1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Signal 2.0: Kostenlose…

Warum eine App statt zwei?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum eine App statt zwei?

    Autor: katzenpisse 03.03.15 - 14:28

    Warum gibt es auf iOS eigentlich nur eine App (Signal) und auf Android zwei (TextSecure und RedPhone)? Noch dazu unterscheiden sich die Namen. Für den Benutzer wäre das wesentlich einfacher, wenn das einheitlich wäre.

  2. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: katzenpisse 03.03.15 - 14:40

    "Das Gegenüber benötigt dazu nach wie vor Signal auf iOS oder die Android-App RedPhone. Die etwas verwirrende Anzahl an verschiedenen Apps für die unterschiedlichen Plattformen soll mittelfristig aufgelöst werden: Open WhisperSystems plant auch eine Android-Version der Signal-App. Bis dahin müssen Nutzer des Google-Betriebssystems allerdings mit zwei Apps Vorlieb nehmen."

    Quelle: http://t3n.de/news/open-source-messenger-signal-20-597087/

    Na also :)

  3. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: oleid 03.03.15 - 14:40

    Der Plan ist langfristig auch unter Android nur eine App zu haben, die beides kann.

  4. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: oleid 03.03.15 - 14:42

    Exakt ;)

  5. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: katzenpisse 03.03.15 - 14:46

    oleid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Plan ist langfristig auch unter Android nur eine App zu haben, die
    > beides kann.

    Dazu fällt mir folgende Frage ein, da ich bis jetzt nur TextSecure benutzt habe:
    wieviel Bandbreite braucht die RedPhone/Signal App zum telefonieren? Läuft das auch mit EDGE noch in brauchbarer Sprachqualität? Welchen Codec nutzen die eigentlich?

  6. Re: Warum eine App statt zwei?

    Autor: Panzergerd 03.03.15 - 15:03

    Die benutzen Speex (CBR): https://github.com/WhisperSystems/RedPhone/issues/137

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. C/C++ Elektrotechniker / Informatiker als Softwaretester (m|w|d)
    SALT AND PEPPER Technology GmbH & Co. KG, Osnabrück
  2. Senior Case Manager / Senior Case Managerin (m/w/d)
    STRABAG PROPERTY & FACILITY SERVICES GMBH, Hamburg, Leipzig
  3. Projektmanager*in (w/m/d) Datenmanagement für On-Demand-Angebote
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w/d) PHP / Java im Bereich eCommerce
    SECOMP GmbH, Ettlingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 4,50€
  3. 14,49€
  4. 35,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

God of War (PC) im Technik-Test: Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je
God of War (PC) im Technik-Test
Kratos' Axt hackt geschmeidiger denn je

Bessere Optik, höhere Framerate und niedrigere Latenz: Die PC-Version von God of War lässt kaum Wünsche offen, selbst bei älteren Grafikkarten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Sony Ultra-PC von God of War wird leistungshungrig
  2. God of War Kriegsgott Kratos kämpft sich auf PCs
  3. God of War Ragnarök schickt erneut Kratos und Sohn ins Abenteuer

PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt