1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: Fehler in Schweizer…

Schönes Beispiel für das Problem...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schönes Beispiel für das Problem...

    Autor: CHU 13.03.19 - 08:20

    Es braucht superduper-Experten, um zu verstehen, wo jetzt genau das Problem der Software ist.

    Der Hersteller sollte das Problem fixen, hat es aber nicht.

    Der Betreiber kann selbst nicht prüfen, ob es alles stimmt.

    Keiner weiß, ob auf der Wahl-Infrastruktur nicht doch dieser Code läuft.

    Mit Papier und Stift ist mir das alles noch nie passiert.

  2. Re: Schönes Beispiel für das Problem...

    Autor: leMatin 13.03.19 - 08:31

    Es fängt doch allein schon damit an, dass man derart Staatstragendes in externe Hände gibt. Entweder man hat als Staat das Know-How, sowas auf die Beine zu stellen oder man lässt es bleiben.
    Ich frage mich echt, warum auch Wahlen unbedingt digtal stattfinden müssen. Ist man nicht mehr fähig, die paar Stunden bis zum (vorläufigen) Ergebnis durch Handauszählung zu warten? Müssen Wahlen jetzt schon möglichst billig sein (hat mal jemand die Kosten für Software und Infrastruktur gegengerechnet)?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hammer GmbH & Co. KG, Eschweiler
  2. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt a. M., München
  3. finanzen.de, Berlin
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 38,99€
  2. (u. a. BenQ 24,5 Zoll Monitor für 99,00€, Sharkoon PureWriter Tastatur 59,90€, Lenovo IdeaPad...
  3. 99,00€ (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Sharkoon Shark Zone M51, Astro Gaming C40 TR Gamepad für 169,90€, QPAD MK-95...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. 5G: Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate
    5G
    Merkel verschiebt Entscheidung zu Huawei um einige Monate

    Laut einem Bericht ist Merkel keine Einigung mit den US-Lobbyisten in der Union gelungen. Die Kanzlerin hat die Sache nun erst einmal vertagt. Für die 5G-Netzbetreiber bleibt die Unsicherheit zum Einsatz von Huawei-Technik.

  2. Google: Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen
    Google
    Steam soll offiziell auf Chrome OS laufen

    Valve und Google arbeiten einem Medienbericht zufolge an einer Umsetzung von Steam für Chrome OS. Für Valve würde das durchaus Sinn ergeben - aber Google hätte eigentlich bessere Optionen beim Gaming auf der Plattform.

  3. Elektroauto: Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab
    Elektroauto
    Sono Motors schließt Crowdfunding-Kampagne erfolgreich ab

    Am Ende hat es doch noch gereicht: Das Münchner Unternehmen Sono Motors hat über seine Crowdfunding-Kampagne genug Geld eingesammelt, um sein Elektroauto Sion weiterzuentwickeln. Die Verlängerung in den Januar hinein brachte schließlich den Erfolg.


  1. 11:43

  2. 11:28

  3. 11:13

  4. 11:00

  5. 10:45

  6. 10:33

  7. 10:18

  8. 10:00