1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheitsupdate: VLC-Player in der…

Bildqualität?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bildqualität?

    Autor: VLC_Eleminatore 24.01.11 - 13:26

    Meiner Meinung nach hat der VLC Player eine schlechte Bildqualität und ist wegen Qt außerdem noch langsam.

    Ich verwende das Open Source Programm Media Player Classic Home Cinema, in der neuesten Version.

    Download der neuesten Builds:
    http://xhmikosr.1f0.de/

  2. Re: Bildqualität?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 24.01.11 - 14:11

    schlechte Bildqualität?
    Kann ich absolut nicht nachvollziehen...

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  3. Re: Bildqualität?

    Autor: Dorsai! 24.01.11 - 14:15

    Das einzige was ich an VLC grundsätzlich zu kritisieren hätte ist die VDPAU deutlich unterlegene Hardware Beschleunigung. Ansonsten ist er Dank Qt recht schnell gestartet und sieht gut aus.

    Meistens nutze ich dennoch den SMplayer weil der VDPAU unterstützt.

  4. Re: Bildqualität?

    Autor: Replay 24.01.11 - 15:29

    Ich schon... VLC schärft nach (sog. Kantenaufsteilung), was zum Begutachten von Filmmaterial äußerst ungeeignet ist. Und das Deinterlacen kann er auch nicht so gut wie MPC HC.

    Es nützt auch nichts, in VLC die Schärfe zu reduzieren, da die künstliche Schärfe dann lediglich mit einer nachträglichen Unschärfe verkleistert wird. Das zaubert weggeschärfte Details und daraus resultierende Bildfehler (Treppeneffekt an hellen Kanten, verschwundene Farbe an feinen Details, etc.) auch nicht mehr weg.

    Für den Hobbyfilmer, der unter allen Umständen scharfe Bilder (auch wenn's künstlich schöngerechnet wurde) haben will, sind VLC und GOM die richtigen Player. Wer das Material auch von der technischen Seite anguckt, ist mit MPC HC besser dran. Wobei die eigentliche Begutachtung immer am endgültigen Sichtgerät, meist der Fernseher, erfolgt.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  5. Re: Bildqualität?

    Autor: Anonymer Nutzer 24.01.11 - 16:04

    KM-Player erledigt dies, gerade wenn die Videos stark komprimiert sind, sehr gut. Allerdings auch nicht einfach einzurichten und relativ leicht anfällig.

    Liefert allerdings einen einfach zu handhabenden Musikplayer gleich mit. (Muss jeder für sich selbst entscheiden, was ihm wichtiger ist)

    Allerdings leidet unter solchen Inhalten auch immer die Farbwiedergabe. Aus einem kino.to oder dem ansonsten angebotenen Vid-Schrott im Netz kann man nun einmal kein HQ erwarten. Das ist Augenwischerei/Wunschtraum.

    Den Klagen über die Bildqualität beim VLC, wenn denn kein übermäßiger komprimierter Schrott, kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen.

    Allerdings kenne ich Leute die haben ein mieses Display und klagen ständig, oder deren Einstellungen stimmen vorn und hinten nicht. Ich denke das letzteres der ausschlaggebende Punkt ist.

  6. Re: Bildqualität?

    Autor: Replay 24.01.11 - 16:12

    Nun, ich drehe hin und wieder für Broadcast. Da darf der Player in keinster Weise am Original rumpfuschen, sondern muß sich neutral verhalten. Den KM-Player habe ich mal vor längerer Zeit ausprobiert, der ist gleich mal abgesemmelt -> weg damit, keinen Bock und keine Zeit für sowas. Und bei AVCHD mit 1080p50 und 28 Mbps zeigte er kein Bild, nur den Ton.

    Seit ich den MPC HC drauf habe, ist alles im grünen Bereich. Der zeigt ein sauberes Bild und kann daher zum Bewerten des Materials sehr gut genutzt werden. Bevor man mit dem Schnitt beginnt, heißt es erst mal Rohmaterial sichten. Dabei geht es nicht nur um den Bildinhalt, sondern auch um die technische Güte des Materials.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  7. Re: Bildqualität?

    Autor: Satan 24.01.11 - 16:53

    Was hält man denn von Post Processing Filter deaktivieren?

