1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitslücken: Microsoft gibt App…

Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Sharra 21.07.13 - 15:49

    Da der Softwarekonzern sich ausserstande sah, seine eigene Software unter den neuen Bedingungen aktuell zu halten, habe man sich entschlossen sämtliche Software nicht mehr weiter anzubieten, bis alle gemeldeten Bugs gepatcht sind.

    Auf die Frage, ob Windows 9 dann überhaupt auf den Markt gelangen würde, sagte ein Sprecher, nur wenn es absolut fehlerfrei wäre.

    .....

  2. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Albert180 21.07.13 - 20:29

    Bist du lustig, bisher patcht Microsoft innerhalb der 180 Tage ! Meistens innerhalb eines Monats

  3. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: nmSteven 21.07.13 - 21:51

    Bei kritischen Fehlern innerhalb von wenigen Stunden. Das sieht man dann immer daran, dass die Update Beschreibung in Englisch ist, da keine Zeit ist zum Übersetzen. Das kommt schon an um an mal vor. Einmal pro Jahr bestimmt

  4. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Mathis 21.07.13 - 23:01

    Vollständige Fehlerbeseitigung in einem Betriebssystem bzw der Office-Suite dürfte wohl gewaltig aufwändiger sein als in einer einzelnen App. Das ist so als würde man mal eben ganz Berlin mit dem Besen kehren im Vergleich zur eigenen Treppe.

  5. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: crazypsycho 22.07.13 - 00:50

    Innerhalb von wenigen Stunden? Das war früher vielleicht mal so. Mittlerweile werden Patches wochenlang zurückgehalten und dann am Patchday erst zur Verfügung gestellt.

  6. Re: Microsoft enfernt Office und Windows aus dem Sortiment

    Autor: Casandro 22.07.13 - 06:20

    nmSteven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei kritischen Fehlern innerhalb von wenigen Stunden.

    Ja, immer dann wenn das DRM kaputt ist. :)

    Nö aber ernsthaft. Der Internet Explorer unterstützt heute noch ActiveX, obwohl das schon in den 1990ger Jahren als schwere Sicherheitslücke erkannt wurde. Aber man muss Microsoft auch zu Gute halten, dass die nach 2000 schon wirklich viel gemacht haben. Mit viel Disziplin kann ein Windows System so halbwegs sicher sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler / Software Engineer (w/m/d) - DataLab
    INFORM GmbH, Aachen
  2. (Senior) Specialist Identity & Access Management (m/w/d)
    Interhyp Gruppe, München
  3. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Zukunftslabor Gesundheit
    HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  4. Softwaretester (m/w/d) IDSpecto.ADMIN
    VIVAVIS AG, Koblenz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum