Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Separate E-Mail-Adressen: Komplexe…

Warum so kompliziert ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum so kompliziert ?

    Autor: v2nc 24.08.17 - 10:09

    Phishing Schutz geht 100 Mal einfacher und ohne technische Hilfsmittel: ich klicke einfach auf keinen Link in einer Mail, es sei denn, ich habe diese unmittelbar angefordert. Wenn dann eine Phishing Mail vorbeikommt, in der z.B. steht 'erneuern sie ihr amazon konto' oder sowas, geh ich halt auf Amazon.de, Log mich ein und Guck was da los ist.
    Jetzt ist natürlich die Frage, wieso immer noch so viel Phishing betrieben wird, obwohl man sich doch so einfach und effektiv dagegen schützen kann.
    Die Antwort ist ganz einfach: die Leute sind entweder zu faul um darüber nach zu denken, oder einfach zu dumm. Und das bei einer so einfachen Anweisung, wie "Klick auf keine Links". Wenn Leute sich so einfach vor Phishing schützen können und es nicht tun, wieso sollten sie es so kompliziert tun, wie es im Artikel beschrieben ist.

    Ich würde den Artikel also eher als theoretisches Rumgelaber bezeichnen, als als praktischer Anti-Phishing Tipp. Ich kann nicht davon ausgehen, dass der Autor in irgend einer Weise die Effektivität seiner Tipps wirklich getestet hat, schon gar nicht hat er sie mit anderen Methoden verglichen.

    Fazit: auf keine Links in Mails klicken und diesen Artikel nicht lesen ;)

  2. Re: Warum so kompliziert ?

    Autor: der_wahre_hannes 24.08.17 - 10:13

    v2nc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt ist natürlich die Frage, wieso immer noch so viel Phishing betrieben
    > wird, obwohl man sich doch so einfach und effektiv dagegen schützen kann.
    > Die Antwort ist ganz einfach: die Leute sind entweder zu faul um darüber
    > nach zu denken, oder einfach zu dumm.

    Mittlerweile sind die Phishing-Mails sehr gut darin, jemanden unter Druck zu setzen. Bekanntestes Beispiel dafür dürfte die tolle "Zahlungsaufforderung bis zum $Datum" sein, wobei $Datum entweder maximal 2 Tage in der Zukunft liegt oder sogar schon gestern war. Da auch der Rest der E-Mail sehr professionell wirkt, ist man dann schon versucht, den Anhang einfach mal zu öffnen. Wer will denn schon ne Klage am Hals haben, weil man 120¤ nicht bezahlt hat?

    Genau so mit den "aktivieren Sie Ihr Konto"-Dingern. Es ist eben viel leichter, einfach den Link zu klicken, denn da kommt man ja gleich auf die vermeintlich korrekte Seite und die Sache ist gegessen.

    Anderen pauschal einfach Dummheit zu unterstellen ist einfach nur extrem arrogant.

  3. Re: Warum so kompliziert ?

    Autor: v2nc 24.08.17 - 11:06

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anderen pauschal einfach Dummheit zu unterstellen ist einfach nur extrem
    > arrogant.

    v2nc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Antwort ist ganz einfach: die Leute sind entweder zu faul um darüber
    > nach zu denken, oder einfach zu dumm.

    Lesen hilft :)

  4. Re: Warum so kompliziert ?

    Autor: LinuxMcBook 24.08.17 - 23:50

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mittlerweile sind die Phishing-Mails sehr gut darin, jemanden unter Druck
    > zu setzen. Bekanntestes Beispiel dafür dürfte die tolle
    > "Zahlungsaufforderung bis zum $Datum" sein, wobei $Datum entweder maximal 2
    > Tage in der Zukunft liegt oder sogar schon gestern war. Da auch der Rest
    > der E-Mail sehr professionell wirkt, ist man dann schon versucht, den
    > Anhang einfach mal zu öffnen. Wer will denn schon ne Klage am Hals haben,
    > weil man 120¤ nicht bezahlt hat?

    Weil letzte Zahlungsaufforderungen die eine Klage begründen könnten, einfach nicht per Mail kommen.

    Wer das nicht weiß, ist entweder dumm oder ist in den letzten Jahren echt so mit Scheuklappen durch die Gegend gelaufen, dass die Allgemeinbildung drunter gelitten hat. Was ja aufs selbe hinaus läuft.

