1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsupdate: Chrome…

Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

    Autor: sav 06.03.19 - 15:32

    "Schwachstelle wird aktiv genutzt"
    "offenbar bereits aktiv ausgenutzt"
    "die offenbar bereits aktiv ausgenutzt wird"
    "weil er bereits real ausgenutzt wurde"
    "Fehler wird bereits ausgenutzt"
    Sorry aber was ist das bitte für ein Artikel? Der halbe Artikel besteht quasi aus dem gleichen Satz in unterschiedlichen Formen, bevor man in den zweiten Hälfte überhaupt erfährt um was genau es geht. Das kann man doch bestimmt mal ordentlicher und leserfreundlicher schreiben...

  2. Re: Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

    Autor: Anonymouse 06.03.19 - 16:03

    Bleibt nur eine Frage: Wurde die Schwachstelle nun bereits real und aktiv ausgenutzt?

  3. Re: Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

    Autor: jg (Golem.de) 06.03.19 - 16:08

    Danke für den Hinweis, das kann man natürlich leserfreundlicher schreiben und so haben wir es jetzt auch gemacht. :)

  4. Re: Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

    Autor: sav 06.03.19 - 16:32

    Deutlich besser, vielen Dank! :)

  5. Re: Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

    Autor: wonoscho 06.03.19 - 16:53

    Diese Frage wird im Artikel beantwortet.
    Im Zweifelsfall noch mal aufmerksam lesen:

    „Entdeckt wurde der Fehler von Clement Lecigne von Googles Threat Analysis Group ...“

  6. Re: Halber Artikel besteht gefühlt aus einem einzigen Satz in verschiedenen Formen...

    Autor: Phantom 07.03.19 - 13:51

    wonoscho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese Frage wird im Artikel beantwortet.
    > Im Zweifelsfall noch mal aufmerksam lesen:
    >
    > „Entdeckt wurde der Fehler von Clement Lecigne von Googles Threat
    > Analysis Group ...“


    Das meinst du doch jetzt nicht ernst?

    .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  2. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein
  3. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung
  4. VDE Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e. V., Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. KFA2 GeForc® RTX 3090 SG OC 24GB für 1.790,56€)
  2. (u. a. Asus Dual GeForce RTX 3060 Ti für 629€)
  3. (u. a. Xbox Wireless Controller Robot White für 59,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de