1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Daten von einer Milliarde…

"unkenntlich"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "unkenntlich"

    Autor: kendon 15.12.16 - 10:00

    In der Mail die ich bekommen habe (gut zu wissen dass ich einen Yahoo-Account habe oO) ist von MD5 die Rede.

  2. Re: "unkenntlich"

    Autor: My1 15.12.16 - 10:18

    kendon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Mail die ich bekommen habe (gut zu wissen dass ich einen
    > Yahoo-Account habe oO) ist von MD5 die Rede.

    naja MD5 ist erstmal unkenntlich machen, sicher ist es nicht da es zwar keinen rückweg gibt aber natürlich bruteforce auf MD5 ist keine challenge.

    Asperger inside(tm)

  3. Re: "unkenntlich"

    Autor: 0xDEADC0DE 15.12.16 - 10:31

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja MD5 ist erstmal unkenntlich machen, sicher ist es nicht da es zwar
    > keinen rückweg gibt aber natürlich bruteforce auf MD5 ist keine challenge.

    Wenn man Salz in der Suppe hat, sicher nicht... aber darüber schweigt sich der Artikel fast aus. Sie können Cookies wohl fälschen, aber sicher ist das auch nicht. Sie könnten somit an das Salz gekommen sein, aber auch nicht.

  4. Re: "unkenntlich"

    Autor: My1 15.12.16 - 10:34

    wenn man salz dabei hat ist das anlegen von rainbow tables nicht machbar (außer die sind so doof und nutzen den selben salt für alles)
    und selbst wenn nicht wenn man von einem gewissen user das PW haben will kann man immer noch fleißig bruteforcen.

    Asperger inside(tm)

  5. Re: "unkenntlich"

    Autor: kendon 15.12.16 - 13:18

    Leider schweigt sich die Mail darüber aus:

    What Information Was Involved?

    The stolen user account information may have included names, email addresses, telephone numbers, dates of birth, hashed passwords (using MD5) and, in some cases, encrypted or unencrypted security questions and answers. Not all of these data elements may have been present for your account. The investigation indicates that the stolen information did not include passwords in clear text, payment card data, or bank account information. Payment card data and bank account information are not stored in the system we believe was affected.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sika Automotive Frankfurt-Worms GmbH, Worms
  2. EDAG Engineering GmbH, München
  3. SATA GmbH & Co. KG, Kornwestheim
  4. Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. EU warnt: Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer
    EU warnt
    Phishing mit Coronahilfen trifft vor allem T-Online-Nutzer

    Die Betrüger fälschen die E-Mail-Absender und geben sich als EU-Mitarbeiter aus. Die EU-Kommission kritisiert mangelnden Schutz bei der Telekom.

  2. Konsole: Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle
    Konsole
    Sony verbaut in PS5 mindestens drei Lüftermodelle

    Die eigene Playstation 5 ist flüsterleise - und trotzdem gibt's im Netz das Gejammer über den Geräuschpegel? Dafür könnte es Gründe geben.

  3. Großbritannien: Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro
    Großbritannien
    Huawei-Bann kostet Steuerzahler 280 Millionen Euro

    Die britische Regierung will nach dem Ausschluss von Huawei ab 2027 den Wettbewerb wiederherstellen. Die Kosten der Netzbetreiber sind erheblich höher als 280 Millionen Euro.


  1. 18:50

  2. 18:38

  3. 17:55

  4. 17:00

  5. 16:38

  6. 16:12

  7. 15:53

  8. 15:31