1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Silent Circle: Keiner will…

Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: dabbes 12.07.16 - 16:21

    hat bei denen ja auch schon super funkioniert!

  2. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: theFiend 12.07.16 - 16:28

    Verkauft BlackBerry immer noch... das simple Problem ist einfach, das heute niemand der an Sicherheit interessiert ist, noch einem anderen Unternehmen vertraut... entsprechend verkaufen sich Sicherheitslösungen die mit externer Infrastruktur arbeitet einfach nicht...

    Und wer dann noch 120¤ im Jahr für die Aufrechterhaltung eines solchen Service möchte, muss das ganze sowieso erstmal verifizieren... nur hakt es da offensichtlich...

  3. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: dabbes 12.07.16 - 16:29

    BBs Fehler war die Zusammenarbeit mit diversen Regierungen, dass war der Anfang vom Ende. iPhone & Co. taten dann ihr übriges.

  4. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: x00x 12.07.16 - 22:28

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verkauft BlackBerry immer noch...
    Hä? BlackBerry gibt die Daten an alle möglichen Geheimdienste weiter.

  5. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: pre3 13.07.16 - 12:17

    x00x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verkauft BlackBerry immer noch...
    > Hä? BlackBerry gibt die Daten an alle möglichen Geheimdienste weiter.

    Geheimdienste sind für den Ottonormaluser irrelevant. Dass sich Ganoven nicht darüber freuen ist logisch.

    Was mich umso mehr interessiert ist ein perfekter Schutz meines Device vor Schadsoftware u.ä. Und da ist BlackBerry weiterhin führend, mit Android und erst recht mit BB10.

    Einfach mal ausprobieren und dann urteilen. Musst eben leider ein bissl Geld in die Hand nehmen.

  6. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: elgooG 13.07.16 - 12:19

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > x00x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > theFiend schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Verkauft BlackBerry immer noch...
    > > Hä? BlackBerry gibt die Daten an alle möglichen Geheimdienste weiter.
    >
    > Geheimdienste sind für den Ottonormaluser irrelevant. Dass sich Ganoven
    > nicht darüber freuen ist logisch.

    Sagt dir Wirtschaftsspionage etwas?

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  7. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: pre3 13.07.16 - 14:07

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pre3 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > x00x schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > theFiend schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Verkauft BlackBerry immer noch...
    > > > Hä? BlackBerry gibt die Daten an alle möglichen Geheimdienste weiter.
    > >
    > > Geheimdienste sind für den Ottonormaluser irrelevant. Dass sich Ganoven
    > > nicht darüber freuen ist logisch.
    >
    > Sagt dir Wirtschaftsspionage etwas?

    Nein, was ist das?

    Mal ehrlich, das ist doch nur für die wenigsten Nutzer entscheidend. Ottonormaluser plagen ganz andere Probleme.
    Es sei denn man nimmt sich selbst sehr sehr wichtig;-)

  8. Re: Verkaufen das, was BlackBerry früher verkaufte

    Autor: smirg0l 13.07.16 - 14:21

    pre3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > elgooG schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > pre3 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > x00x schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > theFiend schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Verkauft BlackBerry immer noch...
    > > > > Hä? BlackBerry gibt die Daten an alle möglichen Geheimdienste
    > weiter.
    > > >
    > > > Geheimdienste sind für den Ottonormaluser irrelevant. Dass sich
    > Ganoven
    > > > nicht darüber freuen ist logisch.
    > >
    > > Sagt dir Wirtschaftsspionage etwas?
    >
    > Nein, was ist das?
    >
    > Mal ehrlich, das ist doch nur für die wenigsten Nutzer entscheidend.
    > Ottonormaluser plagen ganz andere Probleme.
    > Es sei denn man nimmt sich selbst sehr sehr wichtig;-)

    Otto Normaluser benutzt aber eher kein BlackBerry?
    Und die Personen, die einen hatten, waren absolut die interessanten targets, weil Manager+ und so.

    Das war allerdings vor dem iPhone, heute wird das deshalb halt über Apple laufen, egal was Apple öffentlich behauptet - unterliegen halt dem U.S. Recht. Same same, but different. ;)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Support / Helpdesk
    Hülskens Holding GmbH & Co. KG, Wesel
  2. Entwickler MS Dynamics Business Central (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. Product Specialist (m/w/d) B2B2C
    Consors Finanz BNP Paribas, München
  4. Programmierer Bereich SPS- und Roboter-Steuerungen im Sondermaschinenbau (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Bühl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,99€ (günstig wie nie)
  2. ab 59,99€
  3. ab 69,99€ (Release: 09.11.22)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grand Theft Auto VI: Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar
Grand Theft Auto VI
Das bedeutet der GTA-Leak für Rockstar

Hacker haben Videos und Quellcode von GTA 6 gestohlen. Sein Entwickler befindet sich damit in einer Reihe von Angriffen auf Spieleunternehmen.
Eine Analyse von Daniel Ziegener


    Windows 11 2022 aka 22H2: Das erste große Update für Windows 11 bringt viel Neues
    Windows 11 2022 aka 22H2
    Das erste große Update für Windows 11 bringt viel Neues

    Das 2022-Update für Windows 11 ist da. Es bringt unter anderem Tabs für den Dateiexplorer und den Nachfolger des Windows Movie Maker.

    1. Windows Subsystem for Android Amazon Appstore für Windows 11 in Deutschland verfügbar
    2. Microsoft Windows-11-Update sperrt neue Nutzer kurzzeitig aus
    3. Android unter Windows Amazon Appstore funktioniert unter Windows 11 in Deutschland

    Rollen in Data-Science-Teams: Data Scientist, Data Engineer, Data... was?
    Rollen in Data-Science-Teams
    Data Scientist, Data Engineer, Data... was?

    In vielen Firmen kümmert sich ein Data Scientist darum, Infos aus Daten zu gewinnen. Es gibt aber noch andere "Data"-Rollen - und alle sind sie wichtig.
    Von Florian Voglauer

    1. Data Scientists und Data Engineers Die Rockstars alleine machen nicht die Show