1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Windows 10 - das Ende von…

Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: ndakota79 08.12.15 - 13:01

    Kein Text.

  2. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Muhaha 08.12.15 - 13:06

    Jepp. Allerdings gehört dieser Disclaimer an den ANFANG der Werbung und nicht ans Ende. Eigentlich könnte man Golem dafür beim Presserat anschwärzen.

  3. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Oktavian 08.12.15 - 13:12

    Eher von einem Mitarbeiter der msg services. Das ist üblich bei wirklich alles Online- wie Offline-Medien. In jeder Zeitschrift, auf jeder größeren Seite gibt es Gastartikel von externen Autoren.

    Der Deal ist dabei ganz einfach: Die Zeitschrift oder Seite erhält kostenlos einen Aktikel, der für sie natürlich auch von Wert sein muss. Nonsens drucken die auch kostenlos nicht. Der Autor schreibt etwas auf seine Veröffentlichungsliste und seine Firma wird am Ende des Artikels kurz erwähnt. Alle Seiten haben etwas davon.

    Jeder Artikel, bei dem der Autor mir vollem Namen genannt wird und seine Firma mit aufgeführt wird, ist auf diese Art entstanden.

  4. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: john4344 08.12.15 - 13:14

    Trollt doch woanders. Langsam nervt das unter jedem MS Artikel... Ich fands ziemlich sachlich geschrieben. Es werden ja nur Funktionen vorgestellt, an denen Microsoft arbeitet und nichts ausgedacht.

  5. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: AIM-9 Sidewinder 08.12.15 - 13:37

    Die beiden Herren sind bekannt für ihre "unsachlichen" Aussagen bei Microsoft-Artikeln. Ich rate dazu, beide einfach zu ignorieren. Sollen die sich untereinander ruhig "high fiven".

  6. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Rainer Tsuphal 08.12.15 - 13:44

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollt doch woanders. Langsam nervt das unter jedem MS Artikel... Ich fands
    > ziemlich sachlich geschrieben. Es werden ja nur Funktionen vorgestellt, an
    > denen Microsoft arbeitet und nichts ausgedacht.
    Sachlich?
    WWWW (die widerlichste Werbung für Wicrosoft Windows)

  7. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: ndakota79 08.12.15 - 13:51

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die beiden Herren sind bekannt für ihre "unsachlichen" Aussagen bei
    > Microsoft-Artikeln. Ich rate dazu, beide einfach zu ignorieren. Sollen die
    > sich untereinander ruhig "high fiven".


    Ach bin ich? Zeig mir doch mal eine unsachliche Aussage von mir zu einem Microsoft-Aritkel.

  8. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Muhaha 08.12.15 - 14:06

    AIM-9 Sidewinder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die beiden Herren sind bekannt für ihre "unsachlichen" Aussagen bei
    > Microsoft-Artikeln. Ich rate dazu, beide einfach zu ignorieren. Sollen die
    > sich untereinander ruhig "high fiven".

    Von wem redest Du?

  9. Re: bla

    Autor: Bouncy 08.12.15 - 14:12

    Nur weil man auf neue Features hinweist, betreibt man keine Werbung. Als MS-Partner hat man halt mal mehr Einblicke als Andere, das macht das technische Wissen aber natürlich nicht weniger wert. So eine unsinnige Annahme kann imho nur jemand machen, der nicht (in der IT) arbeitet...

  10. Re: bla

    Autor: Muhaha 08.12.15 - 14:17

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur weil man auf neue Features hinweist, betreibt man keine Werbung.

    Dies anzunehmen ist typisch für Leute, die NUR in der IT arbeiten und nicht die Tricks und Kniffe kennen, mit denen in Werbung und Marketing gearbeitet wird.

  11. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: bst (golem.de) 08.12.15 - 14:19

    Hallo,
    wir haben immer wieder Beiträge von Externen. Wichtig ist uns, dass ein Thema mit Tiefe und Expertise neutral und ausgewogen beschrieben wird. Ist dies nicht der Fall, wird der Artikel nicht veröffentlicht.
    Aus Transparenzgründen legen wir offen, wenn bei einem Autor, egal ob Politiker, Uniprofessor oder Firmenpartner, ein Interessenskonflikt bestehen könnte. Bei den Texten werden aber die gleichen Qualitätsmaßstäbe angesetzt wie bei internen Redakteuren: Sie werden fachlich gegenlesen sowie stilistisch geprüft. Den aktuellen Text hat beispielsweise einer unserer Windows-Experten geprüft.
    Wie bei freien Autoren üblich, zahlen wir für den Text ein Honorar. Andere Gegenleistungen gibt es nicht.

