Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: Accounts von…

WhatsApp ablösen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. WhatsApp ablösen

    Autor: rissling 29.11.12 - 14:52

    EInfach WhatsApp z.B. mit AppMe ersetzen (www.app.me) und die wichtigsten Freunde dazu einladen. Danach WhatsApp vom Phone löschen :-)

    Wenn die Maher von WhatsApp es nicht anders kapieren, muss es wohl so gehen :-)

  2. Re: WhatsApp ablösen

    Autor: BITTEWAS 29.11.12 - 15:13

    rissling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EInfach WhatsApp z.B. mit AppMe ersetzen (www.app.me) und die wichtigsten
    > Freunde dazu einladen. Danach WhatsApp vom Phone löschen :-)
    >
    > Wenn die Maher von WhatsApp es nicht anders kapieren, muss es wohl so gehen
    > :-)

    Sehr ich auch so, nur dass man einen Jabber Server verwenden sollte! http://goo.gl/NfrPz

  3. Re: WhatsApp ablösen

    Autor: gollumm 29.11.12 - 20:20

    rissling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EInfach WhatsApp z.B. mit AppMe ersetzen (www.app.me) und die wichtigsten
    > Freunde dazu einladen.

    Und damit schildest Du auch gleich das Dillema und den Vorteil von Whatsapp. Ich will die Leute nicht nach ihrer "Wasauchimmer" Email Fragen müssen. Die meisten Leute haben eine eindeutige Händinummer, aber eben mehrere Emails. Damit ist das System schon wieder eingeschränkt nutzbar.

    Danach WhatsApp vom Phone löschen :-)
    >
    > Wenn die Maher von WhatsApp es nicht anders kapieren, muss es wohl so gehen
    > :-)

    Weil die deutschen mal wieder eine neue IT-Panik entdeckt haben? Ich vielen Ländern schafft es diese Nachricht nicht mal in die IT-Presse.

  4. Re: WhatsApp ablösen

    Autor: rissling 30.11.12 - 09:01

    gollumm schrieb:
    > Und damit schildest Du auch gleich das Dillema und den Vorteil von
    > Whatsapp. Ich will die Leute nicht nach ihrer "Wasauchimmer" Email Fragen
    > müssen. Die meisten Leute haben eine eindeutige Händinummer, aber eben
    > mehrere Emails. Damit ist das System schon wieder eingeschränkt nutzbar.

    Setzen! 6! Bitte erst mal informieren, bevor man groß rummeckert: AppMe funktioniert auch über die Telefonnummer - man muss die Leute nach gar nichts fragen...

    > Weil die deutschen mal wieder eine neue IT-Panik entdeckt haben? Ich vielen
    > Ländern schafft es diese Nachricht nicht mal in die IT-Presse.

    Ich bin froh, dass ich nicht in einem von diesen vielen anderen Ländern leben, sondern in einem Land, in dem man sich wenigstens noch ein wenig Gedanken um Sicherheit und den Datenschutz macht!

  5. Re: WhatsApp ablösen

    Autor: gollumm 30.11.12 - 09:11

    rissling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Setzen! 6! Bitte erst mal informieren, bevor man groß rummeckert: AppMe
    > funktioniert auch über die Telefonnummer - man muss die Leute nach gar
    > nichts fragen...

    Meines Wissens funktionier AppMe wie ein Standard Jabber Client und das einzige was die machen, ist den Account mit allen Daten die sie im Adressbuch finden verknüpfen - also eine viel grösserer Privacy GAU als das reine Hochladen der Telefonnummern bei Whatsapp.

    > Ich bin froh, dass ich nicht in einem von diesen vielen anderen Ländern
    > leben, sondern in einem Land, in dem man sich wenigstens noch ein wenig
    > Gedanken um Sicherheit und den Datenschutz macht!

    Wie man sieht, bist Du auch nur so ein Deutscher der sich dann Gedanken über Datenschutz macht, wenn es ihm die Bild sagt, sonst würdest Du AppMe nicht empfehlen, da diese scheinbar mehr Daten absaugen als Whatsapp.

  6. Re: WhatsApp ablösen

    Autor: rissling 30.11.12 - 10:09

    gollumm schrieb:
    > Meines Wissens funktionier AppMe wie ein Standard Jabber Client und das
    > einzige was die machen, ist den Account mit allen Daten die sie im
    > Adressbuch finden verknüpfen - also eine viel grösserer Privacy GAU als das
    > reine Hochladen der Telefonnummern bei Whatsapp.

    Woher hast Du diese Information? Übrigens kann man AppMe durchaus den Zugriff auf das Adressbuch verweigern und es funktioniert dann trotzdem...

    > Wie man sieht, bist Du auch nur so ein Deutscher der sich dann Gedanken
    > über Datenschutz macht, wenn es ihm die Bild sagt, sonst würdest Du AppMe
    > nicht empfehlen, da diese scheinbar mehr Daten absaugen als Whatsapp.

    Das halte ich für Quatsch: siehe Datenschutzbedingungen USA <> Deutschland. Ausserdem gibt es bei AppMe eine verschlüsselte Übertragung und es ist nicht so einfach zu hacken. Die Bild Zeitung habe ich übrigens noch nie gelesen - was hat das mit dem Thema zu tun? Ich mache mir Gedanken zum Datenschutz, wenn ich es für richtig halte...

  7. Re: WhatsApp ablösen

    Autor: gollumm 30.11.12 - 12:03

    rissling schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Woher hast Du diese Information?

    Aus dem Internet und aus der Logik heraus? Wie sollen sie Dir sagen, wer den Dienst nutzt, wenn sie nicht die Daten auf ihren Server laden?

    > Übrigens kann man AppMe durchaus den
    > Zugriff auf das Adressbuch verweigern und es funktioniert dann trotzdem...

    Dann fehlt mir aber eben die Funktionalität.

    > > Wie man sieht, bist Du auch nur so ein Deutscher der sich dann Gedanken
    > > über Datenschutz macht, wenn es ihm die Bild sagt, sonst würdest Du
    > AppMe
    > > nicht empfehlen, da diese scheinbar mehr Daten absaugen als Whatsapp.
    >
    > Das halte ich für Quatsch: siehe Datenschutzbedingungen USA <> Deutschland.

    Fazit, Du gehts auch nur davon aus. Die Webseite ist genauso nichtssagend bei dem Thema wie bei Whatsapp

    > Ausserdem gibt es bei AppMe eine verschlüsselte Übertragung und es ist
    > nicht so einfach zu hacken. Die Bild Zeitung habe ich übrigens noch nie
    > gelesen - was hat das mit dem Thema zu tun? Ich mache mir Gedanken zum
    > Datenschutz, wenn ich es für richtig halte...

    Eben, und offensichtlich nicht immer dann wenn es richtig ist ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. DEUTZ AG, Köln-Porz
  4. ANSYS Germany GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Alternate
  2. jetzt bei Caseking


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01