Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Welche Gefahren durch…

"Gesetze haben noch nie Kriminelle von ihrem Tun abgehalten"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Gesetze haben noch nie Kriminelle von ihrem Tun abgehalten"

    Autor: CaTiO 06.12.18 - 14:02

    Toller Beitrag mit jede Menge Ideen für entsprechende Personen.

    Das es schon lange Gesetze gibt, die alles regeln, wird ignoriert. Nach der Forderung auf Verschärfung kommt dann:
    "[...] Das Problem ist natürlich: Gesetze haben noch nie Kriminelle von ihrem Tun abgehalten. [...]"

    Ja, genau das ist das Problem!
    Durch Dobrindt (der die alten Gesetze wohl auch schon nicht verstanden hat) wurden weitere Gängelungen getroffen. Wen treffen die? Dem informierten Nutzer!
    Die Leute, die mal eben einige hundert Euro auf den Tisch legen, eine Phantom mitnehmen und laden, starten weiterhin am Flughafen!

    Es gibt nur eine Lösung: Kontrolle. Ob dabei die Käufer eine Rechtsbelehrung lesen und unterschreiben müssen (am einfachsten) oder ob draußen Kontrolliert wird, ist egal.

    Sonst ist das wie eine Dreißigerzohne vor einem Kindergarten einrichten, aber nie blitzen.

    Schußendlich ist es schwer Kriminelle von ihrem tun abzuhalten, aber bitte nicht weiter auf die legalen Piloten eindreschen...

  2. Re: "Gesetze haben noch nie Kriminelle von ihrem Tun abgehalten"

    Autor: Dakkaron 06.12.18 - 14:56

    Der Drohnenführerschein (sofern er nicht teuer ist), klingt da schon immer mehr nach einer sinnvollen Sache. Und ohne so ein Ding ist Kaufen verboten.

  3. Re: "Gesetze haben noch nie Kriminelle von ihrem Tun abgehalten"

    Autor: CaTiO 06.12.18 - 16:39

    Der "Drohnenführerschein" für Privat (Ein Kenntnisnachweis, der seit 01. Oktober 2017 für Copter über 2 kg pflicht ist) kostet 26,75¤.

    Allerdings wird auch niemand beim Autokauf nach einem Führerschein gefragt...

    Interessiert aber die kriminellen immer noch nicht, mit denen die Horrorszenarien aus dem Artikel befeuert wurden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Voith GmbH & Co. KGaA, Heidenheim
  2. Bosch Gruppe, Waiblingen
  3. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  4. Schwäbische Werkzeugmaschinen GmbH, Schramberg - Waldmössingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 119,90€
  3. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

  1. Elektroautos: Asiaten auf dem Sprung
    Elektroautos
    Asiaten auf dem Sprung

    Wie Elektromobilität auf unseren Straßen aussieht, bestimmen in weiten Teilen asiatische Hersteller. Aus Japan, Südkorea und China setzen etablierte als auch komplett neue Marken zum Sprung an. Erstaunlicherweise versucht es auch eine europäische Marke über den Umweg Asien.

  2. WWDC 2019: iOS- und Mac-Apps sollen 2021 verschmelzen
    WWDC 2019
    iOS- und Mac-Apps sollen 2021 verschmelzen

    Apple will ein Entwicklerwerkzeug für universelle Apps präsentieren, mit dem iOS- und MacOS-Apps gleichermaßen entwickelt werden können. Die unterschiedlichen Betriebssysteme sollen aber bleiben.

  3. Sonos-One-Konkurrenz: Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen
    Sonos-One-Konkurrenz
    Pure Discovr mit Akku und Airplay 2 kann sich klein machen

    Ein ungewöhnlicher Alexa-Lautsprecher kommt vom Audiounternehmen Pure. Der Discovr-Lautsprecher verkleinert seine Größe bei abgeschalteten Mikrofonen. Die weiteren Besonderheiten des smarten Lautsprechers sind der Akku, frei belegbare Tasten und die Unterstützung von Airplay 2.


  1. 09:29

  2. 08:56

  3. 08:41

  4. 08:01

  5. 07:44

  6. 07:30

  7. 20:46

  8. 20:30