    Schöne Grüße aus der Redaktion,

    Benjamin Sterbenz
    Golem.de Chefredakteur

  12. Re: bla

    Autor: Oktavian 08.12.15 - 14:23

    > Dies anzunehmen ist typisch für Leute, die NUR in der IT arbeiten und nicht
    > die Tricks und Kniffe kennen, mit denen in Werbung und Marketing gearbeitet
    > wird.

    Ich glaube Du verschätzt hier die Arbeitsweise einer MS. Wenn die auf golem werben wollen, dann machen sie halt Werbung. Versteckte Artikel sind nicht so deren Stil.

    Ich arbeite selber zwar nicht bei msg, aber bei einem "Marktbegleiter". Meine Kollegen aus der Technik schreiben auch öfter Artikel. Ich selber hab auch schon ein paar Artikel geschrieben, aber nicht über Technik, nicht mein Gebiet.

    Der jeweilige Hersteller, sei es nun MS, Oracle, IBM oder wer auch immer interessiert sich nicht die Bohne dafür. Natürlich sehen sie das wohlwollend, aber sie unterstützen es weder aktiv noch passiv. Sie wollen gerade nicht in den Verdacht der verdeckten Werbung kommen, deshalb halten sie sich da tunlichst raus.

    Für die Firma selbst, hier msg, hat das eine gewisse Werbewirkung, weshalb sie den Autor finanziell und logistisch unterstützt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.12.15 14:24 durch Oktavian.

  13. Re: bla

    Autor: Bouncy 08.12.15 - 14:51

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies anzunehmen ist typisch für Leute, die NUR in der IT arbeiten und nicht
    > die Tricks und Kniffe kennen, mit denen in Werbung und Marketing gearbeitet
    > wird.
    Ich weiß was Werbung ist und ich weiß, was man als MS-Partner geboten bekommt. MS ist Geschäftspartner, nicht der Teufel, der seine Untergebenen verarscht. Ob du es glaubst oder nicht, wir sind nicht alle blind und blöd...

  14. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Anonymer Nutzer 08.12.15 - 15:10

    bst (golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wichtig ist uns, dass ein Thema mit Tiefe und Expertise neutral und
    > ausgewogen beschrieben wird. Ist dies nicht der Fall, wird der
    > Artikel nicht veröffentlicht.
    Leider erweckt der Artikel keinen Eindruck von Neutralität oder Ausgewogenheit. Es werden ziemlich einseitig Vorteile von Windows 10 beschrieben, ohne auf damit verbundene Nachteile einzugehen. So liest sich das Ganze sehr nach einem MS-Werbeartikel, durch die gewählte Überschrift wird dieser Eindruck noch verstärkt.

  15. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Jakelandiar 08.12.15 - 15:34

    ndakota79 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach bin ich? Zeig mir doch mal eine unsachliche Aussage von mir zu einem
    > Microsoft-Aritkel.

    [forum.golem.de]

  16. Re: bla

    Autor: Muhaha 08.12.15 - 15:35

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich weiß was Werbung ist und ich weiß, was man als MS-Partner geboten
    > bekommt. MS ist Geschäftspartner, nicht der Teufel, der seine Untergebenen
    > verarscht. Ob du es glaubst oder nicht, wir sind nicht alle blind und
    > blöd...

    Verteufle ich hier irgendwo MS? Ich setze doch selber zu meiner großen Zufriedenheit MS-Software ein. Dennoch ist das ein indirekter Werbe-Artikel für MS gewesen. Das sollte man schon erkennen können.

  17. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Wallbreaker 08.12.15 - 15:37

    john4344 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trollt doch woanders. Langsam nervt das unter jedem MS Artikel... Ich fands
    > ziemlich sachlich geschrieben. Es werden ja nur Funktionen vorgestellt, an
    > denen Microsoft arbeitet und nichts ausgedacht.

    Nicht wirklich, es ist viel mehr äußerst verträumt gehalten und überaus unrealistisch.
    Schon so viele Technologien sollten das Aus für Malware bedeuten, um so Vieles wurde schon ein großer Wind gemacht, und letztlich wurde es schneller ausgehebelt als die betreffende Windows Version an Verbreitung fand. Man muss sich immer eine Sache deutlich vor Augen halten, wer wirklich Qualität abliefert braucht keine derartig positive Werbung. Ich meine in Ordnung, wenn man das wirklich nötig hat dann soll man das tun, doch im Gegenzug muss man hinterher auch entsprechend abliefern.
    Das klärt sich ganz von selbst, was davon heiße Luft sein wird und was nicht.

  18. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Jakelandiar 08.12.15 - 15:42

    Andreas_B schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider erweckt der Artikel keinen Eindruck von Neutralität oder
    > Ausgewogenheit. Es werden ziemlich einseitig Vorteile von Windows 10
    > beschrieben, ohne auf damit verbundene Nachteile einzugehen. So liest sich
    > das Ganze sehr nach einem MS-Werbeartikel, durch die gewählte Überschrift
    > wird dieser Eindruck noch verstärkt.

    Sry aber das ist einfach nur schwachsinn. Das soll kein für und wieder Artikel sein. Es ist schlicht eine Aufzählung von Neuerungen. Nicht mehr und nicht weniger.

    Da fehlt nichts. Keine Nachteile oder sonstiges denn es ist kein Vergleichsartikel und auch keine Werbung. Sieh es als Liste von Tatsachen die neu sind in Windows 10 und durchaus Interessant sein könnten.

    Wenn man nun irgendwas davon nutzen will, kann man sich mit sicherheit Tiefer mit dem jeweiligen Thema der Funktion beschäftigen, wenn hier nun aber ne 5000 Seiten abhandlung geschrieben worden wäre mit allen für und wieder hättet genau IHR euch auch beschwert das der Artikel zu lang ist und viel zu viel drinne steht. Und ich hätte ihn erst garnicht gelesen.

    Ich versteh wirklich nicht wo man da Werbung finden kann. Wer da schon nur Werbung in dem Artikel sieht, der sollte sich langsam sorgen um sich selbst machen. Und beim nächsten einkauf einen aluhut mitnehmen, wenn nicht schon vorhanden.

  19. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: Cok3.Zer0 08.12.15 - 16:17

    Abwägung gehört schon dazu. Der Titel ist "Click Bait", zumal ich bei "Grundschutz", "auf das Level der Markführer" und Signaturen nicht wirklich von dem "Ende von Malware" ausgehen kann, eher von einer Verringerung der Verbreitung. Ein großes Risiko bleibt immer noch der Benutzer, der Malware unbeabsichtigt installieren will.
    Mit dem Passwort-"Safe" wird allenfalls der Schaden bei einer Infektion begrenzt.

  20. Re: Schöner Werbeartikel von einem "ausgezeichneten Microsoft-Studentpartner"

    Autor: motzerator 08.12.15 - 16:20

    bst (golem.de) schrieb:
    -------------------------------------
    > wir haben immer wieder Beiträge von Externen. Wichtig ist uns,
    > dass ein Thema mit Tiefe und Expertise neutral und ausgewogen
    > beschrieben wird. Ist dies nicht der Fall, wird der Artikel nicht
    > veröffentlicht.

    Das Problem bei diesem speziellen Artikel fängt aber schon bei der Überschrift an: "Sicherheit: Windows 10 und das Ende von Malware".

    Ich hätte dort vielleicht "Wie Microsoft mit Windows 10 besser gegen Malware vorgehen will" geschrieben. Die Überschrift suggeriert doch, das man das Ende von Malware bereits erreicht hat.

    Das ist in etwa so, als würde man dem FC Bayern München bereits zum Sieg in der Champions League gratulieren, obwohl noch nicht einmal die Vorrunde zu ende ist. Windows 10 ist gerade erst auf dem Markt, wie gut es sich gegen Malware schlägt, wird man erst später beurteilen können.

    Da die Überschrift bereits völlig überzogene Behauptungen aufstellt, die nach den üblichen Werbelügen klingt, kann man schon skeptisch werden. Es währe besser, solche Beiträge etwas zu redigieren, bevor man sie veröffentlicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. INNEO Solutions GmbH, Ellwangen (Jagst) bei Aalen
  3. Fiducia & GAD IT AG, Karlsruhe, München, Münster
  4. Vodafone GmbH, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year Edition für 16,99€, Fallout 4 VR...
  3. (u. a. Code Vein für 21,99€, Dark Souls 3 - Deluxe Edition für 18,99€, Ni no Kuni 2: Revenant...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite