1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsforscher: Daten durch…

Gähn ich habe noch mehr Techniken entwickelt. *bitte nicht lesen @ NSA,BND,MOSSAD,FSB,etc*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gähn ich habe noch mehr Techniken entwickelt. *bitte nicht lesen @ NSA,BND,MOSSAD,FSB,etc*

    Autor: multivac 06.02.20 - 21:05

    Grundsätzlich braucht man nur die Möglichkeit ein Signal zu modulieren und es muss von außerhalb beobachtet werden können.

    1. Optische USB-maus.
    2. keyboard LED
    3. netzwerkkarte
    4. HDD led
    5. USB stick mit led
    6. pwm luefter graka,cpu
    7. NVIDIA gpu noise je nach Auslastung, nicht nur Auslastung im sinne von rechenlast unterschiedliche shader klingen anders höre ich sehr deutlich.
    8. Monitor fiepen durch verschiede Vblacks. ich hoere ihn bei 144hz aber nicht mehr bei 120hz mit variable refresh rate kann genutzt werden um ein Signal zu modulieren.
    9. strom verbrauch messen
    10. Wärmestrahlung je nach Auslastung nvme,cpu,gpu sind bestimmt gute Quellen.
    11. HDD spindown seek,etc
    12. dvd,cd,bluray spur wechsel.

    das ganze EM Strahlungen dingens gehe ich mal nicht drauf ein. Ein Hacker hat mal seine Funkuhr mit einem CRT-Monitor gestellt.

    Ja ich weiß das der FSB ein Inlandsgeheimdienst ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Coburg
  2. MEA Service GmbH, Aichach
  3. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 2,99€
  2. (-62%) 18,99€
  3. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  4. (-67%) 7,59€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de