Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Skype-Alternative: Freier und…

Wir bauen uns unser eigenes Internet

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: FranzBierlein 30.07.13 - 15:00

    Tox ersetzt Skype und evtl Facebook zur Friend<=>Friend Kommunikation. Mit Bitcoin ersetzen wir Paypal und die Großbankingsysteme.
    Und mit Yacy gibt es nun auch eine freie auf P2p Basis aufbauende Suchmaschine welche durch Komplettverschlüsselung weder überwachbar noch zensierbar ist.

    Wir brauchen ein dezentrales Internet das weder von Konzernen noch von Staaten kontrolliert werden kann, das frei ist. Und das geht nur wenn wir diese Infrastruktur selbst aufbauen anstatt dies aus Bequemlichkeit Staatlichen Akteuren oder kommerziellen Anbietern zu überlassen.

    http://www.piratenpartei.de

  2. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: martino 30.07.13 - 15:14

    LoL - Love and Peace
    Realitätsfremde Leute gibts schon genug *hust*

  3. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Ass Bestos 30.07.13 - 16:54

    FranzBierlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir brauchen ein dezentrales Internet das weder von Konzernen noch von
    > Staaten kontrolliert werden kann, das frei ist. Und das geht nur wenn wir
    > diese Infrastruktur selbst aufbauen anstatt dies aus Bequemlichkeit
    > Staatlichen Akteuren oder kommerziellen Anbietern zu überlassen.
    wie soll das gehen wenn es den kapitalismus und staaten gibt? gar nicht!

  4. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: IrgendeinNutzer 30.07.13 - 16:57

    martino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Realitätsfremde Leute gibts schon genug *hust*


    Auch wenn es leider natürlich unwahrscheinlich ist, dass die genannten Alternativen das wirklich ersetzen werden, so ist es trotzdem eine wünschenswerte Zukunft. Aber leider wirklich wohl in weiter Ferne. Und deswegen muss die heuchlerische CDU (oder irgendeine andere Partei, die das Volk von vorne bis hinten und wieder nach vorne vera*scht) durch die Piratenpartei ersetzt werden, damit sich was tut. Einer hier im Forum hat mal geschrieben, dass er sich lieber von Studenten als von so Leuten regieren lässt, und ich stimme ihm sowas von zu.

  5. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Ass Bestos 30.07.13 - 17:06

    IrgendeinNutzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > martino schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Realitätsfremde Leute gibts schon genug *hust*
    >
    > Auch wenn es leider natürlich unwahrscheinlich ist, dass die genannten
    > Alternativen das wirklich ersetzen werden, so ist es trotzdem eine
    > wünschenswerte Zukunft. Aber leider wirklich wohl in weiter Ferne. Und
    > deswegen muss die heuchlerische CDU (oder irgendeine andere Partei, die das
    > Volk von vorne bis hinten und wieder nach vorne vera*scht) durch die
    > Piratenpartei ersetzt werden, damit sich was tut.
    sei mir nicht böse, aber das finde ich etwas naiv, da bei einer partei immer die machtgelüste gewinnen werden und den früheren zielen aus dem weg gehen werden.

  6. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Der schwarze Ritter 30.07.13 - 17:27

    Und deshalb wählen wir weiterhin diejenigen, die uns genau das schon zeigen konnten bzw. Gelegenheit dazu hatten? Einfach, weil die schon Übung darin haben, ihre Prinzipien zu verleugnen? Sorry, da lass ich mich wirklich lieber zwischendurch mal von Studenten und Nerds regieren. Die machen es im Zweifelsfall auch nicht schlimmer und sollen ruhig mal die Chance bekommen, unsere Befürchtungen Lügen zu strafen.

  7. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: wmayer 30.07.13 - 17:43

    Du kannst doch problemlos auf deinem Rechner einen Webserver laufen lassen, der Router macht autom. das Update mit dem privaten DynDNS-Dienst, somit ist die Seite immer von außen zu erreichen. Private DNS Server gibt es auch , so könnte man eigentlich auch eine eigene NIC aufmachen, auf die die privaten DNS Server dann zugreifen.

  8. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Ass Bestos 30.07.13 - 18:18

    Der schwarze Ritter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und deshalb wählen wir weiterhin diejenigen, die uns genau das schon zeigen
    > konnten bzw. Gelegenheit dazu hatten?
    nein, das tue ich nicht.

  9. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Ass Bestos 30.07.13 - 18:21

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du kannst doch problemlos auf deinem Rechner einen Webserver laufen lassen,
    > der Router macht autom. das Update mit dem privaten DynDNS-Dienst, somit
    > ist die Seite immer von außen zu erreichen. Private DNS Server gibt es auch
    > , so könnte man eigentlich auch eine eigene NIC aufmachen, auf die die
    > privaten DNS Server dann zugreifen.
    ne eigene nic mit hilfe von dyndns etc? muahahaha, der war gut!

  10. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Schiwi 30.07.13 - 18:21

    Die Infrastruktur liefern uns die WLAN-Router mit freifunk.net

  11. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: herrdesdunkels 30.07.13 - 21:30

    Letztendlich ist die Politik auch eine wirtschaftliche Struktur, man will gewinnen, Ziele erreichen und Partner plaisieren - wo soll denn da platz bleiben für freie entfaltung?

  12. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: Der schwarze Ritter 30.07.13 - 21:39

    Du nicht, aber ein Großteil der Bevölkerung. Leider ein zu großer Teil.

  13. Re: Wir bauen uns unser eigenes Internet

    Autor: flow77 16.09.13 - 22:26

    IMHO würde es schon einmal für den Anfang genügen wenn die Menschen sensibler mit ihren Daten umgehen würden und nicht alles in die Cloud jagen was möglich ist.
    Ich bin eher für Aufklärung als absehbares Ziel, dass man eben nicht ohne nachzudenken sein komplettes Leben auf Facebook und via Whatsapp etc. verbreitet. Mittlerweile hat sich da ein völlig emotionsloses Gedankengut verbreitet was der Umgang mit Kommunikationsmitteln angeht, dass ich es schlichtweg für den falschen Weg ansehe nun das ganze durch extreme Verschlüsselung etc. zu lösen.

    Mir ist natürlich klar das ein "Leute, passt auf eure Daten auf" nicht so gut ankommt wie "Leute, wir verschlüsseln alles und niemand kann mehr mitlesen". Aber eine Lösung ist nur dann sinnvoll wenn diese auch wirklich kurzfristig und vor allem nachhaltig umsetzbar ist.
    Der normale User wird sicher nicht von Skype zu Tox wechseln oder von PayPal zu Bitcoin, nur weil dass dann als sicher gilt (kann man das wirklich zu 100% gewährleisten, oder gibt es nicht doch ggf. Sicherheitslücken und die NSA liest doch mit?).

    Ich stelle mich auch nicht auf einen öffentlichen Platz und schreie meine Geschäftsgeheimnisse heraus, nachdem ich an alle umliegenden potentiellen Zuhörern Oropax verteilt habe. Sondern ich suche mir wege wie ich das ganze so mitteilen kann dass niemand mithören kann.

    FranzBierlein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tox ersetzt Skype und evtl Facebook zur Friend<=>Friend Kommunikation. Mit
    > Bitcoin ersetzen wir Paypal und die Großbankingsysteme.
    > Und mit Yacy gibt es nun auch eine freie auf P2p Basis aufbauende
    > Suchmaschine welche durch Komplettverschlüsselung weder überwachbar noch
    > zensierbar ist.
    >
    > Wir brauchen ein dezentrales Internet das weder von Konzernen noch von
    > Staaten kontrolliert werden kann, das frei ist. Und das geht nur wenn wir
    > diese Infrastruktur selbst aufbauen anstatt dies aus Bequemlichkeit
    > Staatlichen Akteuren oder kommerziellen Anbietern zu überlassen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel
  2. dSPACE GmbH, Paderborn
  3. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  4. Eckelmann AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.

  2. Eoan Ermine: Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen
    Eoan Ermine
    Ubuntu 19.10 erscheint mit ZFS und i386-Paketen

    Die aktuelle Version 19.10 von Ubuntu alias Eoan Ermine ist verfügbar. Die Version bringt experimentellen ZFS-Support für die Root-Partition, anders als zunächst geplant auch i386-Pakete sowie aktuelle Software für die Cloud und den Linux-Kernel 5.3.

  3. Indiegogo: Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf
    Indiegogo
    Minidrucker trägt Motive auf Papier, Holz und Haut auf

    Der Princube ist ein winziger Drucker, mit dem Nutzer Labels und Motive auf diverse Oberflächen anbringen können. Das Gerät wird dafür per Hand über das Material geführt. Dazu ist allerdings ein Smartphone mit der passenden App nötig.


  1. 17:01

  2. 16:51

  3. 15:27

  4. 14:37

  5. 14:07

  6. 13:24

  7. 13:04

  8. 12:00