Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsrisiko in Android…

Interner Speicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interner Speicher

    Autor: S-Talker 02.03.12 - 17:50

    Ich habe schon ein paar Monate keine Zeit mehr für Android Entwicklung gehabt, aber das an was ich mich erinnere passt nicht mit dem Artikel zusammen.

    > Den Zugriff auf Fotos durch Anwendungen begründete Google damit, dass die
    > ersten Android-Geräte Fotos noch auf einer Speicherkarte ablegten und
    > Anwendungen darauf nicht ohne weiteres zugreifen dürften. Mittlerweile werden
    > Fotos aber immer häufiger im internen Speicher eines Android-Geräts abgelegt,
    > auf den Anwendungen offenbar unbeschränkten Zugriff haben.

    Das halte ich für Unfug, denn dieser "interne Speicher" um den es hier geht, ist für das System unter /sdcard/ bzw. /mnt/sdcard gemountet. Er verhält sich genau so wie die SD Karten. Aus Android-Sicht ist der interne Speicher, der über den App und Systemspeicher hinausgeht als "externer Speicher" bezeichnet. Das Nexus S und das Galaxy Nexus haben auch externen Speicher, obwohl sie keine echte externe SD Karte haben. So kann man auf dem Nexus S Apps mit App2SD auf die SD Karte verschieben. Auch funktioniert Environment.getExternalStorageDirectory(); es liefert nämlich den Pfad zu dem als SD Karte gemounteten Speicher.

    > Every Android-compatible device supports a shared "external storage" that you
    > can use to save files. This can be a removable storage media (such as an SD card)
    > or an internal (non-removable) storage.

    Kommt noch eine echte SD Karte hinzu, liegt diese meist unter /mnt/sdcard/external_sd (Samsung) oder /mnt/sdcard/_ExternalSD (LG) - dafür gibt es keine einheitliche Regelung. Und eben auf diesen Speicher /sdcard (und alles was darunter liegt) hat JEDE App Lesezugriff - schon immer. Kann man mit 1 Minute Programmieraufwand und <10 Code-Zeilen ausprobieren. Ein Read-Äquivalent zur WRITE_EXTERNAL_STORAGE permission gibt es nicht.

    Die "echten internen" Speicherbereiche, auf die nicht jede App automatisch zugreifen kann (System- und Data-Partition) wurden noch nie zum Speichern der Kamera-Fotos benutzt. Zumindest habe ich das noch nie erlebt.

    Also entweder versucht Google hier der Presse bewusst einen Bären auf zubinden oder die Wahrheit ist irgendwo "Lost in Translation". Leider bin ich über keiner der gefühlten 20 New-Meldungen hierzu auf die Originale Mitteilung von Google gestoßen. Die würde ich nämlich gern mal sehen.

    Aber mal von alledem abgesehen. Wie soll das Problem behoben werden? Jede zweite App verlangt jetzt schon Schreibrechte für SD Karte obwohl ich bei vielen nicht erkennen kann warum. Dennoch installieren sich die Leute das Zeug ohne bedenken. Kommt jetzt noch eine Read-Permission hinzu oder macht aus Write eine Read/write-Kombi. Dann werden es auch weiterhin die Leute abnicken. Das einzige was hilft wäre auf eine ganze Reihe von Apps zu verzichten. Von einer feineren Zugriffs-Granularität aufs Filesystem ganz zu schweigen. Aber erstens wäre das für die meisten Nutzer zu kompliziert und zweitens so lange FAT32 als Dateisystem benutzt wird bleibt es dabei: alles oder nichts. Ja, auch der interne (Marketing-Sicht) externe (Android-Sicht) Speicher von Galaxy S & Co ist als FAT32 formatiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Rockwell Collins Deutschland GmbH, a part of Collins Aerospace, Heidelberg
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 21,95€
  3. 5,95€
  4. (-60%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
    3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    1. Bundesregierung: Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X
      Bundesregierung
      Altmaiers Vision der Europa-Cloud heißt Gaia-X

      Viele kleine Cloud-Anbieter aus ganz Europa sollen sich in einem offenen Netzwerk miteinander verbinden. Das Ziel: eine Europa-Cloud zu erschaffen, die ein Gegenstück zu Amazon, Alibaba, Google und Microsoft ist. Die Bundesregierung soll dabei eine Schlüsselrolle übernehmen.

    2. Samsung: Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro
      Samsung
      Galaxy A30s mit 25-Megapixel-Kamera kostet 280 Euro

      Mit dem neuen Galaxy A30s bringt Samsung ein weiteres Smartphone im unteren Mittelklassebereich in den Handel: Das Gerät kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem Fingerabdrucksensor im Display. Bei der Auflösung spart Samsung leider.

    3. E-Rally Cup: Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor
      E-Rally Cup
      Opel stellt elektrisches Rallyeauto vor

      Opel will die Popularität seines kommenden Elektroautos durch einen Rallye-Markenpokal stärken und hat nun das passende Fahrzeug auf Basis des Corsa-e vorgestellt.


    1. 10:56

    2. 10:41

    3. 10:22

    4. 10:00

    5. 09:42

    6. 09:27

    7. 08:45

    8. 08:17