1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsrisiko in Android…

Ja und?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja und?

    Autor: Andreas2k 02.03.12 - 14:08

    Schön also eine App kann auf Fotos zugreifen... ja und? Was hat jetzt ein App-Entwickler davon? Normalerweise fotografiert man keine sensiblen Daten mit denen ein App-Entwickler irgendwas anfangen könnte.

    Das einzige was passieren könnte ist das peinliche Fotos ins Netz gelangen könnten. Dazu müsste es ein App-Entwickler jedoch gezielt darauf absehen und dessen App würde Fotos von Millionen Android Geräten versenden... diese Fotos müssten dann noch gesichtet werden um verwertbare z.B. peinliche Fotos zu finden und für irgendwas zu nutzen.

    Okay, bei sehr peinlichen Fotos könnte man "erpresst" werden - der Aufwand ist jedoch sehr groß um evtl. Material für eine Erpressung zu finden.

    Unterm Strich ist diese Meldung gleichbedeutend mit "In China ist ein Sack Reis umgefallen" :-)

    Generell bin ich jedoch der Meinung das man in Android endlich eine Firewall integrieren sollte wo man die Kommunikation jeder App nachträglich einschränken kann. Mit integriert meine ich fester Bestandteil von Android - also ohne Rooten

  2. Re: Ja und?

    Autor: Mister Tengu 02.03.12 - 14:29

    +1

  3. Re: Ja und?

    Autor: M.Kessel 02.03.12 - 14:42

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Generell bin ich jedoch der Meinung das man in Android endlich eine
    > Firewall integrieren sollte wo man die Kommunikation jeder App nachträglich
    > einschränken kann. Mit integriert meine ich fester Bestandteil von Android
    > - also ohne Rooten

    Und genau DAS ist die Lösung für DAS Problem. :D Funktioniert doch auch auf einem PC, und dient zur Userberuhigung. :D

  4. Re: Ja und?

    Autor: 0xDEADC0DE 02.03.12 - 15:30

    Falsch... Google, Facebook und Co. sammeln jetzt schon genug Daten. Wenn du ihnen auch noch deine Telefonnummer und Bilder freiwillig in die Hände gibst hast du echt das Thema "Datenschutz" nicht verstanden. Mit Bildern kann man viel mehr tun als nur "peinliches" ans Licht bringen. Damit kann man Existenzen zerstören, Personen überwachen, Verbindungen zu Personen, Orten und Gegenständen herstellen und vieles mehr was vielen nicht auf Anhieb klar ist.

    Think about it! *muhahaha*

  5. Re: Ja und?

    Autor: 0xDEADC0DE 02.03.12 - 15:33

    M.Kessel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und genau DAS ist die Lösung für DAS Problem. :D Funktioniert doch auch auf
    > einem PC, und dient zur Userberuhigung. :D

    Das ist Blödsinn und noch schlimmer wenn du das tatsächlich auch noch selbst glaubst. Auf Desktop-Systemen sind Firewalls genauso sinnvoll wie auf Routern und auch auf Smartphones. Eine App die an meine Bilder oder sonstige Daten kommt kann diese somit schon mal nicht ins Internet senden, wo auch immer sie da landen würden. Software-Firewalls dienen immer nur einem Schutz: Dass Software Daten nicht absetzen kann. Aushebeln kann man ALLES und das ist kein Argument gegen Firewalls. Antivirensoftware hat den gleichen Nachteil und ist nur in Kombination einer Firewall ein idealer, wenn auch nicht unüberwindbarer Schutz.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Data Scientist / Aktuar (m/w/d) im Bereich Business Intelligence
    Allianz Versicherungs-AG, München, Unterföhring
  2. Kaufmännische/n MitarbeiterIn Chemie Branche mit Labor-Kenntnissen (m/w/d)
    Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Freiburg
  3. Referent_in Datenschutz
    Diözesan-Caritasverband für das Erzbistum Köln e.V., Köln
  4. Referent (w/m/d) im Bereich IT-Sicherheit
    Hochschule der Medien (HdM), Stuttgart-Vaihingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 32,99€ (Bestpreis!)
  2. mit bis zu 30% Rabatt
  3. (u. a. Greenland, The 800, Rampage, Glass, 2067: Kampf um die Zukunft)
  4. (u. a. Planet Zoo für 13,49€, NieR Replicant ver.1.22474487139... für 33,99€, Landwirtschafts...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
Förderung von E-Autos und Hybriden
Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
Von Werner Pluta

  1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
  2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
  3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Telefon- und Internetanbieter: Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?
Telefon- und Internetanbieter
Was tun bei falschen Auftragsbestätigungen?

Bei Telefon- und Internetanschlüssen kommt es öfter vor, dass Verbraucher Auftragsbestätigungen bekommen, obwohl sie nichts bestellt haben.
Von Harald Büring