1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Shitrix: Das Citrix-Desaster

Hängen die Citrix-Server denn frei zugänglich im Netz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hängen die Citrix-Server denn frei zugänglich im Netz?

    Autor: vergeben 14.01.20 - 23:26

    Oder verstehe ich da etwas falsch?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.20 23:26 durch vergeben.

  2. Re: Hängen die Citrix-Server denn frei zugänglich im Netz?

    Autor: pommesmatte 15.01.20 - 00:03

    Es sind die Citrix Netscaler (VPN Loadbalancing Gateways) betroffen und ja, die hängen logischerweise im Internet.

  3. Re: Hängen die Citrix-Server denn frei zugänglich im Netz?

    Autor: 7bit 19.01.20 - 11:17

    Von nem VPN würde ich erwarten daß man an genau einem einzigen Port nach ner sicheren Authentifizierung überhaupt ne Verbindung aufbauen kann und nicht daß jeder Hinz und Kunz von irgendwo auf nem beschissenem offenen webserver beschissene CGI-Scripte aufrufen kann die irgendwelche Argumente entgegen nehmen und damit irgendwelche Sachen machen. Völlig krank diese alles-muss-ein-webinterface-haben-Scheiße nur damit die vetrtottelten Windows-Admins es einhändig mit Maus und Interentexplorer bedienen können!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.01.20 11:18 durch 7bit.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Zeppelin GmbH, Berlin
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  4. Kölner Verkehrs-Betriebe AG, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lovot im Hands-on: Knuddeliger geht ein Roboter kaum
Lovot im Hands-on
Knuddeliger geht ein Roboter kaum

CES 2020 Lovot ist ein Kofferwort aus Love und Robot: Der knuffige japanische Roboter soll positive Emotionen auslösen - und tut das auch. Selten haben wir so oft "Ohhhhhhh!" gehört.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orcam Hear Die Audiobrille für Hörgeschädigte
  2. Schräges von der CES 2020 Die Connected-Kartoffel
  3. Viola angeschaut Cherry präsentiert preiswerten mechanischen Switch

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

  1. Wireless-Komponenten: Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple
    Wireless-Komponenten
    Broadcom erwartet 15 Milliarden US-Dollar dank Apple

    Eine auf dreieinhalb Jahre ausgelegte Partnerschaft mit Apple soll rund 15 Milliarden US-Dollar Umsatz für Broadcom generieren. Der Hersteller liefert WiFi-/Bluetooth-Module und RF-Frontends für Apples iPhones.

  2. 5G: USA drohen Großbritannien wegen Huawei
    5G
    USA drohen Großbritannien wegen Huawei

    Die USA sind mit ihrem neuen Geheimdienstmaterial zu Huawei in Großbritannien durchgefallen. Nun soll wirtschaftlicher Druck zum US-britischen Handelsabkommen helfen, dass Huawei bei 5G ausgeschlossen wird. Auch Entwicklungsländer sollen über Kredite einbezogen werden.

  3. Amazon: AWS-Mitarbeiter veröffentlicht Zugangsdaten auf Github
    Amazon
    AWS-Mitarbeiter veröffentlicht Zugangsdaten auf Github

    Passwörter, private Schlüssel, Daten von AWS-Kunden und eine Führerscheinkopie: Ein AWS-Mitarbeiter hat umfangreiche Daten auf Github veröffentlicht. Zwar war das Datenleck nur fünf Stunden öffentlich einsehbar - eine missbräuchliche Nutzung kann jedoch nicht ausgeschlossen werden.


  1. 13:47

  2. 13:25

  3. 13:12

  4. 12:49

  5. 12:01

  6. 12:00

  7. 11:40

  8. 11:25