1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsrisiko: Samsung will…

Es gibt gute Gründe, das automatische Update abzustellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt gute Gründe, das automatische Update abzustellen

    Autor: monettenom 28.06.15 - 05:18

    Ich bin zum Beispiel viel unterwegs und surfe mit meinem Notebook über Hotel-WLANs, die nicht selten schrecklich langsam sind und als Alternative dann über mein Smartphone. Bei der ersten Variante hat man einfach zu wenig Bandbreite, bei der zweiten zu wenig Datenvolumen, um eben mal ein paar hundert MBs für ein Update zu saugen. Also stelle ich das ab und führe die Updates manuell durch, wenn ich zuhause bin und Lust/Zeit habe.
    Dazu braucht man natürlich kein separates Tool, diese Einstellung kann man über die Systemsteuerung selbst vornehmen und darüber regt sich ja auch niemand auf.

  2. Re: Es gibt gute Gründe, das automatische Update abzustellen

    Autor: Anonymer Nutzer 28.06.15 - 07:43

    monettenom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin zum Beispiel viel unterwegs und surfe mit meinem Notebook über
    > Hotel-WLANs, die nicht selten schrecklich langsam sind und als Alternative
    > dann über mein Smartphone. Bei der ersten Variante hat man einfach zu wenig
    > Bandbreite, bei der zweiten zu wenig Datenvolumen, um eben mal ein paar
    > hundert MBs für ein Update zu saugen. Also stelle ich das ab und führe die
    > Updates manuell durch, wenn ich zuhause bin und Lust/Zeit habe.
    > Dazu braucht man natürlich kein separates Tool, diese Einstellung kann man
    > über die Systemsteuerung selbst vornehmen und darüber regt sich ja auch
    > niemand auf.

    Hier regt sich aber niemand über eine selbst vorgenommene Deaktivierung auf.
    Du kannst dir hier http://www.sysnative.com/forums/windows-update/14653-windows-update-problems.html ja mal selber einen Eindruck darüber machen,wie Betroffene überhaupt dahinter gekommen sind. Klar,für jemanden der die Autoupdate-Funktion garnicht benutzt,entsteht dadurch auch keinerlei Sicherheitsrisiko. Das ist allerdings auch hier garnicht der Punkt. Eine nur vermeintlich aktivierte Autoupdate-Funktion,stellt ein nicht unerhebliches Risiko dar.

  3. Re: Es gibt gute Gründe, das automatische Update abzustellen

    Autor: redmord 28.06.15 - 13:48

    Ich habe hierzu bisher keinen nachvollziehbaren Grund gehört. Nur gefährliches Halbwissen.

    https://forum.golem.de/kommentare/security/sicherheitsrisiko-samsung-will-automatische-windows-updates-wieder-zulassen/das-ist-aber-auch-eine-frechheit/93401,4188887,4188947,read.html#msg-4188947

  4. Re: Es gibt gute Gründe, das automatische Update abzustellen

    Autor: wupme 29.06.15 - 11:58

    Dann hast du anscheinend noch nie in dem Bereich gearbeitet.

    Automatische Updates sind da strengstens untersagt. Updates müssen erst getestet werden auf kompatibilität mit den Systemen, auf einem Testsystem.

    Ansonsten hast du auf einmal morgens 100 oder noch mehr Leute die nicht arbeiten können.

  5. Re: Es gibt gute Gründe, das automatische Update abzustellen

    Autor: crazypsycho 29.06.15 - 18:13

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansonsten hast du auf einmal morgens 100 oder noch mehr Leute die nicht
    > arbeiten können.

    Andererseits hat man wenn man das Update zu spät macht, möglicherweise das Risiko das plötzlich eine Lücke ausgenutzt wird und das komplette Netzwerk lahm legt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VetterTec GmbH, Kassel
  2. BCG Platinion, Köln
  3. Deutsches Klimarechenzentrum GmbH, Hamburg
  4. STRABAG AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft 365 Family 1 Jahr für 76,90€, Braun Stabmixer MQ 7045X für 99,90€)
  2. (u. a. Akku-Heckenschere für 99,99€, Schlagbohrmaschine für 59,99€, Hochdruckreiniger für...
  3. (u. a. Wochenangebote (u. a. Deponia: The Complete Journey für 2,50€, Phantom Doctrine...
  4. mit 81,40€ neuer Bestpreis auf Geizhals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme