Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Security: Verfolgungsjagd per…

Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: Legacyleader 29.11.13 - 12:44

    Dann wäre das die billigste Wanze die man bauen könnte :D
    Raspberry PI = 30 Euro
    BT Dongle = 5 Euro
    UMTS Stick ~ 15 Euro?
    Akku mit 15000mAh = 36 Euro

    Gesamt 56 Euro + Gehäuse

    Der Akku würde für Model B knapp 22 Stunden halten also machen wir 10-15 draus wegen UMTS/BT und GPS Modul.

    Für ein vorher ausgewähltes Ziel oder als Peilgerät fürs eigene Auto ne Investitoon wert oder? :D

    GPS Modul vergessen... was kostet so eine? 50 euro? sind wir bei 106 Euro



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 29.11.13 12:58 durch Legacyleader.

  2. Re: Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: kaymvoit 29.11.13 - 12:49

    Ganz schön große Wanze. Das geht mit einem Arduino definitiv billiger, kleiner und mit längerer LAufzeit.

  3. Re: Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: Legacyleader 29.11.13 - 12:49

    Ja? kann man so viel coole Sachen mit den Arduino Boards machen hmmm... ich sollte mir mal wirklich eine bestellen

  4. Re: Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: kaymvoit 29.11.13 - 12:57

    Nimm ein Nano, kostet als compatible bei ebay.com <7$ mit Versand. Ich habe mir damals als erstes den großen, teuren Ethernet gekauft, weil ich dachte, ich wollte direkt ausprobieren, was der alles kann. Führt nur dazu, dass man sich nicht traut, das Ding dauerhaft in etwas zu verbauen.
    Man kann damit wirklich coole Sache machen. Seit letzter Woche fährt meine Motorleinwand, die vorher einen Kabelschalter hatte, synchron mit der Beamerfernbedienung hoch und runter. Arduino 7$, Relais <2$, IR-Receiver <1$, Altes USB-Netzteil, < 1 Bildschirmseite Code.

  5. Re: Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: Milchglas 29.11.13 - 13:36

    Dann lieber gebrauchte oder billige China Handys, bei Bedarf mit externem Akku. Weniger basteln, kleiner, leichter und auch Softwaremäßig wirds deutlich einfacher. Kann auch jeder Idiot bedienen...

  6. Re: Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: Sebbi 29.11.13 - 14:38

    http://www.pearl.de/a-PX3511-5481.shtml

    60 ¤ für eine Wanze ... diese Dinger gibt es auch mit Mikrofon für "Babyfon" Funktion ... wer's glaubt. Alles kommerzielle Wanzen ;-)

  7. Re: Die vermutlichst billigste und Dateneffizienteste Wanze der Welt

    Autor: PitiRocker 01.12.13 - 13:41

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wäre das die billigste Wanze die man bauen könnte :D
    > Raspberry PI = 30 Euro
    > BT Dongle = 5 Euro
    > UMTS Stick ~ 15 Euro?
    > Akku mit 15000mAh = 36 Euro
    >
    > Gesamt 56 Euro + Gehäuse
    >
    > Der Akku würde für Model B knapp 22 Stunden halten also machen wir 10-15
    > draus wegen UMTS/BT und GPS Modul.
    >
    > Für ein vorher ausgewähltes Ziel oder als Peilgerät fürs eigene Auto ne
    > Investitoon wert oder? :D
    >
    > GPS Modul vergessen... was kostet so eine? 50 euro? sind wir bei 106 Euro


    wow, rechnen is nicht deine stärke.. oder es war n fiesr tipfehler drin, denn:

    > Raspberry PI = 30 Euro
    > BT Dongle = 5 Euro
    > UMTS Stick ~ 15 Euro?
    > Akku mit 15000mAh = 36 Euro

    = ~86¤

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. über experteer GmbH, Sindelfingen
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  2. (u. a. Days Gone - Special Edition für 39€ und Forza Horizon 3 für 15€)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55