Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Bundeswehr bekommt neue…

Richtig so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so

    Autor: anyone_23 18.05.19 - 13:33

    Ich finde diese Maßnahme so korrekt. Wenn man sich mal z. B. mit Exodus ansieht, wie viele Tracker und Spyware in den weit verbreiteten Apps ist, wird man schnell feststellen, dass ein Smartphone schnell zum Sicherheitsrisiko wird.

    Selbst so etwas wie Spotify enthält mehrere Tracker von Facebook, Google, Adjust & Co: https://reports.exodus-privacy.eu.org/en/reports/75960/

    Das US Militär hat damit ja schon Erfahrungen gesammelt: https://www.golem.de/news/onlinetraining-fitnesstracker-strava-verraet-lage-von-militaerstuetzpunkten-1801-132434.html

    Finde das Vorgehen daher erst mal korrekt. Ggf. kann man dann nach und nach einzelne, geprüfte Apps und einen gehärteten Browser über eine Whitelist freischalten. Wenn man das korrekt anwendet, hat man ein Gerät, dass keine Daten ungewollt weitergibt.

    Die Anschaffung eines alten Samsung Galaxy S8 Smartphones war aber andererseits natürlich eine katastrophale Fehlentscheidung. Dort ist bereits Tracking- und Spionagesoftware in Form der Google Dienste/Play Services vorinstalliert und lange wird dieses ältere Gerät auch nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt. So ein Gerät sollte auf keinen Fall für sensible Daten verwendet werden.

  2. Re: Richtig so

    Autor: korona 18.05.19 - 14:46

    Vielleicht machen sie ja eine Custom Rom. Am besten noch selber BW Rom. Könnte sich sogar lohnen wenn man es noch für weitere öffentliche Institutionen und Politiker anbietet. Man bastelt einen kleinen eigenen AppStore mit zugelassenen Apps und entfernt die ganze Spyware und kann sogar noch für Sicherheitsupdates sorgen

  3. Re: Richtig so

    Autor: whitbread 20.05.19 - 01:18

    Also wenn die jetzt den Mobilfunkchip noch deaktivieren würden, dann wäre es natürlich richtig sicher. Da kann dann soviel Müll von G00gle drauf sein, wie es eben üblich ist. ;-)
    Spass beiseite: Natürlich gehört auf ein Soldatenhandy ein gehärtetes OS, Webzugriff muss möglich sein; Einschränkungen bei Apps und Inhalten sind wie in jedem Unternehmen völlig richtig und normal. Und wer sein Privathandy im Dienst benutzt gehört in den Bau!

  4. Re: Richtig so

    Autor: xploded 20.05.19 - 10:43

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >Und wer sein
    > Privathandy im Dienst benutzt gehört in den Bau!

    Stark! Soll das auch mit allen Zivilisten passieren, die ihr Handy während der Arbeit benutzen? Wir brauchen mehr Gefängnisse!

  5. Re: Richtig so

    Autor: Huanglong 20.05.19 - 10:52

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also wenn die jetzt den Mobilfunkchip noch deaktivieren würden, dann wäre
    > es natürlich richtig sicher. Da kann dann soviel Müll von G00gle drauf
    > sein, wie es eben üblich ist. ;-)
    > Spass beiseite: Natürlich gehört auf ein Soldatenhandy ein gehärtetes OS,
    > Webzugriff muss möglich sein; Einschränkungen bei Apps und Inhalten sind
    > wie in jedem Unternehmen völlig richtig und normal. Und wer sein
    > Privathandy im Dienst benutzt gehört in den Bau!


    Da muss man unterscheiden ob nun im Dienst oder dienstlich. Wenn man im Dienst seine Oma anruft, mit seinem privaten Handy, ist das ja unproblematisch, sofern das anrufen denn gestattet ist.

  6. Re: Richtig so

    Autor: Quantium40 20.05.19 - 15:06

    anyone_23 schrieb:
    > Die Anschaffung eines alten Samsung Galaxy S8 Smartphones war aber
    > andererseits natürlich eine katastrophale Fehlentscheidung. Dort ist
    > bereits Tracking- und Spionagesoftware in Form der Google Dienste/Play
    > Services vorinstalliert und lange wird dieses ältere Gerät auch nicht mehr
    > mit Sicherheitsupdates versorgt. So ein Gerät sollte auf keinen Fall für
    > sensible Daten verwendet werden.

    Da sie ja den Internetzugang verhindern, ist das ganze Google-Geraffel genauso egal, wie die Sicherheitsupdates dafür.
    Viel kritischer ist an der Stelle eher die fehlende Kontrolle übers Baseband.

  7. Re: Richtig so

    Autor: disciple.of.zen 20.05.19 - 21:39

    Das ist keinesfalls unproblematisch, wie der nachfolgende Link belegt:

    https://www.welt.de/wirtschaft/article172956607/Strava-Fitness-App-verraet-geheime-Militaerbasen.html

    Das kann potentiell tödliche Auswirkungen haben. Die Nutzung von (Privat-) Handies verrät nicht nur über Strava oder andere Trackingdienste Basen, sie verrät auch Truppenbewegungen und Bewegungsgeschwindigkeiten und -mengen über die ganz normalen Datenspuren, die ein solches Gerät im Netz hinterlässt, und zwar auch runtergebrochen auf's Individuum. Da sowas in Digital Natives nicht reinzubekommen sein dürfte, hilft nur eins: Beschlagnahmung und Rückgabe am Endes des Einsatzes.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. MorphoSys AG, Planegg Raum München
  4. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Chipmaschinenausrüster: ASML hat Bestellungen für 23 EUV-Scanner
    Chipmaschinenausrüster
    ASML hat Bestellungen für 23 EUV-Scanner

    Rekord in den Niederlanden: Der Chipmaschinenausrüster ASML hat Buchungen über 5 Milliarden Euro vorgenommen. Hintergrund ist, dass Halbleiterfertiger wie Intel, Samsung und TSMC über zwei Dutzend EUV-Tools zur extrem ultra-violetten Belichtung eingekauft haben.

  2. Netzsperren: UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür
    Netzsperren
    UK sagt Porno-Blockade ab und hat neue Pläne dafür

    Die Regierung des Vereinigten Königreiches will die auch Porn Block genannte Altersverifikation für Online-Pornos zunächst nicht mehr umsetzen. Der bisherige Plan soll aber lediglich ersetzt werden und könnte ähnlich wie bisher wiederkommen - inklusive Netzsperren.

  3. Analogue Pocket: Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt
    Analogue Pocket
    Neues Handheld für Gameboy-Spiele und mehr vorgestellt

    Der Analogue Pocket dürfte der Traum eines jeden Retro-Handheld-Spielers sein: Mit dem Gerät lassen sich sowohl Gameboy-, Gameboy-Color- und Gameboy-Advance-Spiele zocken als auch Games für den Game Gear, Neo Geo Pocket und Atari Lynx. Und das ist noch nicht alles.


  1. 11:15

  2. 10:58

  3. 10:31

  4. 10:12

  5. 08:55

  6. 22:46

  7. 17:41

  8. 16:29