Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Lock: Forscher hacken…

Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

    Autor: derdiedas 03.07.19 - 16:21

    Wer rein will kommt rein. Die einzig relevante Frage ist ob das eingesetzte Schließsystem
    mit der Hausratsversicherung kompatibel ist und weiterhin den Versicherungsschutz gewährleistet.

    Jedes weitere Cent das man in die Absicherung investiert, ist rausgeworfenes Geld. Denn Fendter aus Panzerglas hat niemand und ein Stein liegt immer und überall herum.

    Das einzige was passiert wenn man bessere Schlösser hat ist das der Schaden beim Aufbrechen größer wird.

    In Zeiten von leistungsfähigen Akkuwerkzeugen ist JEDES Schloss in Sekunden geknackt.

    Gruß DDD

  2. Re: Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

    Autor: HoffiKnoffu 03.07.19 - 18:24

    derdiedas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer rein will kommt rein. Die einzig relevante Frage ist ob das eingesetzte
    > Schließsystem
    > mit der Hausratsversicherung kompatibel ist und weiterhin den
    > Versicherungsschutz gewährleistet.
    >
    > Jedes weitere Cent das man in die Absicherung investiert, ist
    > rausgeworfenes Geld. Denn Fendter aus Panzerglas hat niemand und ein Stein
    > liegt immer und überall herum.
    >
    > Das einzige was passiert wenn man bessere Schlösser hat ist das der Schaden
    > beim Aufbrechen größer wird.
    >
    > In Zeiten von leistungsfähigen Akkuwerkzeugen ist JEDES Schloss in Sekunden
    > geknackt.
    >
    > Gruß DDD


    Nicht in Sekunden geknackt. Beschädigt vielleicht. Dazu: Welcher Einbrecher macht sich durch den Lärm eines Werkzeuges freiwillig auf sich aufmerksam?

  3. Re: Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

    Autor: robinx999 03.07.19 - 19:28

    Naja bessere Schlösser und Co können auch dazu führen, dass der Einbracher lieber beim Nachbarn einbricht, wenn es da schneller geht. Bei Fenstern haben hier zumindest fast alle in der Untersten Etage Außenrollos, die man nur unter relativ großem Lärm von außen öffnen kann, soweit ich dies beurteilen kann.

  4. Re: Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

    Autor: TrollNo1 04.07.19 - 07:56

    Billiges Schloss = wenig zu holen
    Teures Schloss = Einbruch lohnt sich :D

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

    Autor: MFGSparka 04.07.19 - 09:45

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja bessere Schlösser und Co können auch dazu führen, dass der Einbracher
    > lieber beim Nachbarn einbricht, wenn es da schneller geht.

    Das ist wahrscheinlich. Den Schaden an Türen und Fenstern kannst du dann schön aus deiner eigenen Tasche bezahlen. Kein Einburch (Tür, Fenster etc. offen) kein Versicherungsfall.

  6. Re: Ein Haus oder eine Wohnung ist kein FortKnox

    Autor: robinx999 04.07.19 - 11:14

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Billiges Schloss = wenig zu holen
    > Teures Schloss = Einbruch lohnt sich :D


    Hab kein Geld mehr steckt alles in dem Schloss ;)
    Wobei zumindest viele Sagen, Einbrecher nehmen lieber dass wo sie schnell rein kommen.
    Wobei der Punkt ist ja einem Schloss sieht man von außen nicht umbedingt an ob es teuer ist oder nicht. Man kann Glück haben, dass wenn die Einbrecher es nicht innerhalb von 3 Minuten auf bekommen, dass sie dann lieber abhauen. Und 10 oder 20 Minuten mit einem Lauten Bohrer werden die meisten Einbrecher nicht hantieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Siltronic AG, Freiberg
  3. Basler AG, Ahrensburg
  4. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42