1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart City: Schweizer Prime…

In SF schon seit 30 Jahren bekanntes Problem...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. In SF schon seit 30 Jahren bekanntes Problem...

    Autor: Tuxianer 27.01.16 - 18:20

    Es gibt mehr als einen Film und mehr als einen SF-Roman, in dem die Idee der Kontrolle der Technologien ganzer Städte durch einzelne Konzerne oder durch virtuelle Intelligenzen thematisiert wird. In keinem Fall klappt es; es führt immer zum Desaster.

    Entweder sind oder werden in den Konzernen Leute machthungrig und missbrauchen die Macht der Steuerung oder die KI erweist sich als psychopathisch oder sie wird durch fremde Schadprogramme zu einer negativ handelnden verändert oder fremde Personen oder Computerprogramme übernehmen die KI und mit ihr die Macht.

    Zurück zur Realität: Dass die Verantwortlichen einfach mal MONATELANG gar nichts getan haben und derartige Scheunentore offen gelassen haben, zeigt schon, wie naiv die Leute wirklich sind, die mit solchem Zeugs umgehen. Einbrecher sind das eine; die müssen aber immerhin noch persönlich vorbeigehen, um was abzustauben. Wobei sich das in diesem Gebäude schon auch lohnen dürfte; das richtet sich an Menschen oder Firmen mit eher mehr Geld. Aber wenn man Parkplätze online buchen kann, dann kann man sie wahrscheinlich auch online bezahlen; im System sind also mit hoher Wahrscheinlichkeit auch Informationen über Kontoverbindungen gespeichert; da muss niemand mehr vorbeigehen, um eine zweite Abbuchung mit gleichem Wortlaut aber anderem Zielkonto durchzuführen, die wohl kaum jemand bemerkt, wenn man es nicht zu dreist durchführt. Sind da auch die Kennzeichen der Fahrzeuge gespeichert? Wahrscheinlich ja; irgendwie muss die securitate ja prüfen können, ob jemand berechtigt ist, da zu parken (exgüsi: zu parkieren). Kennzeichen sind in der Schweiz eine je nach Kanton öffentliche Information, die zum Eigentümer führt. Also Name und Adresse. Somit kann man mittels Kennzeichen legal herausbekommen, wer in diesem Gebäude einen Parkplatz gebucht hat, also wahrscheinlichst auch dort wohnt oder arbeitet. Datenschutz und Privatsphäre?

    Wahrscheinlich muss erst ein Angreifer (oder ein schlichter Fehler im Programm) volle Aufzüge in den Keller rasen lassen und per Klimaanlage Duzende von Vorstandsmitgliedern einfrieren oder durchgaren, bevor jemand darüber nachdenkt, dass die Technik dem Menschen zu dienen hat und niemals zum Selbstzweck werden darf. Vielleicht sollte man sich sicherheitshalber schon mal seinen Altersruhesitz in einem Tal ohne Strom oder auf einer Insel ohne Internet aussuchen?

    -----

    Befugnis kann man delegieren. Kompetenz muss man erlangen.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Healthcare IT (gn*)
    medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  3. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
  4. Onlineredakteur / Administrator (m/w/d) für den Bereich »Kommunikation«
    Bezirk Oberbayern Personalreferat, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 81€ (Bestpreis mit MediaMarkt & Saturn)
  2. mit bis zu 700€ Cashback auf Ambilight-TVs und Soundbars
  3. (u. a. AMD Ryzen 7 5700X für 268€ statt 289€ im Vergleich, PowerColor Radeon RX 6750 XT Red...
  4. (u. a. Cooler Master Caliber R1 + Cooler Master Cup-Holder für 139,90€ + 19,99€ Versand statt...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi: Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor
Raspberry Pi
Besser gießen mit Raspi und Xiaomi-Pflanzensensor

Wer keinen grünen Daumen hat, kann sich von Sensoren helfen lassen. Komfortabel sind sie aber erst, wenn die Daten automatisch ausgelesen werden.
Eine Anleitung von Thomas Hahn

  1. Khadas VIM4 Kleiner Bastelrechner integriert HDMI 2.1 und M.2-Slot
  2. Bastelrechner Raspberry Pi OS verwirft den Standarduser pi
  3. DIY Bastler quetscht Raspberry Pi in Kassette

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"