Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Wie sich "Passwort…

Wen überrascht es?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen überrascht es?

    Autor: ZeldaFreak 25.02.19 - 16:05

    Jeder der sich etwas mit dem Internet auskennt und sich mal 2 Sekunden Gedanken über IT Sicherheit gemacht hat, sollte wissen dass vieles einfach nur Sicherheitstheater ist.

    Accounts sind eigentlich so leicht zu übernehmen. In meiner Jugend habe ich mich immer wieder auf den SchülerVZ Account eines Freundes eingeloggt, weil seine Passwörter ein Witz waren. Seitdem hat er andere Passwörter, vergisst die aber auch ständig. Da habe ich mich ja noch nicht mal angestrengt. Ist halt ne scheiß Aktion. Man macht so etwas nicht.

    Ein wichtiger Schritt wäre weg von Freemail scheiß. Nen eigenen V-Server mit Email aufzusetzen, ist nicht teuer, erfordert aber Skill. Da könnte der Hoster nur Zugang zum Server Dashboard geben und ein Angreifer müsste dann den Server neu aufsetzen, was dauert und auffällt. Dann müsste sich der Angreifer ggf. auch noch das Default Root Password zuschicken lassen. Einfacher wäre es die Domain zu karpern bzw. den DNS Server. Je nach Laufzeit der Einträge, dauert es, bis der Angreifer zugang hat. Aber um an die Accounts zu kommen, müsste man Zugang zum Mail Konto haben. Ein Teufelskreis.

  2. Re: Wen überrascht es?

    Autor: maci23 26.02.19 - 07:41

    ZeldaFreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der sich etwas mit dem Internet auskennt und sich mal 2 Sekunden
    > Gedanken über IT Sicherheit gemacht hat, sollte wissen dass vieles einfach
    > nur Sicherheitstheater ist.
    >
    > Accounts sind eigentlich so leicht zu übernehmen. In meiner Jugend habe ich
    > mich immer wieder auf den SchülerVZ Account eines Freundes eingeloggt, weil
    > seine Passwörter ein Witz waren. Seitdem hat er andere Passwörter, vergisst
    > die aber auch ständig. Da habe ich mich ja noch nicht mal angestrengt. Ist
    > halt ne scheiß Aktion. Man macht so etwas nicht.
    >
    Das mit dem Passwort vergessen und den leichten Passwörtern überall Präsent.
    Viele Anbieter machen es einem leicht, einfache Passwörter zur vergeben.

    > Ein wichtiger Schritt wäre weg von Freemail scheiß. Nen eigenen V-Server
    > mit Email aufzusetzen, ist nicht teuer, erfordert aber Skill. Da könnte der
    > Hoster nur Zugang zum Server Dashboard geben und ein Angreifer müsste dann
    > den Server neu aufsetzen, was dauert und auffällt. Dann müsste sich der
    > Angreifer ggf. auch noch das Default Root Password zuschicken lassen.
    > Einfacher wäre es die Domain zu karpern bzw. den DNS Server. Je nach
    > Laufzeit der Einträge, dauert es, bis der Angreifer zugang hat. Aber um an
    > die Accounts zu kommen, müsste man Zugang zum Mail Konto haben. Ein
    > Teufelskreis.

    Ich persönlich nutze einige Freemailanbieter. Habe aber hier nie meinen richtigen Namen in der Mailadresse. Für wichtige Accounts nutze ich keine Freemailadresse.
    Diese Freemailadressen sind meine Spamfänger, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass viele Spams über Forumsbeiträge bei irgendwelchen Foren kommen.
    Auch hier bei Golem nutze ich ein Freemailadresse.

  3. Re: Wen überrascht es?

    Autor: plutoniumsulfat 26.02.19 - 14:00

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Anbieter machen es einem leicht, einfache Passwörter zur vergeben.

    Und viele machen es einem schwer, schwierige Passwörter zu vergeben ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,24€
  2. 4,99€
  3. 2,22€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    1. Lidl Connect: Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE
      Lidl Connect
      Smartphone-Tarife erhalten mehr Datenvolumen - ohne LTE

      Der Lebensmittel-Discounter Lidl hat seine eigenen Smartphone-Tarife überarbeitet. In allen Optionen wird das enthaltene Datenvolumen erhöht. Lidl-Kunden nutzen das Vodafone-Netz, aber der LTE-Zugang ist weiterhin nicht dabei.

    2. Steam Play: Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um
      Steam Play
      Tschüss Windows, hallo Linux - ein Gamer zieht um

      Wenn ein Gamer von Windows auf Linux umsteigt, ist das aufwendig - nahm ich an. Die Distribution Manjaro macht jedoch immerhin die Installation leicht. Laufen Spiele auch und laufen sie so schnell wie unter Windows?

    3. Rocket Lake: Intel soll 14-nm-Chips bei Samsung fertigen lassen
      Rocket Lake
      Intel soll 14-nm-Chips bei Samsung fertigen lassen

      Offenbar sind Intels Probleme bei der 14-nm-Halbleiterfertigung größer als erwartet: Nächstes Jahr soll Samsung die Rocket-Lake-Chips herstellen, damit Intel selbst mehr Kapazität für andere Designs hat. Schon im April 2019 hatte GPU-Chef Raja Koduri die 14-nm-Fab in Giheung besucht.


    1. 12:25

    2. 12:07

    3. 11:52

    4. 11:43

    5. 11:32

    6. 11:24

    7. 11:11

    8. 11:02