Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Tor-Nutzer über Mausrad…

Javascript in TOR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Javascript in TOR

    Autor: TrollNo1 10.03.16 - 15:54

    ...sollte man soweiso komplett deaktivieren. Steht auch in der Hilfe, die eine bessere Anonymität bringt.

  2. Re: Javascript in TOR

    Autor: xVipeR33 10.03.16 - 16:47

    Jap. Wundere mich auch, dass das im Artikel gar nicht erwähnt wurde. Über JavaScript gibt es so unendlich viele Merkmale über die man tracken kann, ganz zu schweigen von eventuellen Sicherheitslücken über die man aus dem Tor-Browser ausbrechen könnte.

    Ist auch insgesamt paradox: Tor nutzen, weil man maximale Anonymität haben will, aber dann fremden Code automatisch auf seinem Rechner ausführen lassen.

  3. Re: Javascript in TOR

    Autor: Apfelbrot 10.03.16 - 17:09

    Tja aber da gibt es leider genug Seiten, gerade hidden services, die ohne Javascript fast nicht nutzbar sind.

  4. Re: Javascript in TOR

    Autor: b1nary 10.03.16 - 18:13

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja aber da gibt es leider genug Seiten, gerade hidden services, die ohne
    > Javascript fast nicht nutzbar sind.

    Das ist schwachsinn. Ausser du meinst die dummen chats und foren die sowieso nach einer woche verschwinden weil keiner einen 12 jährigen admin möchte.

    Und ja es ist definitiv so mit JS gibt es und wird es immer diverse fingerprint methoden geben (nicht gleichzusetzen mit deanymisierung) aber z.b. bildschirmgrösse kann man auch wunderbar ohne js tracken.

  5. Re: Javascript in TOR

    Autor: TrollNo1 11.03.16 - 07:17

    Deswegen soll man ja auch die Standardgröße des TOR Browsers so lassen.
    Mir ist bisher auch noch keine (wichtige) Seite untergekommen, die Javascript benötigt hätte.

  6. Re: Javascript in TOR

    Autor: Cyrano_B 11.03.16 - 08:55

    da erste was nach Inbetriebnahme eines neuen TOR-Browser gemacht wird:
    about:config -> javascript.enabled;false

  7. Re: Javascript in TOR

    Autor: rocket_to_russia 11.03.16 - 18:56

    b1nary schrieb:
    > .. aber
    > z.b. bildschirmgrösse kann man auch wunderbar ohne js tracken.

    Wie soll das gehen?

  8. Re: Javascript in TOR

    Autor: xVipeR33 11.03.16 - 22:21

    Könnte mir vorstellen dass man für Links mit diesen CSS media queries je nach Display-Größe andere HTML-Elemente anzeigt die dann die Display-Größe in der URL enthalten.
    Also Tracking möglich, aber sicher nicht "wunderbar". Zum einen muss der Besucher schon auf die Links klicken und jede einzelne Auflösung kann man nur mit riesigen Mengen HTML- und CSS-Code abdecken.

    Andere Möglichkeiten würden mich ohne JS allerdings auch überraschen.

  9. Re: Javascript in TOR

    Autor: janxb 17.03.16 - 15:40

    Ziemlich gute Idee! :D
    Das entsprechende CSS könnte man ja auch automatisch generieren und die jeweiligen Requests dann auch automatisch auswerten. Dann hat man die genaue Bildschirmauflösung, auch wenn sie wahrscheinlich alleine nicht besonders viel bringt ^^

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  2. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  3. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  4. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 339,00€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Ausfall: Jeder Dritte hat Probleme mit der Internetverbindung
    Ausfall
    Jeder Dritte hat Probleme mit der Internetverbindung

    Internetverbindungen fallen bei vielen Nutzern wochenlang aus. Viele sind gezwungen, den Anbieter immer wieder zu kontaktieren bis das Problem vom Provider endlich behoben wird.

  2. Jerry Berg: Warum Microsoft in Windows 10 immer mehr Bugs übersieht
    Jerry Berg
    Warum Microsoft in Windows 10 immer mehr Bugs übersieht

    Der Youtuber und ehemalige Microsoft-Entwickler Jerry Berg erklärt aus seiner Sicht, warum Patches in Windows 10 aktuell oft fehlerbehaftet sind. Er sieht das Sammeln von Telemetriedaten und die Automatisierung des Bugtestings als Probleme an.

  3. TU Wien Space Team: Studentische Rakete verfehlt Höhenrekord
    TU Wien Space Team
    Studentische Rakete verfehlt Höhenrekord

    Mit ihrer Rakete haben Wiener Studenten den bestehenden Höhenrekord für studentische Raketen überbieten wollen. Wegen eines technischen Problems nach dem Start gelang das jedoch nicht.


  1. 11:46

  2. 11:34

  3. 11:19

  4. 10:56

  5. 10:28

  6. 09:42

  7. 09:21

  8. 09:05