Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silent Circle: Keiner will…

Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Saschlong 12.07.16 - 21:52

    Damit sind die so oder so verbrannt..

    Quelle: https://techcrunch.com/2016/07/05/silent-circle-silently-snuffs-out-its-warrant-canary-but-claims-its-a-business-decision/

  2. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Mixermachine 13.07.16 - 08:22

    Eine security Firma die durch eine "Business decision" ihren canary abschießt...
    Na klar.

    Build nicer stuff

  3. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.07.16 - 08:46

    Was ist "canary"?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: DetlevCM 13.07.16 - 10:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist "canary"?

    Ein Kanarienvogel.

    Das geht auf die Zeit in den englischen Bergwerkem zurueck wo man einen Kanarienvogel als " Sensor" mit nahm. Starb das arme Tierchen hieß dies dass man den Schacht schleunigst räumen müsste. (CO oder CO2 oder andere Gase)

    In der heutigen Zeit wird damit eine Stellungnahme vebrunden der die verschwindet wenn diese nicht mehr wahr ist und somit Rückschlüsse auf das eintreten eines Ereignisses zulässt.

    Vermutlich ist ein Link einfacher hier: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Warrant_canary

  5. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Pwnie2012 13.07.16 - 10:35

    https://en.wikipedia.org/wiki/Warrant_canary

  6. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Kleba 13.07.16 - 19:01

    Für den Fall, dass die englische Wikipedia dir nicht zusagt:

    Der "Canary" (prinzipiell eine Status-Page) gibt jeden Tag Info: "es ist nichts passiert" (i.S.v.: "Ich habe keine geheime Aufforderung bekommen Nutzerdaten weiterzugeben"). Wenn der "Canary" irgendwann nichts mehr "sagt" (die Seite nicht mehr aktualisiert wird), kann man davon ausgehen, dass eine geheime Aufforderung (subpoena) aufkam. Da man über diese subpoena nicht sprechen darf, ist der "Canary" ein Mittel trotzdem die Öffentlichkeit zu informieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. HENRICHSEN AG, Stuttgart, Friedrichshafen, Freiburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt
  3. Habermaaß GmbH, Bad Rodach
  4. Bundeskriminalamt, Meckenheim bei Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elex 44,99€, Witcher 3 GotY 19,95€)
  2. (-8%) 45,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. DFKI Forscher proben robotische Planetenerkundung auf der Erde
  2. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Indiegames-Rundschau: Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
Indiegames-Rundschau
Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  3. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler

  1. Autonomes Fahren: Singapur kündigt fahrerlose Busse an
    Autonomes Fahren
    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

    Die Straßen in Singapur sind oft verstopft. Autonome Nahverkehrsmittel sollen helfen, das Verkehrsproblem zu verringern. Ab 2022 sollen im ÖPNV des Stadtstaats fahrerlose Busse unterwegs sein.

  2. Coinhive: Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt
    Coinhive
    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

    Unternehmen, die ein Chat-Widget zum Kundensupport nutzen, haben in den vergangenen Tagen heimlich bei den Kunden die Kryptowährung Monero geschürft. Betroffen waren auch der Speicherhersteller Crucial und der Sportanbieter Everlast.

  3. Monster Hunter World angespielt: Die Nahrungskettensimulation
    Monster Hunter World angespielt
    Die Nahrungskettensimulation

    Großes Monster frisst kleines Monster - meistens: In Monster Hunter World dürfen wir von der Spurensuche bis zum Endkampf die Jagd auf Fantasybestien nacherleben. Golem.de hat das teils faszinierend glaubwürdige Actionspektakel ausprobiert.


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00