1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smart-Meter-Gateway-Anhörung…

Der Kunde zahlt's …

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Kunde zahlt's …

    Autor: Schnarchnase 14.04.16 - 11:30

    … obwohl er keinerlei Vorteil hat.

    Oder glaubt ernsthaft jemand an eine Ersparnis? Wer lässt schon seinen Herd oder die Waschmaine nachts laufen? Und wenn alle das tun wird der Strom zu solchen Zeiten auch wieder teurer, Angebot und Nachfrage.

  2. Re: Der Kunde zahlt's …

    Autor: Overlord 14.04.16 - 11:36

    Wenn der Kunde keine Wahl hat... mal sehen was danach kommt.

  3. Re: Der Kunde zahlt's …

    Autor: Peter Brülls 14.04.16 - 11:40

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oder glaubt ernsthaft jemand an eine Ersparnis?

    Ich nicht. Erst wenn Elektrofahrzeuge verbreitet sind und nachts geladen werden.

    Wobei es ja auch nicht wirklich groß um Einsparung geht, sondern um eine bessre Netzauslastung.

    Aber das wird man eben nicht hinkriegen. Kühlung von Lebensmitteln erfolgt in Abhängigkeit von der Temperatur und sollte eh stabil sein. Einzig und allein bei Hochlast kann man mal ein wenig runtergehen und die natürliche Trägheit nutzen, um Spitzen abzufangen. Das kriegt man aber auch ohne intelligente Stromzähler, geschweige denn Meldung nach außen, hin.


    Wäsche und Kochen sind limitier, das wird gemacht, wenn man da ist und nicht schläft. Ein *bißchen* kann man optimieren, wenn man einen Waschtrockner hat, aber wir hängen unsere Wäsche auf, was ja noch mehr spart.

    Fernsehen, Computer, etc - gleiches wie Wäsche und kochen.

    Der Wunsch, die Last hier besser zu verteilen ist verständlich, aber das klappt genausowenig wie den Gebrauch von Knallern und Raketen über das Jahr zu verteilen. Man muss eben damit leben, dass das System auf Spitzlasten ausgelegt ist.

  4. Re: Der Kunde zahlt's …

    Autor: Doedelf 14.04.16 - 12:21

    Ist mir alles wumpe. Wenn ich was zahlen soll, dann soll es mir auch nutzen. Dazu gehört auch das die Daten MIR sind.

    Ich finde das was die Regierung dort versucht, allen voran wieder Siggy Baby, unter aller Sau. Gelebter Lobbyismus pur. Wir dürfen das zahlen was die Privatwirtschaft will, das wird dann in Gesetz gegossen.

    Unglaublich, es macht einen einfach nur noch wütend.

  5. Re: Der Kunde zahlt's …

    Autor: Nullmodem 14.04.16 - 13:35

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wunsch, die Last hier besser zu verteilen ist verständlich, aber das
    > klappt genausowenig wie den Gebrauch von Knallern und Raketen über das Jahr
    > zu verteilen.

    ROFL. Danke für die lustigen Bilder in meinem Kopf.... :-)


    nm

  6. Re: Der Kunde zahlt's …

    Autor: digitalkeeper 15.04.16 - 12:07

    Es gibt KEINEN EINZIGEN Spareffekt! Wir haben das schon durch mit einem DigitalZähler! Völliger Quatsch. Die "Ersparnis" haben seinerzeit die Kosten aufgefressen, Und für den Betrieb mussten wir noch "drauf" legen.

    Das ist nix anderes als abkassieren!!!!!!!!!!

    Jetzt ist hier wieder ein "Standardzähler", der auch schon teuer genug ist. Eine Frechheit, was da abkassiert wird.

    Das EINZIGE, was da wirklich gemacht werden soll, ist Geräte an und abzuschalten wie es JEDEM gefällt. Daten sammeln! Überwachen! Auswerten! Etc...

    Mal abgesehen davon, das die System absolut NICHT sicher sind! Da fummelt sprichwörtlich "Jeder" drinne rum.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden
  3. WEINMANN Emergency Medical Technology GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. MAINGAU Energie GmbH, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€ (Release April 2021)
  2. 15,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar