Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shadowbrokers: NSA-Exploits für…

Die Verschwörung

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Verschwörung

    Autor: tristankobusch 15.04.17 - 18:21

    Wennan sich die in den Snowden-Enthullungen angedeutete Nähe der Industrie zur NSA bedenkt, wäre eine weitere denkbare Variante, dass Microsoft von den Sicherheitslücken wusste sie auf Druck der Sicherheitsbehörden bis zur Veröffentlichung jedoch nicht schloss.

  2. Re: Die Verschwörung

    Autor: Wallbreaker 15.04.17 - 19:42

    tristankobusch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wennan sich die in den Snowden-Enthullungen angedeutete Nähe der Industrie
    > zur NSA bedenkt, wäre eine weitere denkbare Variante, dass Microsoft von
    > den Sicherheitslücken wusste sie auf Druck der Sicherheitsbehörden bis zur
    > Veröffentlichung jedoch nicht schloss.

    Das soll in der Vergangenheit schon geschehen sein, zumal die Rechtsgrundlage genau so etwas problemlos ermöglicht. Rein vom rechtlichen Standpunkt her, dürfte sich Microsoft nicht einmal wehren noch über Geschehnisse sprechen. Die entscheidende Frage dabei ist nicht, ob es jemals solche Aufforderungen gab, sondern ob Microsoft diesen jemals Folge geleistet hat. Wäre denkbar, besonders in vergangenen Zeiten, doch heute würde Ich Microsoft nicht mehr für so fahrlässig halten, sich wirklich derart zu gefährden und darüber zu schweigen.

    Prinzipiell kann man das natürlich halten wie man will, und dennoch misstrauen. Nur es stünde zu viel auf dem Spiel, um das heutzutage noch zu riskieren.

  3. Re: Die Verschwörung

    Autor: Rocky Horror Picture Show 16.04.17 - 03:54

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die entscheidende Frage dabei ist nicht, ob es
    > jemals solche Aufforderungen gab, sondern ob Microsoft diesen jemals Folge
    > geleistet hat. Wäre denkbar, besonders in vergangenen Zeiten, doch heute
    > würde Ich Microsoft nicht mehr für so fahrlässig halten, sich wirklich
    > derart zu gefährden und darüber zu schweigen.

    Wieso war das früher möglich und heute nicht? Was hat sich inzwischen geändert? Microsoft wird selbstverständlich der entsprechenden Aufforderung der Regierung nachgeben.

  4. Re: Die Verschwörung

    Autor: Evron 16.04.17 - 09:25

    Rocky Horror Picture Show schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wallbreaker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die entscheidende Frage dabei ist nicht, ob es
    > > jemals solche Aufforderungen gab, sondern ob Microsoft diesen jemals
    > Folge
    > > geleistet hat. Wäre denkbar, besonders in vergangenen Zeiten, doch heute
    > > würde Ich Microsoft nicht mehr für so fahrlässig halten, sich wirklich
    > > derart zu gefährden und darüber zu schweigen.
    >
    > Wieso war das früher möglich und heute nicht? Was hat sich inzwischen
    > geändert? Microsoft wird selbstverständlich der entsprechenden Aufforderung
    > der Regierung nachgeben.

    Durch Snowden hat sich viel verändert. Die Firmen, ganz besonders MS, müssen jetzt Angst haben, dass ihre Obrigkeitshörigkeit rauskommen und zum Skandal wird. Und ganz besonders bei MS kann der nächste Skandal solchen Ausmaß zum Bankrott führen.
    Es ist eher besser für die Firmen sich gerichtlich dagegen zu wehren und das sogar PR-mässig zu verwerten.
    Und auch die NSA ist nicht dumm. Sie wissen schon, dass sie mit solchen Aktionen andere Länder nur dazu bringen alternativ Systeme zu verwenden. Damit zerstören Sie ihre eigene Wirtschaft.
    Stell die vor was würde passieren, wenn China und Russland MS Produkte verbieten würden.... Oder besser noch... Großfirmen verbieten MS Produkte.

  5. Re: Die Verschwörung

    Autor: nixidee 16.04.17 - 16:47

    Wallbreaker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tristankobusch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wennan sich die in den Snowden-Enthullungen angedeutete Nähe der
    > Industrie
    > > zur NSA bedenkt, wäre eine weitere denkbare Variante, dass Microsoft von
    > > den Sicherheitslücken wusste sie auf Druck der Sicherheitsbehörden bis
    > zur
    > > Veröffentlichung jedoch nicht schloss.
    >
    > Das soll in der Vergangenheit schon geschehen sein, zumal die
    > Rechtsgrundlage genau so etwas problemlos ermöglicht. Rein vom rechtlichen
    > Standpunkt her, dürfte sich Microsoft nicht einmal wehren noch über
    > Geschehnisse sprechen. Die entscheidende Frage dabei ist nicht, ob es
    > jemals solche Aufforderungen gab, sondern ob Microsoft diesen jemals Folge
    > geleistet hat.

    Legt doch mal die Aluhüte weg. Wo soll denn die Rechtslage es ermöglicht haben, dass MS Lücken nicht schließen durfte? Die Geschichten um diverse iPhones zeigen wohl recht deutlich, dass dem nicht so ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Augsburg
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. Daimler AG, Neu-Ulm
  4. über Nash direct GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 82,99€ statt 89,99€
  2. ab 47,99€
  3. 199€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. U-Bahn: Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund
    U-Bahn
    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

    Die Einzelheiten über den längst fälligen Mobilfunk-Ausbau in der Berliner U-Bahn werden erst langsam öffentlich. Dank moderner Technik brauchen die Betreiber weniger Betriebsräume.

  2. Kabelnetz: Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen
    Kabelnetz
    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

    Besonders kleinere Kabelnetzbetreiber sollten statt Docsis 3.1 das Koaxialkabel direkt durch Glasfaser ersetzen. Das alte Koaxkabel bleibe sonst immer ein Flaschenhals.

  3. Virtuelle Güter: Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen
    Virtuelle Güter
    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

    Der Umsatz mit Mikrotransaktionen lässt sich durch einfache Tricks noch steigern - und Activision hat dafür nun ein Patent. Bislang kommt das System aber nach Angaben der Firma noch nicht zum Einsatz.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16