  5. Re: Warum so kompliziert ?

    Autor: der_wahre_hannes 25.08.17 - 10:10

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mittlerweile sind die Phishing-Mails sehr gut darin, jemanden unter
    > Druck
    > > zu setzen. Bekanntestes Beispiel dafür dürfte die tolle
    > > "Zahlungsaufforderung bis zum $Datum" sein, wobei $Datum entweder maximal
    > 2
    > > Tage in der Zukunft liegt oder sogar schon gestern war. Da auch der Rest
    > > der E-Mail sehr professionell wirkt, ist man dann schon versucht, den
    > > Anhang einfach mal zu öffnen. Wer will denn schon ne Klage am Hals
    > haben,
    > > weil man 120¤ nicht bezahlt hat?
    >
    > Weil letzte Zahlungsaufforderungen die eine Klage begründen könnten,
    > einfach nicht per Mail kommen.
    >
    > Wer das nicht weiß, ist entweder dumm oder ist in den letzten Jahren echt
    > so mit Scheuklappen durch die Gegend gelaufen, dass die Allgemeinbildung
    > drunter gelitten hat. Was ja aufs selbe hinaus läuft.

    Wer nicht weiß, dass jeder von uns für solche psychologischen Tricks empfänglich ist, ist... ich will jetzt nicht sagen "dumm", aber doch zumindest sehr arrogant. Sei es nun der "Enkeltrick", oder die Zahlungsaufforderung, die per Mail kommt.
    Es wird einfach ganz bewusst ein immenser Druck aufgebaut und die Leute in Panik versetzt. Und wer nicht kapiert, dass Leute in Panik in den seltensten Fällen rational reagieren, der ist, naja, man kann es sich ja denken. ;)
    Oder die Allgemeinbildung hat halt so stark gelitten, dass man von seinem hohen Ross nicht mehr herunterfindet, das kann natürlich auch sein.

  6. Re: Warum so kompliziert ?

    Autor: Anonymouse 25.08.17 - 15:16

    Schade, dass nicht jeder so toll und klug ist wie du....

  7. Re: Warum so kompliziert ?

    Autor: serra.avatar 25.08.17 - 17:43

    v2nc hat recht! Um das Umzusetzen muss man nichtmal den IQ von Albert Einstein haben ... wenn man einem das mal erklärt reicht auch der IQ einer Amöbe!

    Wer heut auf Phishing reinfällt hat es einfach gesagt nicht besser verdient ...
    Meine Oma ist 75 und selbst die hat es nach zweimaligen Erklären kapiert!

    Auf solche Links klickt man nicht! Wenn dann schaut man selber in seinem Account nach!
    Mahnungen die per Mail kommen kannst du Ablage P schieben!

    --> der Phisher schaut in die Röhre!

    PS: Verdient ihr eigentlich alle soviel, das ihr nicht mehr wisst wem und wo ihr jemanden Geld schuldig seid ?

    Geil finde ich das Deutsche Bank Phishing ... wirklich astreines deutsch und absolut auf den ersten Blick nicht von ner orginal zu unterscheiden ... nur dumm das ich mein Konto bei der Voksbank habe ... ;p füttert man die Phisher halt mit fakedaten!

    _________________________________________________________________
    Gott vergibt, ich nicht!



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.17 17:52 durch serra.avatar.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland
  2. Bayern Facility Management GmbH, München
  3. ETAS, Stuttgart
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 9,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 6,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Urheberrrecht
    Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

    1. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
    2. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
    3. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts

    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
    Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
    Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

    In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
    2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
    3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

    1. ARMv8: Oracles Linux-System für ARM-CPUs ist verfügbar
      ARMv8
      Oracles Linux-System für ARM-CPUs ist verfügbar

      Nach mehreren Testversionen wagt Oracle den letzten Schritt und bringt Oracle Linux 7 in der Version 5 auf den Markt. Das Betriebssystem unterstützt Armv8-Prozessoren und basiert auf einem aktuellen Linux-Kernel. Dazu werden wichtige Tools wie Docker und MySQL auf das OS portiert.

    2. Schwarzkopien: Nintendo Switch prüft offenbar jede Hardware und Software
      Schwarzkopien
      Nintendo Switch prüft offenbar jede Hardware und Software

      Zum Schutz vor illegal kopierten Spielen prüft die Nintendo Switch über mehrere Server offenbar jede Konsole und jedes Spiel. Simple Tricks aus der 3DS-Zeit zum Umgehen der Sicherheitsmaßnahmen sollen nicht mehr funktionieren.

    3. Google: Android-Apps bekommen DRM-Zusatz
      Google
      Android-Apps bekommen DRM-Zusatz

      Google fügt Android-Apps im Play Store Metadaten hinzu, um diese als von Google zertifizierte Anwendungen auszuweisen. Was nach DRM klingt, soll in Märkten Sicherheit bringen, in denen Nutzer Apps legal über Peer-to-Peer-Netzwerke teilen. Missbrauch ist aber dennoch denkbar.


    1. 11:48

    2. 11:38

    3. 11:26

    4. 11:10

    5. 10:54

    6. 10:41

    7. 09:43

    8. 09:39