1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsrisiko in Android…

Interner Speicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interner Speicher

    Autor: S-Talker 02.03.12 - 17:50

    Ich habe schon ein paar Monate keine Zeit mehr für Android Entwicklung gehabt, aber das an was ich mich erinnere passt nicht mit dem Artikel zusammen.

    > Den Zugriff auf Fotos durch Anwendungen begründete Google damit, dass die
    > ersten Android-Geräte Fotos noch auf einer Speicherkarte ablegten und
    > Anwendungen darauf nicht ohne weiteres zugreifen dürften. Mittlerweile werden
    > Fotos aber immer häufiger im internen Speicher eines Android-Geräts abgelegt,
    > auf den Anwendungen offenbar unbeschränkten Zugriff haben.

    Das halte ich für Unfug, denn dieser "interne Speicher" um den es hier geht, ist für das System unter /sdcard/ bzw. /mnt/sdcard gemountet. Er verhält sich genau so wie die SD Karten. Aus Android-Sicht ist der interne Speicher, der über den App und Systemspeicher hinausgeht als "externer Speicher" bezeichnet. Das Nexus S und das Galaxy Nexus haben auch externen Speicher, obwohl sie keine echte externe SD Karte haben. So kann man auf dem Nexus S Apps mit App2SD auf die SD Karte verschieben. Auch funktioniert Environment.getExternalStorageDirectory(); es liefert nämlich den Pfad zu dem als SD Karte gemounteten Speicher.

    > Every Android-compatible device supports a shared "external storage" that you
    > can use to save files. This can be a removable storage media (such as an SD card)
    > or an internal (non-removable) storage.

    Kommt noch eine echte SD Karte hinzu, liegt diese meist unter /mnt/sdcard/external_sd (Samsung) oder /mnt/sdcard/_ExternalSD (LG) - dafür gibt es keine einheitliche Regelung. Und eben auf diesen Speicher /sdcard (und alles was darunter liegt) hat JEDE App Lesezugriff - schon immer. Kann man mit 1 Minute Programmieraufwand und <10 Code-Zeilen ausprobieren. Ein Read-Äquivalent zur WRITE_EXTERNAL_STORAGE permission gibt es nicht.

    Die "echten internen" Speicherbereiche, auf die nicht jede App automatisch zugreifen kann (System- und Data-Partition) wurden noch nie zum Speichern der Kamera-Fotos benutzt. Zumindest habe ich das noch nie erlebt.

    Also entweder versucht Google hier der Presse bewusst einen Bären auf zubinden oder die Wahrheit ist irgendwo "Lost in Translation". Leider bin ich über keiner der gefühlten 20 New-Meldungen hierzu auf die Originale Mitteilung von Google gestoßen. Die würde ich nämlich gern mal sehen.

    Aber mal von alledem abgesehen. Wie soll das Problem behoben werden? Jede zweite App verlangt jetzt schon Schreibrechte für SD Karte obwohl ich bei vielen nicht erkennen kann warum. Dennoch installieren sich die Leute das Zeug ohne bedenken. Kommt jetzt noch eine Read-Permission hinzu oder macht aus Write eine Read/write-Kombi. Dann werden es auch weiterhin die Leute abnicken. Das einzige was hilft wäre auf eine ganze Reihe von Apps zu verzichten. Von einer feineren Zugriffs-Granularität aufs Filesystem ganz zu schweigen. Aber erstens wäre das für die meisten Nutzer zu kompliziert und zweitens so lange FAT32 als Dateisystem benutzt wird bleibt es dabei: alles oder nichts. Ja, auch der interne (Marketing-Sicht) externe (Android-Sicht) Speicher von Galaxy S & Co ist als FAT32 formatiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Full Stack Java Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Trainer (m/w/d) - Android App Entwickler / Developer
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Product Owner (m/w/d)
    ID Information und Dokumentation im Gesundheitswesen GmbH & Co. KG aA, Berlin, Bielefeld
  4. Senior IT Projektmanager (w/m/d)
    Bechtle GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 87,61€
  2. (u. a. GTA 5 - Grand Theft Auto V für 8,99€, For The King für 2,49€, Golf With Your Friends...
  3. 74,99€
  4. 1.549€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
Streaming
Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
Von Peter Osteried

  1. National Air and Space Museum Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum
  2. Star Wars Disney zeigt erstmals ausfahrbares Lichtschwert
  3. Star Wars - The Bad Batch Die Schaden-Charge hat jetzt ihre eigene Serie

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner