Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shadowbrokers: NSA-Exploits für…

Ist es so undenkbar

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist es so undenkbar

    Autor: luarix 16.04.17 - 14:13

    dass Microsoft die Sicherheitslücken mit Absicht drin hatte um so mit der NSA zusammenzuarbeiten?

  2. Re: Ist es so undenkbar

    Autor: grslbr 16.04.17 - 14:25

    Undenkbar nicht, aber unwahrscheinlich würde ich sagen. Nicht dass ich großer Fan wäre, aber vorauseilenden Gehorsam mit den Geheimdiensten zu unterstellen?

    Andererseits ...

    Nobody belongs anywhere, nobody exists on purpose,
    everybody's going to die. Come watch TV?

  3. Re: Ist es so undenkbar

    Autor: Bouncy 16.04.17 - 15:37

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dass Microsoft die Sicherheitslücken mit Absicht drin hatte um so mit der
    > NSA zusammenzuarbeiten?
    Ist so wenig undenkbar wie dass die NSA den russischen Staatshackern einfach absichtlich das Material hat zukommen lassen, damit man oberflächlich alte Feindschaften und damit den Status Quo aufrechterhalten kann.
    Undenkbar ist auch eine abnehmende Entropie nicht, so dass Dinge scheinbar zeitlich umgekehrt ablaufen. Um Leuten trotzdem nicht so einen Quark vorzusetzen hat man sich die Wahrscheinlichkeit erdacht. Und die gilt auch für börsennotierte Unternehmen...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEONI Kabel GmbH, Roth
  2. KODAK Alaris Germany GmbH über Tauster GmbH, Stuttgart
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hannover
  4. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€
  4. 1,29€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

  1. App-Entwicklung: Google veröffentlicht Beta von Android Studio 3.2
    App-Entwicklung
    Google veröffentlicht Beta von Android Studio 3.2

    Nach der Ankündigung auf der I/O 2018 hat Google eine erste Betaversion des neuen Android Studio 3.2 vorgestellt. Diese unterstützt zahlreiche neue Hilfsmittel, wie etwa Android Jetpack, Android App Bundle und den Energy Profiler, die neue Apps effizienter machen sollen.

  2. Bundesrechtsanwaltskammer: Sicherheitsgutachten zum Anwaltspostfach enttäuscht
    Bundesrechtsanwaltskammer
    Sicherheitsgutachten zum Anwaltspostfach enttäuscht

    Das lange versprochene Sicherheitsgutachten zum besonderen elektronischen Anwaltspostfach (BeA) ist veröffentlicht worden. Es zeigt, wie viele Sicherheitsprobleme das BeA nach wie vor hat. Die versprochene Transparenz wird aber kaum hergestellt.

  3. Testnetz: Telekom braucht für 5G erheblich mehr Antennen
    Testnetz
    Telekom braucht für 5G erheblich mehr Antennen

    Das große 5G-Testnetz der Telekom in Berlin liefert erste Erkenntnisse zu der Zahl der benötigten Antennen, aber auch zur tatsächlich erreichten Datenrate und Latenz.


  1. 14:49

  2. 14:26

  3. 13:30

  4. 13:04

  5. 12:43

  6. 12:27

  7. 12:00

  8. 11:34