1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sipgate-VPN: Kostenloser Schutz beim…

Ich mag Sipgate schon deshalb weil man die geradezu als Referenz ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich mag Sipgate schon deshalb weil man die geradezu als Referenz ...

    Autor: AlimenteErpressung 12.11.10 - 19:12

    .... nehmen kann wenn beim eigenen VoIP (Mal wieder Zwangsoption bei Vodafone/Arcor) nichts funktioniert. Man zahlt sich zwar dumm und dämlich (nämlich on top zur bezahlten Flat) aber es läuft.

    Was mich stört ist und war allein die Tatsache, daß die aufgrund von Wirtschaftsauskunfteien mitFEHLERHAFTEN und VERALTETETN Daten mit denen sie zusammenarbeiten nicht fähig waren meine Adressänderung wegen Umzuges zu bearbeiten.

    Ein paar TelekomikerÜberwachungsspacken würden sogar noch Rufumleitung und Telefonzellen verbieten.

    Aber das liegt wohl an DER BETRUEGERSEKTE die meint (Und da muß man altkanzler schmidts klare worte bei schleyer und Landshut loben) aus einer sexistischen motivierten Geiselnahme mit behördlicher Unterstützung durch über Zeit erzwungenen Duldung auch noch MEHR Kapital schlagen zu könnnen.

    Da sind sie bei mir aber an den richtigen Vater geraten.

    Eben im Supermarkt: Der verwendung meiner Daten für die Markforschung innerhalb des Marktes zugestimmt (damit die Wissen was sie auch morgen noch im Regal haben müssen).

  2. Re: Ich mag Sipgate schon deshalb weil man die geradezu als Referenz ...

    Autor: Treadmill 12.11.10 - 20:56

    Nimm doch mal weniger davon, ist ja schlimm.

  3. Re: Ich mag Sipgate schon deshalb weil man die geradezu als Referenz ...

    Autor: watt 12.11.10 - 21:37

    >>Telekomiker
    Dann wechsel doch den Anbieter, Dummkopf. Wow wie ich dieses Gemeckere von Kunden hasse.

  4. Re: Ich mag Sipgate schon deshalb weil man die geradezu als Referenz ...

    Autor: danielmader 13.11.10 - 14:25

    Ich mag Sipgate auch :) Und noch toller wäre es, wenn die einen SIP-Client für WebOS anbieten könnten, für Gespräche über WLAN und optional auch UTMS. Das wär was. Bitte bitte, mit Zucker oben drauf!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. PDR-Team GmbH, Schwäbisch Gmünd
  3. EGT Energievertrieb GmbH, Triberg
  4. Walhalla u. Praetoria Verlag GmbH & Co. KG, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39