Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsbehörden: Russischer…

Und warum ausgerechnet der Russische Geheimdienst ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und warum ausgerechnet der Russische Geheimdienst ?

    Autor: azeu 30.01.16 - 17:25

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt zu den sog. Putin-Verstehern/Schlampen/etc. eingeordnet werde, aber, warum sollte Putin seinen Geheimdienst ausgerechnet auf den deutschen Bundestag hetzen?

    Als Verbündete brauchen sie uns doch viel mehr als als Gegner. Oder denk ich jetzt falsch?

    ... OVER ...

  2. Re: Und warum ausgerechnet der Russische Geheimdienst ?

    Autor: DrWatson 30.01.16 - 17:54

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt zu den sog.
    > Putin-Verstehern/Schlampen/etc. eingeordnet werde, aber, warum sollte Putin
    > seinen Geheimdienst ausgerechnet auf den deutschen Bundestag hetzen?
    >
    > Als Verbündete brauchen sie uns doch viel mehr als als Gegner. Oder denk
    > ich jetzt falsch?

    1. Innenpolitisch ist es von Vorteil, wenn man nach außen Feinde hat, mit denen man von inneren Problemen ablenken kann und zu mehr Zusammenhalt im Land aufrufen kann.
    "Enweder bist du für uns oder für das Ausland".

    2. Die Sanktionen gegen Russland funktionieren nur, wenn alle Europäischen Länder zusammenarbeiten und auch in den Parlamenten Rückhalt haben. Ein Hackerangriff, aber auch Angst vor Flüchtlingen, säht Zwietracht in Europa und senkt die diplomatischen Fähigkeiten Europas.

  3. Re: Und warum ausgerechnet der Russische Geheimdienst ?

    Autor: Orthos 01.02.16 - 11:23

    Wer soll es sonst gewesen sein?
    Die NSA kommt durch die Vordertür...

  4. Re: Und warum ausgerechnet der Russische Geheimdienst ?

    Autor: cpt.dirk 01.02.16 - 20:05

    Orthos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer soll es sonst gewesen sein?
    > Die NSA kommt durch die Vordertür...

    Wohl kaum. Außerdem haben sie Infrastrukturen geschaffen, die es in den meisten Fällen überflüssig machen dürften, überhaupt durch irgendwelche Türen zu gehen. Es reicht ja zumeist die Erkenntnis aus Beobachtungen, wer wann das Haus verlässt, bzw. wo und wann er wieder ankommt - Stichwort Metadaten.

    Und da offenbar gerade die Opposition (zumal die Linken!), die der "bösen" US-hörigen Regierung mit dem NSA-Untersuchungsausschuss so zu schaffen machte, Hauptziel des Angriffs war, würde ein russischer Dienst als Ausgangspunkt der Attacke doch sehr merkwürdig erscheinen.

    Aber bis es konkrete und schlüssige Beweise für irgendetwas gibt (sofern das je der Fall sein wird), ist alles müßige Spekulation.

  5. Re: Und warum ausgerechnet der Russische Geheimdienst ?

    Autor: Atalanttore 14.02.16 - 19:46

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch auf die Gefahr hin, dass ich jetzt zu den sog.
    > Putin-Verstehern/Schlampen/etc. eingeordnet werde,
    > aber, warum sollte Putin seinen Geheimdienst
    > ausgerechnet auf den deutschen Bundestag hetzen?

    Putin agiert im Allgemeinen viel schlauer als die US-hörige Politikmarionette im Kanzleramt. Eine Spionage des Bundestags bringt außer Belustigungen (z.B. auf den Bundestagsrechnern läuft immer noch das unsichere Windows XP) keine neuen Informationen ans Licht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  2. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  3. über Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Bielefeld
  4. Advantest Europe GmbH, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 177,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)
  4. 299,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
    Motorola One Vision im Hands on
    Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

    Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
    2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03