  8. Re: Bildqualität?

    Autor: Fragezeichen 24.01.11 - 17:06

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, ich drehe hin und wieder für Broadcast. Da darf der Player in keinster
    > Weise am Original rumpfuschen, sondern muß sich neutral verhalten. Den
    > KM-Player habe ich mal vor längerer Zeit ausprobiert, der ist gleich mal
    > abgesemmelt -> weg damit, keinen Bock und keine Zeit für sowas. Und bei
    > AVCHD mit 1080p50 und 28 Mbps zeigte er kein Bild, nur den Ton.
    >
    > Seit ich den MPC HC drauf habe, ist alles im grünen Bereich. Der zeigt ein
    > sauberes Bild und kann daher zum Bewerten des Materials sehr gut genutzt
    > werden. Bevor man mit dem Schnitt beginnt, heißt es erst mal Rohmaterial
    > sichten. Dabei geht es nicht nur um den Bildinhalt, sondern auch um die
    > technische Güte des Materials.

    Nutzt der nicht nur die installierten Codecs bzw. bringt ffdshow mit?

  9. Re: Bildqualität?

    Autor: Replay 24.01.11 - 17:47

    Habe ich, nachdem ich mich durch unzählige Optionen durchgewühlt habe, gemacht. Alles demarkiert, alles aus, Nachbearbeitungsqualität auf 0. Sieht grottig aus, totales „Pixelflimmern“ in feinen Details.

    Mit wirklich sehr hochwertigem Material ist VLC total überfordert. Für schlechteres Material mag er aufgrund seines kosmetischen Eingriffs durchaus eine Option sein, aber ich möchte die Clips im „Urzustand“ sehen. Und mehrere Player auf dem PC zu haben, ist nicht mein Ding.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  10. Re: Bildqualität?

    Autor: Der Lachmacher 24.01.11 - 19:44

    VLC_Eleminatore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Meinung nach hat der VLC Player eine schlechte Bildqualität und ist
    > wegen Qt außerdem noch langsam.

    Das tut ja schon weh .. dem Video was in einem Teil des mit einem Toolkit gerenderten Fensters ist, ist es geschwindigkeitsmäßig egal, welches Toolkit das ist. Das Toolkit verarbeitet am Video gar nichts ...

    Und das mit der Bildqualität ist ungefähr so wie dass die Tonqualität auf einer "High Quality Audi CD" besser ist als auf einer "billig audio cd".

  11. Re: Bildqualität?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.01.11 - 01:36

    Replay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, ich drehe hin und wieder für Broadcast. Da darf der Player in keinster
    > Weise am Original rumpfuschen, sondern muß sich neutral verhalten. Den
    > KM-Player habe ich mal vor längerer Zeit ausprobiert, der ist gleich mal
    > abgesemmelt -> weg damit, keinen Bock und keine Zeit für sowas. Und bei
    > AVCHD mit 1080p50 und 28 Mbps zeigte er kein Bild, nur den Ton.
    >

    Da bist Du weiter als ich und vertraue dir mal.
    Was den KM-Player betrifft, so hast du in dieser Hinsicht recht. Aber bei stark komprimierten Inhalten macht der eine erstaunlich gute Figur. Einrichtung ist allerdings etwas umständlich und sicherlich nichts für Einsteiger (nicht auf Dich bezogen!).


    > Seit ich den MPC HC drauf habe, ist alles im grünen Bereich. Der zeigt ein
    > sauberes Bild und kann daher zum Bewerten des Materials sehr gut genutzt
    > werden. Bevor man mit dem Schnitt beginnt, heißt es erst mal Rohmaterial
    > sichten. Dabei geht es nicht nur um den Bildinhalt, sondern auch um die
    > technische Güte des Materials.
    >

    Dazu müsste ich mich so mit der Thematik befassen wir Du es tust. Kein Widerspruch ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WITRON Gruppe, Neu-Isenburg bei Frankfurt/Main
  2. Handwerkskammer für München und Oberbayern, München
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart Live im Test: Ein Klempner, der um Konsolen kurvt
Mario Kart Live im Test
Ein Klempner, der um Konsolen kurvt

In Mario Kart Live (Nintendo Switch) fährt ein Klempner durchs Wohnzimmer. Golem.de hat das Spiel mit einem Konsolen-Rennkurs ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Nintendo Entwickler arbeiten offenbar an 4K-Updates für Switch Pro
  2. Nintendo Switch Mario Kart Live schickt Spielzeugauto auf VR-Rennstecke
  3. 8bitdo Controller macht die Nintendo Switch zum Arcade-Kabinett

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist