Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsforscher: "Ich habe ganz…

Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: drdoolittle 18.02.19 - 17:24

    Das war Abends, überall waren die Lichter aus, nur nicht auf einer Seite vom Bett (lt. Steuerungssoftware). Also hab ich mal das Licht ausgeschaltet und nach ein paar Sekunden war der Status wieder auf "Ein" - da hatte wohl grad wer gelesen ^^

  2. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: crash 18.02.19 - 17:54

    „gelesen“

  3. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: x2k 18.02.19 - 17:58

    Wie ist das überhaupt möglich? MQTT über einen unverschlüsselten Server aus dem internet??
    Wenn es was hausinternes ist sollte doch der Router dafür sorgen das da keiner dran kommt??

  4. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: x.adama 18.02.19 - 19:15

    der hat nen Witz gemacht. Auf der anderen Seite des Bettes lag wohl seine Mimi mit nem Krimi im Bett. ;-)

  5. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: don.redhorse 18.02.19 - 19:24

    Wenn du deinen RasPi offen hinterm Router betreibst, damit du ihn aus der Ferne steuern kannst... nicht jeder denk da an Passwd Abfrage oder sonstigen SchnickSchnack.

  6. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: ianmcmill 18.02.19 - 23:18

    Ich kenne jemand, der hat mal eine offene Rollladenensteuerung gefunden.
    Er sagt, da waren soviele Rollläden, das war entweder ein Vorführhaus oder eine Vila mit 20 Rolläden.

    Muss wohl ausgesehen haben wie bei Poltergeist...hoch runter hoch runter wuuuhuuuuiiiii...GHOSTBUSTERS!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.19 23:19 durch ianmcmill.

  7. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: das_mav 18.02.19 - 23:30

    Ist halt smart der Krempel. Wer selbst smart genug ist hat sowas gar nicht, richtig, oder eben bei anderen anstatt denen selbst.

    Hat bestimmt was mit Psychologie zutun, dass genau diejenigen, die es eigentlich besser wissen müssten - nämlich jene mit den entsprechenden Geldbeutel für den Krempel - jedes mal abfeiern wie Jugendliche auf dem Abiball wenn man eine Lampe mit dem Handy an- und ausmachen kann. Hinterfragt wird alles, allerdings nur dann wenn schon "doof" draufsteht oder man sich toll fühlen kann, dass man Zucker in der Salamizutatenliste entdeckt hat.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

  8. Re: Ja die Heimautomation hatte ich auch gefunden

    Autor: uschatko 19.02.19 - 15:39

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie ist das überhaupt möglich?
    > Wenn es was hausinternes ist sollte doch der Router dafür sorgen das da
    > keiner dran kommt??

    Merke NAT ist nicht Firewall. Und die rudimentäre Firewall in vielen Routern ist schnell überwunden.
    Zweitens, es war mal sehr verbreitet für die CCU1/2 Portweiterleitungen zu schalten. Und die haben keinerlei Passwortschutz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin
  4. acarda GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Benq 28 Zoll 4K UHD für 219,00€, AOC 27 Zoll Curved für 199,00€, Acer Predator 32 Zoll...
  2. 119,90€ (Bestpreis!)
  3. 89,90€ (Bestpreis!)
  4. 449,90€ (Release am 26. August)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45