Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silent Circle: Keiner will…

Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Saschlong 12.07.16 - 21:52

    Damit sind die so oder so verbrannt..

    Quelle: https://techcrunch.com/2016/07/05/silent-circle-silently-snuffs-out-its-warrant-canary-but-claims-its-a-business-decision/

  2. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Mixermachine 13.07.16 - 08:22

    Eine security Firma die durch eine "Business decision" ihren canary abschießt...
    Na klar.

    Build nicer stuff

  3. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.07.16 - 08:46

    Was ist "canary"?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.16 - 10:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist "canary"?

    Ein Kanarienvogel.

    Das geht auf die Zeit in den englischen Bergwerkem zurueck wo man einen Kanarienvogel als " Sensor" mit nahm. Starb das arme Tierchen hieß dies dass man den Schacht schleunigst räumen müsste. (CO oder CO2 oder andere Gase)

    In der heutigen Zeit wird damit eine Stellungnahme vebrunden der die verschwindet wenn diese nicht mehr wahr ist und somit Rückschlüsse auf das eintreten eines Ereignisses zulässt.

    Vermutlich ist ein Link einfacher hier: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Warrant_canary

  5. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Pwnie2012 13.07.16 - 10:35

    https://en.wikipedia.org/wiki/Warrant_canary

  6. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Kleba 13.07.16 - 19:01

    Für den Fall, dass die englische Wikipedia dir nicht zusagt:

    Der "Canary" (prinzipiell eine Status-Page) gibt jeden Tag Info: "es ist nichts passiert" (i.S.v.: "Ich habe keine geheime Aufforderung bekommen Nutzerdaten weiterzugeben"). Wenn der "Canary" irgendwann nichts mehr "sagt" (die Seite nicht mehr aktualisiert wird), kann man davon ausgehen, dass eine geheime Aufforderung (subpoena) aufkam. Da man über diese subpoena nicht sprechen darf, ist der "Canary" ein Mittel trotzdem die Öffentlichkeit zu informieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. 1WorldSync GmbH, Köln
  3. über HRM CONSULTING GmbH, Leipzig
  4. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

  1. Sabotagevorwurf: Tesla will Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen
    Sabotagevorwurf
    Tesla will Ex-Mitarbeiter vor Gericht bringen

    Der Elektroautohersteller Tesla hat einen ehemaligen Mitarbeiter verklagt, der das Unternehmen sabotiert und Geheimnisse verraten haben soll. Zudem soll er der Presse Falschnachrichten zugespielt haben, die dem Ansehen Teslas schaden könnten.

  2. Ingolstadt: Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
    Ingolstadt
    Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden

    Ingolstadt soll Zentrum für die Erprobung von Lufttaxis werden, die eine Kombination aus Helikopter und Flugzeug sein und Passagiere in Städten transportieren sollen.

  3. Glücksspiel: Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein
    Glücksspiel
    Valve schränkt Steam-Marktplatz in den Niederlanden ein

    Pünktlich zum Ablauf einer Frist durch die niederländische Behörde für Glücksspiel sperrt Valve den Handel und Tausch von virtuellen Objekten in Counter-Strike und Dota 2 in dem Land - ohne Vorwarnung. Mit etwas Pech sind teuer gekaufte Gegenstände nun vorerst wertlos.


  1. 08:00

  2. 07:19

  3. 18:16

  4. 17:59

  5. 17:35

  6. 17:16

  7. 16:43

  8. 16:23