1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartphone: Private Schlüssel lassen…

Wie bitte? Nullmeldung?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie bitte? Nullmeldung?

    Autor: SoniX 30.01.12 - 13:44

    Der private Schlüssel wird also über Funkwellen ausgelesen.
    Welcher Schlüssel? Der des WLANs? Bootloader? GSM?

    Und wie lassen sich Schlüssel per Funk einfach so auslesen?
    So ein Smartphone funkt seinen Schlüssel (welcher eigentlich) ja nicht in der Weltgeschichte rum.

    Welche Art Funkwellen sind denn überhaupt gemeint? Die Netzverbindung?


    "Das von ihm gegründete Unternehmen Cryptography Research arbeite bereits mit einem Gerätehersteller in dieser Hinsicht zusammen."

    Ahh. Nun ist alles klar. Werbung :-)
    Geld will er also verdienen.

    Erinnert mich an "Grander" Wasser. Das ist auch absoluter Mumpiz und doch verdient sich Herr Grander eine goldene Nase damit. Verknackt werden sollten solche Leute.
    Esotherik hin oder her, in Wahrheit ist das alles nur Betrug.

  2. Re: Wie bitte? Nullmeldung?

    Autor: karlheinz 30.01.12 - 13:53

    Naja, wo es schon ein "alter Hut" ist, dass es ohne größeren Aufwand möglich ist, deine Registrierung im Handynetz zu "overtaken" würde mich dieser Angriff nicht komplett verwundern. Die Zeit wird zeigen ob das nur heiße Luft, oder schlampige Implementierungen sind...

  3. Re: Wie bitte? Nullmeldung?

    Autor: -.- 30.01.12 - 15:04

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der private Schlüssel wird also über Funkwellen ausgelesen.
    > Welcher Schlüssel? Der des WLANs? Bootloader? GSM?
    >
    > Und wie lassen sich Schlüssel per Funk einfach so auslesen?
    > So ein Smartphone funkt seinen Schlüssel (welcher eigentlich) ja nicht in
    > der Weltgeschichte rum.
    >
    > Welche Art Funkwellen sind denn überhaupt gemeint? Die Netzverbindung?
    >

    Vermutlich die elektromagnetische Abstrahlung des Prozessors über verschiedenste Leiterbahnen.

    Ist nicht viel anders als das Mitschneiden von Tastatureingaben über die Abstrahlung des Kabels, das Rekonstruieren des Monitorinhaltes über die Abstrahlung der Monitorspulen oder des Lichtpunktes etc etc.

  4. Re: Wie bitte? Nullmeldung?

    Autor: Der Kaiser! 30.01.12 - 16:22

    Beitrag gelöscht.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.01.12 16:38 durch Der Kaiser!.

  5. Re: Wie bitte? Nullmeldung?

    Autor: Der Kaiser! 30.01.12 - 16:36

    >> Welche Art Funkwellen sind denn überhaupt gemeint?

    > Vermutlich die elektromagnetische Abstrahlung des Prozessors

    Sollte das das Problem sein, liesse sich das einfach beheben:

    Einfach einen Aluminium-Hut drumherum bauen.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  6. Re: Wie bitte? Nullmeldung?

    Autor: SoniX 30.01.12 - 16:45

    Hmm. Ja das kann sein. Möglich ist sowas ja.

    Aber ich bezweifle ob das wirklich relevant ist, ob man da aus der Ferne wirklich zuverlässig was auslesen kann was ja behauptet wird. Kann ich mir nur sehr schwer vorstellen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Hamburg, München
  3. Sensory-Minds GmbH, Offenbach am Main
  4. BREDEX GmbH, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme