Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart Lock: Forscher hacken…

Schlösser sind nie sicher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schlösser sind nie sicher

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.19 - 14:08

    Also smarte Schlösser müssen nicht zwangsweise sicherer als herkömmliche Schlösser sein, sofern sie diese ersetzen. Und herkömmliche Schlösser sind auch extrem unsicher.

  2. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: phade 03.07.19 - 14:38

    Klar. Diese zulassungspflichtigen Zylinder"rüttler" machen dir in ein paar Minuten jedes Schloss auf. Nur kommt man dann auch wenigstens mit Hilfe eines Schlüsseldienstes rein.

    Ein IoT-Schloss kann man dann aber einfach mal dicht machen :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.19 14:38 durch phade.

  3. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: HoffiKnoffu 03.07.19 - 14:38

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also smarte Schlösser müssen nicht zwangsweise sicherer als herkömmliche
    > Schlösser sein, sofern sie diese ersetzen. Und herkömmliche Schlösser sind
    > auch extrem unsicher.

    Wie kommst du darauf, das herkömmliche Schlösser extrem unsicher sind? Dann Versuch mal so was zu knacken

    https://www.g-u.com/de/produkte/tuertechnik/schliesssysteme-mechanisch/5151-halbzylinder_16709.html

    Selbst mit der Bohrmaschine oder einer WaPuZa kommst du dem Zylinder bei korrektem Einbau nicht so einfach bei, wie den IoT Schlössern.

    Mechanische Schlösser sind (und werden es bleiben) immer sicherer, als jedes SmartHome-Schloss. Ich war einige Male im Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert. Selbst Schlösser von vor 100Jahren sind sicherer, als der ganze IoT-Mist.

    Es braucht schon verdammt viel Übung mit einem Schloss, um es zerstörungsfrei zu öffnen. Siehe Meisterschaften der Lockpicker.

    Gruß
    Ralph

  4. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: derdiedas 03.07.19 - 16:31

    Märchen!

    Bisher wurden alle Schließsysteme die nicht auf BankSafe Niveau sind geknackt. Und im Zweifelsfall wird halt ein Fenster ausgehebelt oder man schlägt halt ein Fenster ein.

  5. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.19 - 17:42

    einfach mit der bohrmaschine durch die tür und mit ner stichgsäge um den schließmechanismus ... sicher bekommt man jedes schloss geknackt oder umgangen, die frage ist nur ob man die nötige zeit und möglichkeit lärm zu machen dafür bekommt.

    das perfiede an den iot riegeln ist, dass es, sofern schon bekannt, weder besonders zeitaufwändig ist noch lärm verursacht diese zu knacken.

  6. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: HoffiKnoffu 03.07.19 - 18:21

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach mit der bohrmaschine durch die tür und mit ner stichgsäge um den
    > schließmechanismus ... sicher bekommt man jedes schloss geknackt oder
    > umgangen, die frage ist nur ob man die nötige zeit und möglichkeit lärm zu
    > machen dafür bekommt.
    >
    > das perfiede an den iot riegeln ist, dass es, sofern schon bekannt, weder
    > besonders zeitaufwändig ist noch lärm verursacht diese zu knacken.

    Stimmt.... solange ein Öffnen der Türe/Fenster
    a) Lärm macht, oder
    b) länger als ca. 30Sekunden dauert

    brechen Einbrecher meist ab. Bei dem ganzen IoT Mist kann dank WLAN/mobiles Web aus sicherer Entfernung die Türe geöffnet werden. Die Einbrecher gehen hoch erhobenen Hauptes dreist um 12 Uhr mittags n die Wohnung/dass Haus und können in aller Seelenruhe plündern.

    Versucht das mal bei herkömmlichen Schlössern, mit den von euch beschriebenen Werkzeugen und der damit einhergehenden Lärmbelästigung 😂

  7. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: Rail 03.07.19 - 22:09

    Schlösser sind nicht sicher, ja.
    Aber hier geht es um vermeidbare Sicherheitsprobleme!

