Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Skygofree: Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: Anonymer Nutzer 17.01.18 - 05:34

    Wie man hier wieder sieht gelten die tollen Einschränkungen nur für uns dumme User. Vermutlich kann sich jede halbwegs durchdachte App root Rechte klauen. Nur man selbst ist der Dumme,falls man doch mal etwas einstellen möchte was Root Rechte benötigt.

    Habe vor nem Jahr dann auch mal mein Handy gerooted. Ein riesen Aufwand, einige Apps funktionieren nicht mehr und Updates gibt's auch keine mehr. Weil man hat ja gegen Gott Googles Regeln verstoßen.

    Mein Google drive funktioniert auch nur halb so gut wie Dropbox. Android Api für apps ist horrible... Ich werde demnächst definitiv nicht in Google investieren.

  2. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: r4nd0wn 17.01.18 - 06:45

    Gibt zum Glück z.Z. kein Betriebssystem fürs Smartphone (außer Custom-Roms) wo man von stock aus Root ist. Der durchschnittliche User macht damit auch mehr falsch als richtig. Jeder User der auf Sicherheit wert legt, kann sich doch einfach eine Custom Rom holen oder ein Blackberry/iPhone kaufen.
    Übrigens sind es nicht Googles Regeln gegen die man verstößt sondern die deines Herstellers. Ich weiß nicht inwiefern du dich mit dem AOSP schon außeinander gesetzt hast, aber das ist grundsätzlich erstmal lösgelößt von Google (bzw. kann es sein).

  3. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: cnMeier 17.01.18 - 11:02

    Es geht auch vielmehr darum dass man einfach root werden kann wenn man das möchte. Reicht ja sowas in der Shell zu erlauben, da geht idR kein normaler User hin.

    Dass man sein Handy hacken muss, um auch root sein zu dürfen ist b*l*sh*t. Andere ROMs basieren auch nur wieder auf Android, dem OS von dem die Leute ohne Ahnung immer wieder behaupten, es sei Open Source oder "wie Linux".

    Es ist allerdings ein Problem das die Hersteller nie wirklich adressieren werden solange sie es vermeiden können, denn wenn jemand sein Gerät frei verwenden und unendlich mit echter freier software updaten könnte, würde man nicht jedes Jahr ein neues Gerät brauchen. Das ist schlecht für das BIP und nächsten black friday kauft dann keiner mehr tolle neue Handys.... Das wäre ja katastrophal für unsere Wirtschaft und dass es ihr gut geht ist doch unser Lebenszweck, oder nicht?

  4. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: h4z4rd 17.01.18 - 11:45

    "Kaufen ist deine erste Bürgerpflicht" Behutsame Einführung - Prinz Pi

    Traurig aber ja unsere Wirtschaft lebt vom Wachstum, darum ist es wichtig, dass die leute sich mit immer höherer Frequenz immer mehr dinge kaufen. Das unendliches Wachstum mit endlichen ressourcen nicht möglich ist, brauche ich hier ja vermutlich nicht erklären.

  5. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: narea 17.01.18 - 19:40

    r4nd0wn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Übrigens sind es nicht Googles Regeln gegen die man verstößt sondern die
    > deines Herstellers.

    Wie kommst du denn auf die Idee? Was ich mit meinem Handy macht geht weder den Händler noch den Hersteller was an -> Erschöpfungsgrundsatz.

  6. Re: Man ist auf seinem device halt nur selbst nicht Root

    Autor: r4nd0wn 17.01.18 - 19:59

    narea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > r4nd0wn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Übrigens sind es nicht Googles Regeln gegen die man verstößt sondern die
    > > deines Herstellers.
    >
    > Wie kommst du denn auf die Idee? Was ich mit meinem Handy macht geht weder
    > den Händler noch den Hersteller was an -> Erschöpfungsgrundsatz.

    Natürlich geht die das nichts an, aber es ist ja trotzdem so, dass man gegen ihre (Garantie-/AGB-) Regeln verstößt. Versteh mich nicht falsch, ich bin ein großer verfechter von Modding bzw Custom Roms und von DEM Grundsatz dass ich mit MEINEM Gerät machen kann was Ich will.

    Greets
    r4nd0wn

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. GoDaddy, Hürth
  3. AOK - Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Hannover
  4. UX Gruppe, Gilching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

  1. Gaming: Apple blockiert Valves Steam Link App wegen Provisionen
    Gaming
    Apple blockiert Valves Steam Link App wegen Provisionen

    Fehlende Provisionen für In-App-Käufe und andere Gründe haben Apple veranlasst, die Steam Link App von Valve nicht im App Store zu belassen. Apples Marketingchef Phil Schiller hat in mehreren Medien dazu Stellung bezogen.

  2. Illegales Streaming: Vodafone erwartet bald Entscheidung zu Sperrung von Kinox.to
    Illegales Streaming
    Vodafone erwartet bald Entscheidung zu Sperrung von Kinox.to

    Im Frühsommer ist die mündliche Verhandlung des Widerspruchs angesetzt, den Vodafone gegen die Sperrung von Kinox.to eingelegt hat. Vodafone könne nach geltendem Recht nicht verpflichtet werden, Urheberrechtsverletzungen im Internet durch Sperren einzudämmen.

  3. FTTH/B: Bundesland verwirklicht Glasfaserausbau mit Stadtwerken
    FTTH/B
    Bundesland verwirklicht Glasfaserausbau mit Stadtwerken

    Kommunale Unternehmen erreichen den Glasfaser-Ausbau schneller und besser. Schleswig-Holstein liegt bundesweit an der Spitze und erklärt, wie das geschafft wurde. Doch es gibt noch Bedarf an Verbesserungen.


  1. 15:53

  2. 14:55

  3. 14:18

  4. 13:11

  5. 11:35

  6. 11:11

  7. 13:08

  8. 12:21