Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Millionen Twitter…

Auf der Webseite testen oder nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auf der Webseite testen oder nicht

    Autor: Schattenwerk 09.06.16 - 13:05

    Ich habe einen Twitter-Account und dort noch ein Passwort vor meiner Passwort-Safe-Zeit. An dem Passwort hängt nix wichtiges, daher habe ich es bislang noch nicht ersetzt.

    Nun würde mich schon interessieren, ob ich im Pool bin jedoch weiß ich nicht, ob es so klug ist, dass ich nun auf der Webseite meine E-Mail-Adresse angeben sollte ;)

  2. Re: Auf der Webseite testen oder nicht

    Autor: Lala Satalin Deviluke 09.06.16 - 13:13

    Lieber davon ausgehen, man ist im Pool...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Auf der Webseite testen oder nicht

    Autor: Arschi 09.06.16 - 13:24

    nutz die wildcard funktion, du musst gar nicht deine gesamte email eintragen (ich habs getestet, bin nicht in dem datensatz drin)

  4. Re: Auf der Webseite testen oder nicht

    Autor: SchmuseTigger 09.06.16 - 14:29

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe einen Twitter-Account und dort noch ein Passwort vor meiner
    > Passwort-Safe-Zeit. An dem Passwort hängt nix wichtiges, daher habe ich es
    > bislang noch nicht ersetzt.
    >
    > Nun würde mich schon interessieren, ob ich im Pool bin jedoch weiß ich
    > nicht, ob es so klug ist, dass ich nun auf der Webseite meine
    > E-Mail-Adresse angeben sollte ;)

    Im Zweifel ändere doch einfach dein Passwort?

  5. Re: Auf der Webseite testen oder nicht

    Autor: Trollmagnet 09.06.16 - 14:35

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Zweifel ändere doch einfach dein Passwort?

    "Passwort" bietet die Eingabemaske nicht an.

    Ich denke, Schattenwerk möchte vermeiden, dass Leakedsource.com die E-Mail-Adresse erhält, falls diese nicht in der Datenbank steht. Da ist der Wildcard-Tip schon ganz gut.

  6. Re: Auf der Webseite testen oder nicht

    Autor: Trollmagnet 09.06.16 - 18:28

    Ich bin drin bei etlichen Diensten (erschreckend), aber zum Glück nicht mein Twitter-Account. Also hab ich wohl keinen Schnüffler an Bord. Der Rest ist mir schnurz, da jeder Dienst sein eigenes Passwort hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SV Informatik GmbH, Stuttgart
  3. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  4. Six offene Systeme, Stuttgart, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 19,95€
  3. 2,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Recycling: Die Plastikfischer
Recycling
Die Plastikfischer

Millionen Tonnen Kunststoff landen jedes Jahr im Meer. Müllschlucker, die das Material einsammeln, sind bislang wenig erfolgreich. Eine schwimmende Recycling-Fabrik, die die wichtigsten Häfen anläuft, könnte helfen, das Problem zu lösen.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Elektroautos Audi verbündet sich mit Partner für Akkurecycling
  2. Urban Mining Wie aus alten Platinen wieder Kupfer wird

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

  1. US-Boykott: Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an
    US-Boykott
    Deutsche Netzbetreiber bieten weiter Huawei-Smartphones an

    Während im Ausland Vorbestellungen schon ausgesetzt sind, bieten alle drei Mobilfunkbetreiber weiterhin Huawei-Smartphones an. Dabei stehen alle mit Google und Huawei in Kontakt.

  2. WLAN-Tracking: Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen
    WLAN-Tracking
    Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

    Für bessere Statistiken geht Transport for London einen gewagten Schritt. Die Behörde wird alle angemeldeten Geräte anhand der MAC-Adresse verfolgen, um mit den so erhobenen Daten Fahrgastströme besser zu verstehen und etwa vor Überfüllungssituationen zu warnen.

  3. Android-Konsole: Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an
    Android-Konsole
    Razer kündigt endgültiges Ende von Ouya an

    Auf Kickstarter hat die Android-Konsole Ouya einst Millionen US-Dollar gesammelt, jetzt steht das unmittelbare Aus endgültig bevor: Razer schaltet die Server ab, auch Support wird es nicht mehr geben.


  1. 13:21

  2. 13:02

  3. 12:45

  4. 12:26

  5. 12:00

  6. 11:39

  7. 11:19

  8. 10:50