Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shadowbrokers: NSA-Exploits für…

NSA -> MS die wahrscheinlichste Variante

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NSA -> MS die wahrscheinlichste Variante

    Autor: Sharra 16.04.17 - 10:04

    Für die Shadow Broker hätte es keinen Sinn gemacht, MS zu informieren.
    a) wollten sie die Exploits ja vorher verkaufen
    b) würde das den Aufreger schmälern

    Ausserdem braucht MS Zeit um die Lücken zu fixen.
    Erfahrungsgemäß reichen MS oftmals 2-3 Wochen nicht aus.

    Daraus leite ich ab (persönliche Schlussfolgerung), dass die NSA Microsoft informiert hat.
    Dort wird man allerdings auch nicht begeistert gewesen sein, dass die NSA unbekannte Exploits hortet, auch wenn das natürlich auch nichts neues ist.
    Ich gehe aber davon aus, dass die NSA es lieber sieht, wenn die Lücken gepatcht werden, weil sie ja nicht mehr die fiktive Hoheit darüber haben.

  2. Re: NSA -> MS die wahrscheinlichste Variante

    Autor: kazhar 16.04.17 - 11:22

    Das ist naheliegend...

    Sobald sie den "Datenabfluss" bemerkt haben (also spätestens mit Start der Auktion) werden die entsprechenden Infos an MS gegangen sein. Man will sich ja nicht selber schaden...

  3. Re: NSA -> MS die wahrscheinlichste Variante

    Autor: nixidee 16.04.17 - 16:44

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ich gehe aber davon aus, dass die NSA es lieber sieht, wenn die Lücken
    > gepatcht werden, weil sie ja nicht mehr die fiktive Hoheit darüber haben.

    Geht wohl weniger um die Hoheit als darum den shadow brokers zu schaden.

  4. Re: NSA -> MS die wahrscheinlichste Variante

    Autor: Sharra 16.04.17 - 18:14

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Ich gehe aber davon aus, dass die NSA es lieber sieht, wenn die Lücken
    > > gepatcht werden, weil sie ja nicht mehr die fiktive Hoheit darüber
    > haben.
    >
    > Geht wohl weniger um die Hoheit als darum den shadow brokers zu schaden.

    Die haben den Datensatz sowieso nicht verkauft. Was willst du denen jetzt noch schaden? Den Schaden hätten sämtliche Windows-User, und damit natürlich auch US-Wirtschaft, und US-Behörden, wenn die Exploits ausgenutzt würden. Meinst du wirklich, DAS möchte sich die NSA, die allmächtige, per Definition gute, Cybersicherheitsbehörde der USA, ankreiden lassen?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte, deutschlandweit
  2. IT-HAUS GmbH, Föhren
  3. IKOR Management- und Systemberatung GmbH, deutschlandweit
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Whole Foods Market Amazon kauft Bio-Supermarktkette für 13,7 Milliarden Dollar
  2. Kartengebühren Transaktionen in Messages können teuer werden
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. EA Sports: NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten
    EA Sports
    NHL 18 soll Hockey der jungen Spielergeneration bieten

    Mit neuen Angriffsmanövern und einer überarbeiteten Verteidigungssteuerung will EA Sports in NHL 18 auf die aktuellen Veränderungen in der Sportart reagieren. Außerdem sollen Fans ihr eigenes Dreamteam zusammenstellen können.

  2. Eviation: Alice fliegt elektrisch
    Eviation
    Alice fliegt elektrisch

    Leise und ohne Schadstoffemissionen soll Alice fliegen. Das israelische Unternehmen Eviation stellt auf der Luftfahrtmesse in Paris ein Elektroflugzeug für Regionalstrecken vor.

  3. Staatstrojaner: Dein trojanischer Freund und Helfer
    Staatstrojaner
    Dein trojanischer Freund und Helfer

    Am heutigen Donnerstag beschließt der Bundestag ein weitreichendes Überwachungsgesetz. Wir analysieren es Satz für Satz und erklären, warum es wohl verfassungswidrig ist.


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:28

  5. 13:40

  6. 13:29

  7. 13:00

  8. 12:46