  8. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.19 - 23:40

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nixidee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also smarte Schlösser müssen nicht zwangsweise sicherer als herkömmliche
    > > Schlösser sein, sofern sie diese ersetzen. Und herkömmliche Schlösser
    > sind
    > > auch extrem unsicher.
    >
    > Wie kommst du darauf, das herkömmliche Schlösser extrem unsicher sind? Dann
    > Versuch mal so was zu knacken
    >
    > www.g-u.com
    >
    > Selbst mit der Bohrmaschine oder einer WaPuZa kommst du dem Zylinder bei
    > korrektem Einbau nicht so einfach bei, wie den IoT Schlössern.
    >
    > Mechanische Schlösser sind (und werden es bleiben) immer sicherer, als
    > jedes SmartHome-Schloss. Ich war einige Male im Schloss- und
    > Beschlägemuseum in Velbert. Selbst Schlösser von vor 100Jahren sind
    > sicherer, als der ganze IoT-Mist.
    >
    > Es braucht schon verdammt viel Übung mit einem Schloss, um es
    > zerstörungsfrei zu öffnen. Siehe Meisterschaften der Lockpicker.
    >
    > Gruß
    > Ralph
    Es tut mir wirklich Leid, dass Du so wenig Ahnung hast. Dieses Schloss wäre schon sehr weit über dem Schnitt der "herkömmlichen" Schlösser. Auch wenn der Aufwand hier knapp über ein paar Sekunden mit einem Dietrich Set ist, ist dieses Schloss noch auf viele Arten angreifbar.

    Beim klassischen Einbruch ist auch Zerstörungsfrei kein Kriterium. Aber es gibt hier auch ein paar schöne Beispiele und Papers wie auch komplexe Schlösser per Kamera und ggf.3D Drucker zu knacken sind.

    Bis auf wenige mechanisch Aufwändige Schlüssel betrifft es alle Schlösser. Selbst vernünftige Sicherheitsschlösser lassen sich extrem einfach knacken.

  9. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.19 - 23:42

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > einfach mit der bohrmaschine durch die tür und mit ner stichgsäge um den
    > > schließmechanismus ... sicher bekommt man jedes schloss geknackt oder
    > > umgangen, die frage ist nur ob man die nötige zeit und möglichkeit lärm
    > zu
    > > machen dafür bekommt.
    > >
    > > das perfiede an den iot riegeln ist, dass es, sofern schon bekannt,
    > weder
    > > besonders zeitaufwändig ist noch lärm verursacht diese zu knacken.
    >
    > Stimmt.... solange ein Öffnen der Türe/Fenster
    > a) Lärm macht, oder
    > b) länger als ca. 30Sekunden dauert
    >
    > brechen Einbrecher meist ab. Bei dem ganzen IoT Mist kann dank WLAN/mobiles
    > Web aus sicherer Entfernung die Türe geöffnet werden. Die Einbrecher gehen
    > hoch erhobenen Hauptes dreist um 12 Uhr mittags n die Wohnung/dass Haus und
    > können in aller Seelenruhe plündern.
    >
    > Versucht das mal bei herkömmlichen Schlössern, mit den von euch
    > beschriebenen Werkzeugen und der damit einhergehenden Lärmbelästigung
    > 😂

    Beim aktuellen Fall musst du vor dem Hub noch das WLAN knacken. Bei den meisten Schlüsseln reicht ein Foto.

  10. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: Anonymer Nutzer 03.07.19 - 23:44

    Rail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schlösser sind nicht sicher, ja.
    > Aber hier geht es um vermeidbare Sicherheitsprobleme!
    Normale Schlösser sind schon per Definition vermeidbare Sicherheitsprobleme. Bei vielen Sicherheitsschlössern besteht die Sicherheit aus einem "patentiertem" Profil des Rohlings.

  11. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: wupme 04.07.19 - 03:23

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rail schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schlösser sind nicht sicher, ja.
    > > Aber hier geht es um vermeidbare Sicherheitsprobleme!
    > Normale Schlösser sind schon per Definition vermeidbare
    > Sicherheitsprobleme. Bei vielen Sicherheitsschlössern besteht die
    > Sicherheit aus einem "patentiertem" Profil des Rohlings.

    So wie Sicherheitspins und Aufbohrschutz und teilweise auch Fallen......

  12. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: TrollNo1 04.07.19 - 07:55

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem ganzen IoT Mist kann dank WLAN/mobiles
    > Web aus sicherer Entfernung die Türe geöffnet werden. Die Einbrecher gehen
    > hoch erhobenen Hauptes dreist um 12 Uhr mittags n die Wohnung/dass Haus und
    > können in aller Seelenruhe plündern.
    >
    > Versucht das mal bei herkömmlichen Schlössern, mit den von euch
    > beschriebenen Werkzeugen und der damit einhergehenden Lärmbelästigung
    > 😂

    Wenn ich schon ein IOT Schloss installiert habe, dann aber sicher auch Kameras in der Wohnung, die mir Bewegungen aufs Smartphone melden, wenn ich nicht da bin (also weder mein Smartphone noch das meiner Frau sich auf dem Grundstück befinden). Dann kann ich dem Einbrecher sogar sagen, dass ich gerade die Polizei gerufen habe. Oder ich tu es nicht und die werden noch direkt in der WOhnung einkassiert.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  13. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: jacki 04.07.19 - 14:26

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei dem ganzen IoT Mist kann dank WLAN/mobiles Web aus sicherer Entfernung die Türe geöffnet werden...

    Dazu müsste man erstmal wissen dass jemand ein smarts Türschloss hat, welches Model, welche Software Version, ein passendes zero day exploit haben, in sein Netzwerk kommen, usw. usw.
    Die meisten Sicherheitsskandale die so die Runde machen sind in der Praxis quasi nicht auszunutzen, da dafür so viel bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein müssen die in den Freien Wildbahn nicht anzutreffen sind.

  14. Re: Schlösser sind nie sicher

    Autor: Midhat 08.07.19 - 20:08

    Muss ich den meisten hier zustimmen.
    Es ist so, dass kein Schloss wirklich zu 100% sicher ist und man immer die Befürchtung haben muss, dass eingebrochen werden kann.

    Aus dem Grund ist es wichtig, dass man immer wieder auf Nummer sicher gehen muss und sich absichern muss.

    Zum Beispiel habe ich mein Unternehmen bisher wirklich gut abgesichert aber trotzdem wurde eingebrochen. Aus dem Grund muss ich nun auch paar mehr Vorkehrungen machen und auf Nummer sicher gehen.

    Gefunden habe ich auch bei https://www.epp-security.com/wachdienst-hamburg/ einen Wachdienst welcher in Hamburg tätig ist. Diese habe ich auch engagiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Schortens
  2. Silicon Software GmbH, Mannheim
  3. Bundesnachrichtendienst, Pullach
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 135,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  2. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  3. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid

  1. Nasa/DLR Design Challenge: Die Zubringerflugzeuge der Zukunft sind flexibel und öko
    Nasa/DLR Design Challenge
    Die Zubringerflugzeuge der Zukunft sind flexibel und öko

    Kaum Spielraum für Verbesserungen, aber viele Herausforderungen: Beim Bau von Flugzeugen machen Elektrifizierung und Automatisierung das Design noch wichtiger.

  2. Noch vor Cortana: Menschen werten Sprachaufnahmen seit sechs Jahren aus
    Noch vor Cortana
    Menschen werten Sprachaufnahmen seit sechs Jahren aus

    Nicht erst mit der Einführung von Cortana hat Microsoft damit begonnen, Mitschnitte des eigenen Sprachassistenten durch Mitarbeiter anzuhören. Diese Praxis gibt es bereits seit sechs Jahren, angefangen hat es mit der Sprachsteuerung Kinect in der Spielekonsole Xbox One.

  3. Starship Technologies: Roboterflotte soll Snacks auf Campussen ausliefern
    Starship Technologies
    Roboterflotte soll Snacks auf Campussen ausliefern

    Die fahrenden Lieferroboter von Starship Technologies sollen künftig in US-Universitäten Lebensmittel verteilen. Die Roboter fahren auf Bürgersteigen und haben sechs Räder.


  1. 09:02

  2. 08:32

  3. 07:57

  4. 07:21

  5. 19:42

  6. 18:31

  7. 17:49

  8. 16:42