1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücke: Typo3 ist per Cross…

Unglaublich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich...

    Autor: Moridin 22.09.15 - 16:36

    1.: Diese "News" ist schon 2 Wochen alt.
    2.: Das Sicherheitsproblem wird als unkritisch eingestuft - über andere Sicherheitslücken gleicher Einstufung wurde nicht berichtet. Warum wird hierüber berichtet?
    3.: Es heißt TYPO3 - nicht "Typo3" und erst recht nicht "Typo 3"

  2. Re: Unglaublich...

    Autor: Luggi 22.09.15 - 16:40

    Like :)

  3. Re: Unglaublich...

    Autor: egal 22.09.15 - 17:02

    Ich verstehe es auch nicht so recht, zur gleichen Zeit gab es vermutlich dutzende und 10 mal kritischere Lücken in andern mindestens genauso populären Systemen.

    Der Artikel ist ansich aber schon recht gut geschrieben, bis auf diese permanente falsche Schreibweise von TYPO3. BMW schreibt doch auch keiner Bmw.

  4. Re: Unglaublich...

    Autor: bitshift 22.09.15 - 17:06

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 3.: Es heißt TYPO3 - nicht "Typo3" und erst recht nicht "Typo 3"

    Vielleicht im Marketing und in grafischer Repräsentanz. In deutschen Fließtexten ist es allgemein üblich und korrekt, sich nicht an solche vom Marketing "vorgeschriebenen" Großschreibungen ohne Abkürzungscharakter zu halten (also Bild-Zeitung statt BILD-Zeitung, Typo3 statt TYPO3, Aral statt ARAL; aber weiterhin BMW/CDU/SPD) und nur Sinn ergebende Binnenmajuskel zu erhalten (also weiterhin eBay, LaTeX etc. pp.).

    Golem hat diese allgemein korrekte Art sogar einmal in eigener Sache dokumentiert und erklärt, wo was wann wie warum geschrieben wird. Leider finde ich diesen Artikel nur nicht. :-P

  5. Re: Unglaublich...

    Autor: RaZZE 22.09.15 - 17:15

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.: Diese "News" ist schon 2 Wochen alt.
    > 2.: Das Sicherheitsproblem wird als unkritisch eingestuft - über andere
    > Sicherheitslücken gleicher Einstufung wurde nicht berichtet. Warum wird
    > hierüber berichtet?
    > 3.: Es heißt TYPO3 - nicht "Typo3" und erst recht nicht "Typo 3"


    mimimimi

  6. Re: Unglaublich...

    Autor: TheUnichi 22.09.15 - 17:28

    Moridin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1.: Diese "News" ist schon 2 Wochen alt.
    > 2.: Das Sicherheitsproblem wird als unkritisch eingestuft - über andere
    > Sicherheitslücken gleicher Einstufung wurde nicht berichtet. Warum wird
    > hierüber berichtet?
    > 3.: Es heißt TYPO3 - nicht "Typo3" und erst recht nicht "Typo 3"

    Hat da etwa einer dein CMS beleidigt?
    Ooooooch :(

  7. Re: Unglaublich...

    Autor: bitshift 22.09.15 - 17:30

    Noch ein Nachtrag (edit geht nicht mehr):
    http://www.fehler-haft.de/wissen/firmennamen.html bring es ganz gut auf den Punkt.

    Scheinbar ist die offizielle Reglung (vgl. http://www.duden.de/sites/default/files/downloads/amtliche_Regelungen.pdf ) wohl doch so, dass Eigennamen Eigennamen bleiben. Aber die Beispiele wie "DIE ZEIT" oder "das habe ich im DER SPIEGEL gelesen" statt "das habe ich im Spiegel gelesen" zeigen, wie absurd das sein kann und ist.

  8. Re: Unglaublich...

    Autor: blubberer 22.09.15 - 18:45

    Wenigstens hast Du es noch selber gemerkt. TYPO3 ist nun mal ein Trademark, deshalb muss man es auch schreiben.

  9. Re: Unglaublich...

    Autor: mixedfrog 22.09.15 - 18:58

    > TYPO3 ist nun mal ein Trademark,
    > deshalb muss man es auch schreiben.

    Das MUSS man genauso wenig, wie man abends Elmex und morgens Aronal benutzen muss.

  10. Re: Unglaublich...

    Autor: razer 22.09.15 - 20:17

    typo 3 als cms zu bezeichnen.. naja.. bei der usability isses eher ne GUI fuer die Datenbank selbst

  11. Re: Unglaublich...

    Autor: sebastiang 22.09.15 - 20:52

    Wenn es der Schreiber will heißt es Typo 3. Selbstverständlich kann jeder seine Eigennamen schreiben wie er will. Er kann aber nicht von anderen fordern, dass auch sie deswegen übliche Schreibkonventionen brechen.

  12. Re: Unglaublich...

    Autor: eyemiru 22.09.15 - 21:51

    Leute, wir machen uns keine Freunde, wenn wir unser CMS so promoten. Unsere Community ist eigentlich alles andere als hier gezeigt. Aber gut, da spricht wohl der Deutsche, der alles korrekt haben möchte.

  13. Re: Unglaublich...

    Autor: User_x 22.09.15 - 23:38

    Wer nutzt überhaupt typo 3? - es wird immer nur für große Projekte angepriesen, aber große Projekte setzen dann doch meist auf ein kostenpflichtiges Produkt...?

  14. Re: Unglaublich...

    Autor: redmord 23.09.15 - 00:18

    Seit dem die Bandbreite an produktiven und wirklich schnellen Frameworks sowohl für JavaScript als auch PHP immens groß geworden ist, frag ich mich eh, weshalb noch so viel mit schnarchlahmen CM-Systemen wie Drupal, eZ Publish oder TYPO3 hantiert wird. Wahrscheinlich ist es wie so oft. Man hat sich Kompetenzen zu diesen Systemen angeeignet, vorallem wie man sich Dinge zusammen klickt, und ähnlich Produktiv mit z.B. Symfony2 und Doctrine zu werden fällt vielen sicher sehr schwer.

  15. Re: Unglaublich...

    Autor: blizzy 23.09.15 - 02:03

    Fällt Dir nicht wenigstens ein gescheiter Text ein? Dann schreib doch einfach gar nichts.

  16. Re: Unglaublich...

    Autor: hw75 23.09.15 - 07:55

    Wer sich wundert warum Leute ein CMS wollen statt nur Javascript-Framework, der muss schon ein sehr seltsames Weltbild haben.

    Wahrscheinlich wunderst du dich dann auch warum Oma Kling ihren Kernel nicht selbst kompiliert?

  17. Re: Unglaublich...

    Autor: quadronom 23.09.15 - 13:28

    Meine Uni benutzt Typo3....
    Funktioniert sogar irgendwie.

    %0|%0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe
  3. Hochschule Heilbronn, Sontheim
  4. ING Deutschland, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 369,99€ (Bestpreis!)
  3. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  4. 634,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite

Oneplus 8T im Test: Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro
Oneplus 8T im Test
Oneplus gutes Gesamtpaket kostet 600 Euro

Das Oneplus 8 wird durch das 8T abgelöst. Im Test überzeugen vor allem die Kamera und die Ladegeschwindigkeit. Ein 8T Pro gibt es 2020 nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bloatware Oneplus installiert keine Facebook-Dienste mehr vor
  2. Smartphone Oneplus 8 und 8 Pro bekommen Android 11
  3. Mobile Neues Oneplus-Smartphone für 200 US-Dollar erwartet

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  2. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar
  3. Smartwatch Apple Watch 3 hat Probleme mit Watch OS 7