1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Verbraucherschützer…

Kompatibilität

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kompatibilität

    Autor: mrgenie 06.09.17 - 17:38

    Generell stehe ich da der Zukunft offen gegenüber wie beim autonomen Fahren.

    Allerdings wie beim autonomen Fahren meine ich ist alles viel zu früh! Die Anwender sind dort dann die Vesuchskaninchen.

    Und wie kompatibel ist alles? Wenn ich nun 1 einziges program hätte, was mit Windows, iOS, OSX, Linux, oder per http zu benutzen wäre und damit
    alle Geräte von Apple, Gardena, Staubsaugroboter, Rolladen, Garagentor, usw. steuern könnte..

    aber das gibt es nicht. Von einem Standard in der Industrie sind wir meilenweit entfernt.

    Und wenn alle weiterhin jeder für sich sein Ding machen, wird wohl auch nie einen Stadnard geben.

    D.h. als Nutzer muss man sich auf einen bestimmten Hersteller festlegen, dort 10.000+ EUR investieren um dann zu hoffen richtig investiert zu haben und der Hersteller stellt irgendwann seine Linie nicht ein.

  2. Re: Kompatibilität

    Autor: onkel hotte 07.09.17 - 08:43

    Deshalb kommt mir auch nur ein Smarthome-Kit zur Überwachung ins Haus, welches ohne eigener Box oder Cloudverbindung funktioniert.
    Also bisher gar keins. Wollen immer alle nach Hause telefonieren oder mir Cloudspeicher mit Abo aufdrücken.
    Über eine eigene Box (Router, Schaltzentrale,...) können wir ja noch reden.

  3. Re: Kompatibilität

    Autor: cyberdynesystems 07.09.17 - 18:47

    Fernab des ganzen hippen Smart-Krempels der über Apps nur halbherzig funktioniert und nervig zu bedienen ist, existieren sehr wohl Standards wie z.B. KNX

    Wer echte Heimautomation möchte, die einen nicht mit Unzuverlässigkeit, behinderter Bedienung etc. nervt , muss nur mehr Geld in die Hand nehmen. Das ist der einzige Nachteil.

    Mehr als genug Audio Video Geräte, Lichtsteuerungen, Klimasteuerungen etc. lassen sich über die richtigen Standards einbinden.

    Crestron, RTI, Revox, Bang & Olufsen, Gira und wie sie alle heißen, bieten "Smart Home" schon seit Jahrzehnten an... wissen nur die wenigsten oder schreien direkt "Och nee, zu teuer!" und ärgern sich lieber mit halbfertigem Mist der nach 1 Jahr kaputt ist.
    Bei diesen Systemen ist dann egal von welchem Hersteller der CD-Spieler, der Blu-Ray-Spieler, Streamer usw. ist, denn alles lässt sich absolut individuell nach eigenem Wunsch konfigurieren und auch skalieren, d.h. man kann klein anfangen.

    Wenn man so ein System mal benutzt hat, möchte man mit dem Großteil dessen was hier als smarter Müll auf den Markt geworfen wird, nix zu tun haben.
    Wenn man nach Hause kommt will man sich doch entspannen und die Dinge individuell nach den eigenen Macken bedienen und nutzen ;-)


    Zigbee als Funkstandard solle eigentlich auch dazu dienen, dass alle Geräte dieses Standards auch tatsächlich zusammenarbeiten. (u.a. Philips Hue, Osram Lightify, Dresden Elektronik...)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
  2. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich
  3. Leopold Kostal GmbH & Co. KG, Lüdenscheid
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,99€ (Release 18.06.)
  2. 79,99€ (Release 18.06.)
  3. (u. a. Total War Promo (u. a. Total War: Three Kingdoms für 25,99€, Total War: Attila für 9...
  4. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme