Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsforscher: VW…

Zweierlei Maß

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zweierlei Maß

    Autor: mrnoeb 29.07.13 - 10:35

    Im Software Bereich ist es üblich dass Sicherheitslücken veröffentlicht werden. Das zwingt die Hersteller dazu ihre Software zu aktualisieren. Aber wenn die Gefahr besteht dass ein paar Bonzenautos gestohlen werden wird die Veröffentlichung verboten?

  2. Re: Zweierlei Maß

    Autor: RedCap1976 29.07.13 - 10:42

    Naja ein Autohersteller tut sich halt schwer Graf von Koks zu erklären das es ihr Fehler war das sein sau teurer Luxusschlitten gestohlen wurde.

  3. Re: Zweierlei Maß

    Autor: a user 29.07.13 - 10:53

    auch wenn ich diesem urteil so wie es mir bisher bekannt ist nicht zustimme, so ist da bzgl. deiner argumentation doch ein erheblicher unterschied:
    software kann man rel. leicht austaischen bzw. ein update verfügbar machen.

    mach das mal bei einem auto weltweit. ist ja nicht so, dass es daheim automatisch ans inet angeschlossen ist (glücklicherweise!).

  4. Re: Zweierlei Maß

    Autor: caldeum 29.07.13 - 10:57

    a user schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mach das mal bei einem auto weltweit. ist ja nicht so, dass es daheim
    > automatisch ans inet angeschlossen ist (glücklicherweise!).
    Das kommt noch ^^

    Später dann:

    "Ihr VW Touareg möchte mit ihnen befreudet sein - Akzeptieren / Ablehnen?"

  5. Re: Zweierlei Maß

    Autor: a user 29.07.13 - 11:03

    ja vermutlich. die dummheit der menschen ist grenzenlos.

  6. Re: Zweierlei Maß

    Autor: trolling3r 29.07.13 - 11:12

    Zur Werkstatt fahren, neue Software aufspielen und fertig?
    Und wenns garnicht anders geht, entsprechende Steuergeräte tauschen.
    Sollte man von einem Premiumhersteller eigentlich erwarten.

  7. Re: Zweierlei Maß

    Autor: a user 29.07.13 - 11:38

    das das geht bestreitet ja keiner. aber es ist schon ein gewaltiger unterschied mal nebenbei die software seines pcs per inet zu aktualisieren oder ob man freinehmen muss, um sein auto mal paar stunden (kann auch länger dauern, jeh nach dem, wie gut die werkstatt besucht ist) dafür da zu lassen.

    das ist ein vergleichsweise riesen aufwand. tun bitte nicht so, als ob das nicht so wäre.

  8. Re: Zweierlei Maß

    Autor: violator 29.07.13 - 11:49

    trolling3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zur Werkstatt fahren, neue Software aufspielen und fertig?


    Und wenn man gar nicht weiss dass man zur Werkstatt fahren muss um ein Update aufzuspielen?
    Mein PC aktualisiert sich wenigstens von selbst, da muss ich gar nix wissen oder machen. Wenn die Lücke in dem Fall also veröffentlich wird profitieren nur die Diebe davon, selbst wenn VW ein Update herstellt.

  9. Re: Zweierlei Maß

    Autor: nicoledos 29.07.13 - 18:01

    die Rückrufaktionen in denen Millionen von Autos in die Werkstatt zurück geschickt werden, weil irgendein sicherheitsrelevantes Teil problematisch ist nehmen in letzter Zeit bei allen Herstellern auch ständig zu. Aber da gibt es sonst Ärger mit den Zulassungsbehörden, die lassen sich nicht per Gericht abwimmeln.

  10. Re: Zweierlei Maß

    Autor: winterkoenig 30.07.13 - 09:51

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trolling3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Zur Werkstatt fahren, neue Software aufspielen und fertig?
    >
    > Und wenn man gar nicht weiss dass man zur Werkstatt fahren muss um ein
    > Update aufzuspielen?

    Sagt dir der Begriff "Rückrufaktion" irgend etwas?

  11. Re: Zweierlei Maß

    Autor: Korashen 30.07.13 - 10:47

    Außerdem lassen sich die neusten Autos doch inzwischen eh über das heimische WLan aktualisieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart
  4. S&G Automobil AG, Karlsruhe-Knielingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 339,00€ (Bestpreis!)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51