1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: Juniper vergisst…

Aua ... das lässt ja tief in die QA von Juniper blicken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aua ... das lässt ja tief in die QA von Juniper blicken

    Autor: derdiedas 18.07.16 - 11:15

    Keine Frage, Fehler können passieren, aber solch ein Klopper - da fällt mir kaum noch was ein.

    Gruß ddd

  2. Re: Aua ... das lässt ja tief in die QA von Juniper blicken

    Autor: Moe479 18.07.16 - 12:01

    ja das führt imho zwangsläufig zur fragestellung, ob man nun mit produkten von profis arbeteit oder doch nur mit solchen von trotteln ... schlimm, dass man sich anscheinend soetwas fragen muss und anscheinend alles der eigenen kontrolle bedarf, wenn schon so grundlegende fehler gemacht werden, was ist dann noch alles nicht sauber?

  3. Re: Aua ... das lässt ja tief in die QA von Juniper blicken

    Autor: nicoledos 18.07.16 - 13:17

    Welche QA?

    Das sind alles Features, die Produkte auch nutzerfreundlich zu machen. Der ganze Sicherheitskram nervt doch nur die Kunden.

  4. Re: Aua ... das lässt ja tief in die QA von Juniper blicken

    Autor: DragonHunter 18.07.16 - 15:45

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welche QA?
    >
    > Das sind alles Features, die Produkte auch nutzerfreundlich zu machen. Der
    > ganze Sicherheitskram nervt doch nur die Kunden.

    Sicherheit ist dennoch eine Frage der Benutzerfreundlichkeit. Wer will schon Einbrüche in seine Systeme?
    Zumal Juniper ja nicht gerade ein hersteller für Endanwender, bekannt als DAUs, ist sondern wenigstens semiprofessionelle Produkte anbietet.

  5. Re: Aua ... das lässt ja tief in die QA von Juniper blicken

    Autor: Nico82x 18.07.16 - 17:31

    Semiprofessionell? Weit gefehlt, Juniper ist nach Cisco der größte Hersteller im Backbone-Routing und liefert hier ansich auch - glücklicherweise - weiterhin eine sehr solide Leistung ab. Wir setzen die Geräte (Juniper MX und EX) großflächig ein und ich bin heilfroh, dass diese Qualitätsmängel sich dort noch nicht gezeigt haben und hoffentlich auch so schnell nicht werden. Denn leider sind die Alternativen rar und nicht sonderlich attraktiv. Neben Cisco gibt es ansich keine, im Core-Routing gibt es sonst wirklich nur Schrott.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Aschaffenburg
  3. HiSolutions AG, Nürnberg, Bonn, Berlin
  4. GKV-Spitzenverband, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G: Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen
5G
Neue US-Sanktionen sollen Huawei in Europa erledigen

Die USA verbieten ausländischen Chipherstellern, für Huawei zu arbeiten und prompt fordern die US-Lobbyisten wieder einen Ausschluss in Europa.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Smartphone Huawei wählt Dailymotion als Ersatz für Youtube
  2. Android Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro
  3. Android Huawei stellt kleines Smartphone für 110 Euro vor

Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze