1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitspatch legt Windows-XP…

Vermutung über Problemursache

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vermutung über Problemursache

    Autor: weberjn 12.02.10 - 13:39

    Vermutung über Problemursache:

    http://tech.slashdot.org/comments.pl?sid=1546966&cid=31106490

  2. Falsch

    Autor: WebSpinne 12.02.10 - 13:43

    Das Problem ist: Zu viele unreflektiert denkende Menschen haben über Jahrzehnte ihre Kohle in ein zutiefst vertrauensunwürdiges Unternehmen namens Microsoft gepumpt und bekommen jetzt die dicke Rechnung dafür.

  3. Re: Falsch

    Autor: C3PO III 12.02.10 - 14:36

    WebSpinne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist: Zu viele unreflektiert denkende Menschen haben über
    > Jahrzehnte ihre Kohle in ein zutiefst vertrauensunwürdiges Unternehmen
    > namens Microsoft gepumpt und bekommen jetzt die dicke Rechnung dafür.

    Also ich hab gut verdient und schreibe Rechnungen dafür ;-).

    Wer bei einer Investition von ca. 25 Euro pro jahr (500 Euro über 20 Jahre) (Lizenz Dos 6.22, WinNT 4, 2000, XP) von "Pumpen" spricht muss schon ein ziemlich armer Schlucker sein.

    Alle Programme von 6.22 laufen übrigens auch heute noch. Erzähl das mal einem der Markenfetischisten anderer Betriebbsssteme.

    Begeistert bin ich weder von den Fehlern noch von Windows selbst, aber es läuft, besser als vieles andere. Es ist ein Arbeitsgerät und keine Lifestyleprothese.

  4. Re: Falsch

    Autor: Yaaaaaaawwwnnn 12.02.10 - 14:55

    WebSpinne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist: Zu viele unreflektiert denkende Menschen haben
    > über Jahrzehnte ihre Kohle in ein zutiefst vertrauensunwürdiges
    > Unternehmen namens Microsoft gepumpt und bekommen jetzt die
    > dicke Rechnung dafür.

    Musst Du gleich Dein 'Made in China' Trillerpfeifchen und die Guillotine aus dem letztem Yps Heft einpacken und dann ab auf die Strasse und zum 'Platz der Revolution'!

    Da kannste dann stehen und Dir beim reflektieren den Hintern abfrieren.

  5. Re: Falsch

    Autor: Dr. Herbert Lotsen 12.02.10 - 16:40

    Das Problem ist Microsoft.

  6. Re: Falsch

    Autor: Dr. Herbert Lotsen 12.02.10 - 17:25

    Ist natürlich quatsch. Das Problem ist Apple.

  7. Re: Falsch

    Autor: HypothetischerSchwulentolleriere 13.02.10 - 02:29

    Ich tolleriere deine oberflächliche Trollerei, die Administrationskosten und Wartungskosten komplett unterschlägt. Für einen wertvollen Beitrag halte ich den Quatsch jedoch nicht.

  8. Re: Falsch

    Autor: Hans_Dampf 13.02.10 - 08:50

    HypothetischerSchwulentolleriere schrieb:
    ---------------------------------------------------------
    > Ich tolleriere

    LOL

  9. Re: Falsch

    Autor: C3PO III 13.02.10 - 15:39

    HypothetischerSchwulentolleriere schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich tolleriere deine oberflächliche Trollerei,

    Für Tiefsinn ist hier wahrlich nicht der richtige Platz

    >die Administrationskosten
    > und Wartungskosten komplett unterschlägt.

    Die nehmen sich bei keinen System groß was. Cost of ownership hast du immer und die fällt meist durch Anpassungen und Wartung an. Das wenigste entsteht durch Systempflege.

    Wer mir erzählen will das ein 500 User Netzwerk oder ein 50 Außenstellen Filialsystem durch diese oder jene Hardware/OS Kombi günstiger zu betreiben ist, den halte ich für einen Lügner aka Vertriebler oder Guerrillamarketeer.

    >Für einen wertvollen Beitrag
    > halte ich den Quatsch jedoch nicht.

    Macht nix, you get what you pay for ;-).

  10. Re: Falsch

    Autor: IhrName9999 14.02.10 - 16:35

    Das Problem ist DER KRAKEN

  11. Re: Falsch

    Autor: Dr. Herbert Lotsen 14.02.10 - 20:09

    Apple repräsentiert den KRAKEN!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, München
  2. Evotec SE, Hamburg
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  4. über grinnberg GmbH, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,29€
  2. 4,99€
  3. Gratis
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme