1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücken: Microsoft…

Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Sharra 21.07.13 - 15:49

    Da der Softwarekonzern sich ausserstande sah, seine eigene Software unter den neuen Bedingungen aktuell zu halten, habe man sich entschlossen sämtliche Software nicht mehr weiter anzubieten, bis alle gemeldeten Bugs gepatcht sind.

    Auf die Frage, ob Windows 9 dann überhaupt auf den Markt gelangen würde, sagte ein Sprecher, nur wenn es absolut fehlerfrei wäre.

    .....

  2. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Albert180 21.07.13 - 20:29

    Bist du lustig, bisher patcht Microsoft innerhalb der 180 Tage ! Meistens innerhalb eines Monats

  3. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: nmSteven 21.07.13 - 21:51

    Bei kritischen Fehlern innerhalb von wenigen Stunden. Das sieht man dann immer daran, dass die Update Beschreibung in Englisch ist, da keine Zeit ist zum Übersetzen. Das kommt schon an um an mal vor. Einmal pro Jahr bestimmt

  4. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Mathis 21.07.13 - 23:01

    Vollständige Fehlerbeseitigung in einem Betriebssystem bzw der Office-Suite dürfte wohl gewaltig aufwändiger sein als in einer einzelnen App. Das ist so als würde man mal eben ganz Berlin mit dem Besen kehren im Vergleich zur eigenen Treppe.

  5. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: crazypsycho 22.07.13 - 00:50

    Innerhalb von wenigen Stunden? Das war früher vielleicht mal so. Mittlerweile werden Patches wochenlang zurückgehalten und dann am Patchday erst zur Verfügung gestellt.

  6. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Casandro 22.07.13 - 06:20

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei kritischen Fehlern innerhalb von wenigen Stunden.

    Ja, immer dann wenn das DRM kaputt ist. :)

    Nö aber ernsthaft. Der Internet Explorer unterstützt heute noch ActiveX, obwohl das schon in den 1990ger Jahren als schwere Sicherheitslücke erkannt wurde. Aber man muss Microsoft auch zu Gute halten, dass die nach 2000 schon wirklich viel gemacht haben. Mit viel Disziplin kann ein Windows System so halbwegs sicher sein.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / -controller Charging & Billing Concepts (m/w/d)
    ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Systemadministrator/IT Operations Engineer (w/m/d) Robotics Process Automation
    ING Deutschland, Nürnberg, Frankfurt am Main
  3. Funktionsentwickler Funktionale Sicherheit (m/w/d)
    Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. Mitarbeiter (m/w/d) First Level Support/IT-Service Desk
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. (u. a. Last Kids on Earth and the Staff of Doom für 12,99€ statt 39€, PC Building Simulator...
  3. 59,99€ (UVP 89€, Lieferung am 30.09.)
  4. 359,99€ (Release: 04.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Star Wars: Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian
    Star Wars
    Lego bringt großes Set der Razor Crest aus The Mandalorian

    Aus fast 6.200 Teilen besteht das große Lego-Set der Razor Crest. Sie ist teuer, nicht aber für ein Star-Wars-Set.

  2. PODCAST BESSER WISSEN: Der Gehirnchirug der KI
    PODCAST BESSER WISSEN
    Der Gehirnchirug der KI

    Der Wissenschaftler Sebastian Lapuschkin hat eine neue Methode entwickelt, um KI-Entscheidungen transparent zu machen. Wir reden mit ihm darüber, wie sich die Black Box der KI aufbrechen lässt - und warum das so wichtig ist.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.


  1. 11:17

  2. 11:07

  3. 11:00

  4. 10:46

  5. 10:31

  6. 10:19

  7. 09:59

  8. 09:45