Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sigint 2010: Hackerkonferenz ohne…

Kann wachsen aber ist zu teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kann wachsen aber ist zu teuer

    Autor: liquidsky 24.05.10 - 21:54

    Wie ich schonmal sagte sind 60 Euro einfach zu teuer. Nur um im publicity-trächtigen Mediapark zu sein?

    Also tut mir leid. Aber soviel Geld sind mir einfach zu viel. Ich währe ja gerne hingegangen aber nicht zu dem Preis. Für 20 Euro hätte ich es mir nochmal überlegt, aber leider habe ich keinen Goldesel im Keller. Sollte man sich doch mal überlegen ob mit weniger Eintritt nicht auch mehr Leute kommen würden.

  2. Re: Kann wachsen aber 60 Euro Eintritt ist zu teuer

    Autor: Kein weiterer Text 24.05.10 - 22:06

    Topics passender wählen. Damit man auch drauf klickt.

    Du hast aber auch Recht.

    Den Preis der Messe und der CCC hätte der Bericht nennen können.

  3. Re: Kann wachsen aber 60 Euro Eintritt ist zu teuer

    Autor: Olly 24.05.10 - 22:26

    Sehe ich auch so, der Preis kommt denen großer Festivals schon sehr nahe. Wobei man dann bei diesen "wirklich" etwas geboten bekommt.
    Weiß jetzt nicht genau was da alles bezahlt werden muss, aber so viel kann es doch gar nicht sein.

  4. Re: Kann wachsen aber ist zu teuer

    Autor: wer8 24.05.10 - 22:51

    Die richtig guten Leute phreaken sich die 60 EUR von deinem Konto, gehen auch nicht da hin, und verjubeln die 60 EUR im Puff.

  5. Re: Kann wachsen aber ist zu teuer

    Autor: . Me . 24.05.10 - 23:05

    @Olly schon mal so zwei Gebäude gemietet?

  6. Re: Kann wachsen aber ist zu teuer

    Autor: am günstigsten 25.05.10 - 00:07

    Das macht man dort, wo es am günstigsten ist.
    Geldmäßig aber natürlich auch "Konditionen"-mäßig: Hotelpreise, Anreisekosten, Parkplätze usw.... .

    In sonem Medienpark ist Schicky-Micky. Also teuer.
    Weil man sonst vermutlich DSDS-Vorrunde und andere überteuerten (zu lesen als: billiger zu habenden) Ereignisse sonst dort betreibt, was die Preise hochtreibt.
    Man geht ja auch nicht ins Hamburger Etepetete-Viertel um eine Pressekonferenz oder Konferenz zu machen.
    Das Wort nennt sich dann "Messe-Besuche als Lust-Reisen getarnt"

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

  1. Graswang: Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast
    Graswang
    Ein Dorf in Bayern will keinen Mobilfunkmast

    Zuerst hatten die Bürger sich über die schlechte Mobilfunkversorgung beschwert. Nun will die Telekom bauen, doch die Mehrheit in Graswang will das nicht.

  2. ProArt PA90: Asus' Zylinder fährt den Deckel aus
    ProArt PA90
    Asus' Zylinder fährt den Deckel aus

    Der ProArt PA90 ist eine tonnenförmige Workstation mit Hexacore-CPU und Quadro-Grafikkarte. Asus kühlt einen Teil der Komponenten per Wasser, den anderen per Luft - und oben hebt sich die Kappe an.

  3. Magenta Zuhause Surf: Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein
    Magenta Zuhause Surf
    Telekom stellt Internet ohne Telefonie wieder ein

    Ein spezieller Tarif für DSL ohne Telefonie soll abgeschafft werden. Bereits ab Februar soll es das Angebot für junge Leute von der Deutschen Telekom nicht mehr geben.


  1. 19:23

  2. 19:11

  3. 18:39

  4. 18:27

  5. 17:43

  6. 16:51

  7. 16:37

  8. 15:57