Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silent Circle: Keiner will…

Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Saschlong 12.07.16 - 21:52

    Damit sind die so oder so verbrannt..

    Quelle: https://techcrunch.com/2016/07/05/silent-circle-silently-snuffs-out-its-warrant-canary-but-claims-its-a-business-decision/

  2. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Mixermachine 13.07.16 - 08:22

    Eine security Firma die durch eine "Business decision" ihren canary abschießt...
    Na klar.

    Build nicer stuff

  3. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Lala Satalin Deviluke 13.07.16 - 08:46

    Was ist "canary"?

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  4. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Anonymer Nutzer 13.07.16 - 10:34

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist "canary"?

    Ein Kanarienvogel.

    Das geht auf die Zeit in den englischen Bergwerkem zurueck wo man einen Kanarienvogel als " Sensor" mit nahm. Starb das arme Tierchen hieß dies dass man den Schacht schleunigst räumen müsste. (CO oder CO2 oder andere Gase)

    In der heutigen Zeit wird damit eine Stellungnahme vebrunden der die verschwindet wenn diese nicht mehr wahr ist und somit Rückschlüsse auf das eintreten eines Ereignisses zulässt.

    Vermutlich ist ein Link einfacher hier: https://en.m.wikipedia.org/wiki/Warrant_canary

  5. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Pwnie2012 13.07.16 - 10:35

    https://en.wikipedia.org/wiki/Warrant_canary

  6. Re: Denen ihr Canary ist inzwischen auch verschollen

    Autor: Kleba 13.07.16 - 19:01

    Für den Fall, dass die englische Wikipedia dir nicht zusagt:

    Der "Canary" (prinzipiell eine Status-Page) gibt jeden Tag Info: "es ist nichts passiert" (i.S.v.: "Ich habe keine geheime Aufforderung bekommen Nutzerdaten weiterzugeben"). Wenn der "Canary" irgendwann nichts mehr "sagt" (die Seite nicht mehr aktualisiert wird), kann man davon ausgehen, dass eine geheime Aufforderung (subpoena) aufkam. Da man über diese subpoena nicht sprechen darf, ist der "Canary" ein Mittel trotzdem die Öffentlichkeit zu informieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. GK Software SE, Sankt Ingbert, Köln, Schöneck
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
    Machine Learning
    Wie Technik jede Stimme stehlen kann

    Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
    2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
    3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

    Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
    Mars Insight
    Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

    Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

    1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
    2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
    3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45