1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: US-Experten manipulieren…

Hä?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hä?

    Autor: esei 11.04.12 - 11:50

    "Wegen der geringen Batterielaufzeit der Implantate verfügten die Implantate über eine Sicherheitsmaßnahmen wie Verschlüsselung oder Authentifizierung. Deshalb seien sie angreifbar, erklärte Fu."

    kapiere ich nicht

  2. Re: Hä?

    Autor: Trollster 11.04.12 - 12:10

    das ,eine' sollte wohl ,keine' heißen, den anders macht der Satz auch keinen Sinn.

  3. Re: Hä?

    Autor: wp (Golem.de) 11.04.12 - 12:11

    Danke für die Hinweise - das fehlende "k" ist ergänzt.

    wp (Golem.de)

  4. so wird aus unsinn eine faule ausrede.

    Autor: fratze123 11.04.12 - 14:44

    als ob verschlüsselung soviel leistung benötigen würde, dass man das an der akkulaufzeit bemerken könnte...

  5. Re: so wird aus unsinn eine faule ausrede.

    Autor: __destruct() 11.04.12 - 14:48

    Bei einem PC nicht, aber bei diesen kleinen Dingern braucht man dafür wahrscheinlich dann ein weiteres Modul und dieses frisst natürlich Strom.

    Bei der Insulinpumpe kann ich das aber wirklich auch nicht verstehen, denn es wäre doch wirklich naheliegender, dafür ein Kabel zu verwenden, anstatt extra ein Funkmodul einzubauen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.04.12 14:49 durch __destruct().

  6. Re: so wird aus unsinn eine faule ausrede.

    Autor: pka 12.04.12 - 19:41

    nein, es ist sehr praktisch mit dem einen gerät den blutzucker zu messen und automatisch einen korrekturwert berechnen zu lassen und die pumpe legt los. erschien mir vorher auch unnötig, aber man gewöhnt sich schenll drann.

  7. Re: so wird aus unsinn eine faule ausrede.

    Autor: __destruct() 12.04.12 - 19:45

    Hä, wie? Ich dachte bisher, dass dieses Gerät alleine rausbekommt, wann wie viel Insulin gespritzt werden muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) am Lehrstuhl für Informatik mit Schwerpunkt Skalierbare Datenbanksysteme II
    Universität Passau, Passau
  2. Systemadministrator / Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Westwind Real Estate Executive Search GmbH, Berlin
  3. Fachinformatiker*in (m/w/d)
    Amazon Deutschland Transport GmbH, verschiedene Standorte
  4. IT Systemadministrator*in (Windows) (w/m/d)
    Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  3. 22,49€
  4. 8,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de