Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Home: Wenn die Lampe zum…

Smart Home: Wenn die Lampe zum Trojaner wird

Wo führt das hin, wenn Alltagsgegenstände smart und damit angreifbar werden? Der Sicherheitsforscher Michael Steigerwald zeigt, was mit einem smarten Leuchtmittel alles möglich ist.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Warum kauf ich solch einen Scheisdreck nicht 1

    megazocker | 09.02.19 21:57 09.02.19 21:57

  2. Sicherheit im Lan/WLan 2

    ip_toux | 29.01.19 00:15 08.02.19 17:56

  3. da kann der Nachbar einfach mal die Glühbirne holen und weiß danach die WLAN-Passwörter 1

    DebianFan | 07.02.19 19:18 07.02.19 19:18

  4. Japan macht es richtig 5

    schap23 | 27.01.19 11:41 31.01.19 10:20

  5. Für alle die gegen solche Angriffe so gut wie es geht geschützt sei. Wollen 5

    CyberAndi2 | 28.01.19 16:15 31.01.19 10:14

  6. Warum überhaupt das Could Zeugs? (Seiten: 1 2 3 4 ) 72

    RheinPirat | 27.01.19 13:11 29.01.19 17:34

  7. Ich sehe sowieso kaum einen Mehrwert... (Seiten: 1 2 ) 24

    firebird02 | 27.01.19 10:28 29.01.19 09:27

  8. Sicherheit 12

    Anonymer Nutzer | 27.01.19 09:24 29.01.19 01:22

  9. "da kann der Nachbar einfach mal die Glühbirne holen und weiß danach die WLAN-Passwörter" 10

    LoudHoward | 28.01.19 07:53 28.01.19 18:25

  10. Klingt nach ESP8266 oder ESP32 3

    DAASSI | 28.01.19 12:29 28.01.19 15:02

  11. WiFi IoT ist sowieso Schwachsinn... 4

    Der Agent | 28.01.19 10:41 28.01.19 14:29

  12. Sind alle Geräte die auf Tuya setzen betroffen? 1

    WalterWhite | 28.01.19 13:21 28.01.19 13:21

  13. IoT im getrennten Netzwerk 18

    rv112 | 27.01.19 10:24 28.01.19 08:42

  14. Cloud-Gedöns 11

    drdoolittle | 27.01.19 10:53 28.01.19 07:33

  15. Re: Warum überhaupt das Could Zeugs?

    freebyte | 28.01.19 03:19 Das Thema wurde verschoben.

  16. Hauptsache erstmal haben... 1

    ElMario | 27.01.19 21:50 27.01.19 21:50

  17. und jetzt mal in der Praxis...? 2

    southy | 27.01.19 20:58 27.01.19 21:42

  18. wieso immer smart? 2

    ubuntu_user | 27.01.19 20:29 27.01.19 21:11

  19. da kann der Nachbar einfach mal die Glühbirne holen 5

    quark2017 | 27.01.19 16:27 27.01.19 19:39

  20. Wäre diese BitdefenderBox ne Lösung? 2

    schnellschuss | 27.01.19 14:47 27.01.19 18:41

  21. Hack nach Update nicht mehr möglich 4

    SATKABEL | 27.01.19 11:00 27.01.19 15:30

  22. Ok gut. 1

    Micha_T | 27.01.19 12:54 27.01.19 12:54

  23. Na ja 1

    Abendschnee | 27.01.19 12:22 27.01.19 12:22

  24. Sichere Geräte 2

    kosovafan | 27.01.19 11:43 27.01.19 12:19

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. DIS AG, München
  2. SSC-Services GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. DIEBOLD NIXDORF, Ilmenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Audio-Produkte)
  2. 49,90€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Palit GeForce RTX 2070 Dual V1 für 399€ + Versand und Corsair Dark Core RGB für...
  4. 87,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
    Vernetztes Fahren
    Wer hat uns verraten? Autodaten

    An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG): Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt
        Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft (MIG)
        Bundeseigene Mastengesellschaft aufgestellt

        Eine Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft soll schnell Masten errichten, um Funklöcher zu schließen. Das haben die Fraktionsvorstände von SPD und CDU/CSU beschlossen. Der marktwirtschaftlich getriebene Ausbau habe einen Mobilfunk-Flickenteppich geschaffen.

      2. AVG: Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox
        AVG
        Antivirus-Software beschädigt Passwortspeicher im Firefox

        Ein spezieller Passwortschutz der Antiviren-Software AVG hat den Passwortspeicher des Firefox-Browser beschädigt. Nutzer hatten deshalb zwischenzeitlich ihre Zugangsdaten verloren. Diese können aber wiederhergestellt werden.

      3. Gamestop: Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf
        Gamestop
        Nerd-Versandhandel Thinkgeek hört auf

        Der vor allem für seine teils obskuren Produkte bekannte Online-Versandhandel Thinkgeek stellt seinen Betrieb ein. Eine kleine Auswahl der Produkte soll weiter bei der Muttergesellschaft Gamestop erhältlich sein.


      1. 14:32

      2. 12:00

      3. 11:30

      4. 11:00

      5. 10:20

      6. 18:21

      7. 16:20

      8. 15:50