Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Hacker können Gespräche…

Die Frequenz der meisten Stimmen bewegt sich zwischen 80 und 250 Hertz. Naja.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Frequenz der meisten Stimmen bewegt sich zwischen 80 und 250 Hertz. Naja.

    Autor: PlanNine 18.08.14 - 09:36

    >>Wie die Forscher jetzt zeigten, ist die Platte jedoch so empfindlich, dass sie auch >>vibriert, wenn sie menschliche Stimmen wahrnimmt, die einer Frequenz von 200 >>Hertz entsprechen. Die Frequenz der meisten Stimmen bewegt sich zwischen 80 >>und 250 Hertz.

    Da ist dann wohl eher der Grundton gemeint. Es wird ein ziemliches gemulme sein was man da zu hören bekommt. Es ist dann eher aufwendig da etwas zu erkennen. Und die Wahrscheinlichkeit das man dadurch abgehört wird ist dann wohl eher gering. Aber abzusichern das man es in Zukunft nicht mehr kann finde ich in Ordnung,

    Frequenzbereich: 80 Hz bis 16 kHz
    Grundtonausprägung: 125 Hz (Mann), 250 Hz (Frau)
    Fülle und Wärme: etwa 100 Hz bis 250 Hz
    Vokalpräsenz: etwa 350 Hz bis 2 kHz
    Konsonantenpräsenz: etwa 1,5 kHz bis 5 kHz
    Brillanzen: ca. 5 kHz bis 8 kHz

  2. Re: Die Frequenz der meisten Stimmen bewegt sich zwischen 80 und 250 Hertz. Naja.

    Autor: vlad_tepesch 18.08.14 - 12:18

    Es ist ja aber nicht so, dass alles über 200Hz abgeschnitten wird und davon nix zu "hören" ist. Frequenzen, die über der halben Samplefrequenz liegen, werden als Aliasingfrequenzen abgebildet. Dh. einen gewissen Informationsgehalt bekommt man also auch aus höheren Frequnzen mit. Ich könnte mir daher schon vorstellen, dass da verschiedene Wörter gut auseinanderzuhalten sind. Scheint ja auch zu funktionieren. Inwiefern das dann aber auf fremde Personen generalisierbar ist, ...

  3. Re: Die Frequenz der meisten Stimmen bewegt sich zwischen 80 und 250 Hertz. Naja.

    Autor: derats 18.08.14 - 15:38

    https://forum.golem.de/kommentare/security/smartphone-hacker-koennen-gespraeche-ueber-gyroskop-abhoeren/captain-obvious-strikes-again.../85441,3842952,3842952,read.html#msg-3843893

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PROJECT Immobilien, Nürnberg
  2. Dataport, Magdeburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  4. Haufe Group, Freiburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,99€
  2. (u. a. FIFA 19 + Nacon Controller 69€ statt 103,98€)
  3. 254,95€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Hawk: Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc
    Hawk
    Deutscher 24-Petaflops-Supercomputer nutzt AMDs Rome-Epyc

    Gemeinsam mit HPE baut das Höchstleistungsrechenzentrum der Universität Stuttgart einen neuen Supercomputer: Der Hawk schafft 24 Petaflops auf Basis von Rome, AMDs zweiter Epyc-Server-CPU-Generation.

  2. Pubg: Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4
    Pubg
    Chicken Dinner flattert auf die Playstation 4

    Alle drei bislang verfügbaren Karten, dazu Trophäen und kosmetische Extras aus The Last of Us und Uncharted: Im Dezember 2018 soll Playerunknown's Battlegrounds für die Playstation 4 erscheinen.

  3. Glasfaser: Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme
    Glasfaser
    Kommunale Netzbetreiber gegen Unitymedia-Übernahme

    Lokale Netzbetreiber erwarten ein Ende des Wettbewerbs um Glasfaser, falls Vodafone Unitymedia kauft. Die Einspeiseentgelte von ARD und ZDF für die beiden seien Beweis für deren Marktmacht, sagte Wolfgang Heer vom Buglas.


  1. 18:41

  2. 18:03

  3. 16:47

  4. 15:06

  5. 14:51

  6. 14:35

  7. 14:14

  8. 13:45