Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skygofree: Kaspersky findet…

Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.18 - 05:34

    Wie man hier wieder sieht gelten die tollen Einschränkungen nur für uns dumme User. Vermutlich kann sich jede halbwegs durchdachte App root Rechte klauen. Nur man selbst ist der Dumme,falls man doch mal etwas einstellen möchte was Root Rechte benötigt.

    Habe vor nem Jahr dann auch mal mein Handy gerooted. Ein riesen Aufwand, einige Apps funktionieren nicht mehr und Updates gibt's auch keine mehr. Weil man hat ja gegen Gott Googles Regeln verstoßen.

    Mein Google drive funktioniert auch nur halb so gut wie Dropbox. Android Api für apps ist horrible... Ich werde demnächst definitiv nicht in Google investieren.

  2. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: r4nd0wn 17.01.18 - 06:45

    Gibt zum Glück z.Z. kein Betriebssystem fürs Smartphone (außer Custom-Roms) wo man von stock aus Root ist. Der durchschnittliche User macht damit auch mehr falsch als richtig. Jeder User der auf Sicherheit wert legt, kann sich doch einfach eine Custom Rom holen oder ein Blackberry/iPhone kaufen.
    Übrigens sind es nicht Googles Regeln gegen die man verstößt sondern die deines Herstellers. Ich weiß nicht inwiefern du dich mit dem AOSP schon außeinander gesetzt hast, aber das ist grundsätzlich erstmal lösgelößt von Google (bzw. kann es sein).

  3. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: cnMeier 17.01.18 - 11:02

    Es geht auch vielmehr darum dass man einfach root werden kann wenn man das möchte. Reicht ja sowas in der Shell zu erlauben, da geht idR kein normaler User hin.

    Dass man sein Handy hacken muss, um auch root sein zu dürfen ist b*l*sh*t. Andere ROMs basieren auch nur wieder auf Android, dem OS von dem die Leute ohne Ahnung immer wieder behaupten, es sei Open Source oder "wie Linux".

    Es ist allerdings ein Problem das die Hersteller nie wirklich adressieren werden solange sie es vermeiden können, denn wenn jemand sein Gerät frei verwenden und unendlich mit echter freier software updaten könnte, würde man nicht jedes Jahr ein neues Gerät brauchen. Das ist schlecht für das BIP und nächsten black friday kauft dann keiner mehr tolle neue Handys.... Das wäre ja katastrophal für unsere Wirtschaft und dass es ihr gut geht ist doch unser Lebenszweck, oder nicht?

  4. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: h4z4rd 17.01.18 - 11:45

    "Kaufen ist deine erste Bürgerpflicht" Behutsame Einführung - Prinz Pi

    Traurig aber ja unsere Wirtschaft lebt vom Wachstum, darum ist es wichtig, dass die leute sich mit immer höherer Frequenz immer mehr dinge kaufen. Das unendliches Wachstum mit endlichen ressourcen nicht möglich ist, brauche ich hier ja vermutlich nicht erklären.

  5. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: narea 17.01.18 - 19:40

    r4nd0wn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Übrigens sind es nicht Googles Regeln gegen die man verstößt sondern die
    > deines Herstellers.

    Wie kommst du denn auf die Idee? Was ich mit meinem Handy macht geht weder den Händler noch den Hersteller was an -> Erschöpfungsgrundsatz.

  6. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: r4nd0wn 17.01.18 - 19:59

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > r4nd0wn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Übrigens sind es nicht Googles Regeln gegen die man verstößt sondern die
    > > deines Herstellers.
    >
    > Wie kommst du denn auf die Idee? Was ich mit meinem Handy macht geht weder
    > den Händler noch den Hersteller was an -> Erschöpfungsgrundsatz.

    Natürlich geht die das nichts an, aber es ist ja trotzdem so, dass man gegen ihre (Garantie-/AGB-) Regeln verstößt. Versteh mich nicht falsch, ich bin ein großer verfechter von Modding bzw Custom Roms und von DEM Grundsatz dass ich mit MEINEM Gerät machen kann was Ich will.

    Greets
    r4nd0wn

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thyssenkrupp AG, Essen
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München, Wolfsburg
  3. BWI GmbH, Regen
  4. Lecos GmbH, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-68%) 8,88€
  2. (-31%) 23,99€
  3. 14,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  2. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden
  3. Landspace Chinesisches Raumfahrtunternehmen kündigt Raketenstart an

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Outdoor Lightstrip: Philips-Hue-Leuchtstreifen soll Garten und Balkon beleuchten
    Outdoor Lightstrip
    Philips-Hue-Leuchtstreifen soll Garten und Balkon beleuchten

    Ifa 2018 Zur Ifa 2018 stellt Signify einen wetterfesten Leuchtstreifen vor, mit dem Gärten und Balkons in 16 Millionen Farben beleuchtet werden können. Er ist biegbar und soll sich mit Hilfe von Klammern besonders leicht montieren lassen. Außerdem gibt es ein neues Deckenpanel und einen neuen GU10-Spot.

  2. Play und Signe: Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
    Play und Signe
    Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht

    Ifa 2018 Kurz vor der Ifa 2018 hat Signify sein Sortiment an Hue-Lampen erweitert: Die Lightbar Play und die Stehleuchte Signe können 16 Millionen Farben darstellen und sind für indirekte Beleuchtung gedacht. Unter anderem lassen sie sich zusammen mit der Sync-App als Ambilight-Ersatz nutzen.

  3. Soft Skills: Vom Einzelkämpfer zum Team Leader
    Soft Skills
    Vom Einzelkämpfer zum Team Leader

    Wer als Teamleiter ein größeres IT-Projekt in Angriff nehmen möchte, dem sollte klar sein: Es kommt nicht nur auf fachliche Kompetenz an. Wer erfolgreich sein möchte, sollte auch Soft Skills haben. Gerade für IT-Experten, die oft als introvertiert gelten, ergeben sich da mitunter Schwierigkeiten.


  1. 12:10

  2. 12:10

  3. 12:00

  4. 11:11

  5. 10:51

  6. 09:30

  7. 07:26

  8. 15:25