1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Smartwatches: Stiftung Warentest…

Tjo...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tjo...

    Autor: Niaxa 20.11.19 - 13:03

    Smartwatches (ich finde auch die von Apple) sind einfach noch nicht so weit. Kommt bestimmt noch.

  2. Re: Tjo...

    Autor: Gurli1 20.11.19 - 13:59

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Smartwatches (ich finde auch die von Apple) sind einfach noch nicht so
    > weit. Kommt bestimmt noch.


    Hast du denn eine Apple Watch schonmal länger genutzt?

    Ich hatte zuerst nacheinander drei Samsung Smart Watches. Nach jeder einzelnen davon hoffte ich, dass das Nachfolgemodell endlich besser sein würde. Aber nein: Die Aufzeichnung von Schritten, Kalorien, und insbesondere GPS während der Workouts war völlig unzureichend. Dazu kamen im Alltag ständig nervende Probleme mit nicht funktionierendem WLAN, abgebrochenen Verbindungen zum Smartphone (was bei mir damals ebenso von Samsung war), bzw. die völlig (ja, wirklich völlig!) unbrauchbare Sprachsteuerung. Was will man mit so einer Smartwatch machen? Die Antwort ist: Gar nichts außer Uhrzeit ablesen. Dazu brauche ich aber keine Smart Watch.

    Da ich dann aber sowieso auf ein iPhone umgestiegen bin, und die Samsung Uhren mit iOS noch schlechter funktionieren, habe ich mir nach langem Zögern dann doch die Apple Watch gekauft. Ich nutze die Uhr nun seit einem halben Jahr und bin restlos begeistert: Alles funktioniert so wie es soll, die Sprachsteuerung erlaubt ein extrem einfaches Beantworten von Nachrichten, setzen von Erinnerungen usw.. Da ich die LTE Variante habe, bleibt mein iPhone nun häufig zu Hause, da mir die Apple Watch für die allermeisten Dinge, die ich unterwegs brauche, völlig ausreicht. Sogar die Sprachqualität beim Telefonieren ist für beide Seiten erstaunlich gut.

    Dass ich die Uhr alle zwei Tage laden muss, stört mich überhaupt nicht, denn der magnetische Ladestecker liegt auf meinem Nachttisch neben meinem Bett. Und da ich ja schließlich auch schlafen muss, macht es nichts, die Uhr schnell auf den Ladestecker zu legen.

    Wenn es von Apple noch Produkte gibt, die absolut konkurrenzlos sind, dann sind es die Apple Watch, das iPad, und vermutlich auch die neuen Air Pod Pros.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.11.19 14:01 durch Gurli1.

  3. Re: Tjo...

    Autor: Nobunaga 20.11.19 - 14:19

    Gurli1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Niaxa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Smartwatches (ich finde auch die von Apple) sind einfach noch nicht so
    > > weit. Kommt bestimmt noch.
    >
    > Hast du denn eine Apple Watch schonmal länger genutzt?
    >
    > Ich hatte zuerst nacheinander drei Samsung Smart Watches. Nach jeder
    > einzelnen davon hoffte ich, dass das Nachfolgemodell endlich besser sein
    > würde. Aber nein: Die Aufzeichnung von Schritten, Kalorien, und
    > insbesondere GPS während der Workouts war völlig unzureichend. Dazu kamen
    > im Alltag ständig nervende Probleme mit nicht funktionierendem WLAN,
    > abgebrochenen Verbindungen zum Smartphone (was bei mir damals ebenso von
    > Samsung war), bzw. die völlig (ja, wirklich völlig!) unbrauchbare
    > Sprachsteuerung. Was will man mit so einer Smartwatch machen? Die Antwort
    > ist: Gar nichts außer Uhrzeit ablesen. Dazu brauche ich aber keine Smart
    > Watch.
    >
    > Da ich dann aber sowieso auf ein iPhone umgestiegen bin, und die Samsung
    > Uhren mit iOS noch schlechter funktionieren, habe ich mir nach langem
    > Zögern dann doch die Apple Watch gekauft. Ich nutze die Uhr nun seit einem
    > halben Jahr und bin restlos begeistert: Alles funktioniert so wie es soll,
    > die Sprachsteuerung erlaubt ein extrem einfaches Beantworten von
    > Nachrichten, setzen von Erinnerungen usw.. Da ich die LTE Variante habe,
    > bleibt mein iPhone nun häufig zu Hause, da mir die Apple Watch für die
    > allermeisten Dinge, die ich unterwegs brauche, völlig ausreicht. Sogar die
    > Sprachqualität beim Telefonieren ist für beide Seiten erstaunlich gut.
    >
    > Dass ich die Uhr alle zwei Tage laden muss, stört mich überhaupt nicht,
    > denn der magnetische Ladestecker liegt auf meinem Nachttisch neben meinem
    > Bett. Und da ich ja schließlich auch schlafen muss, macht es nichts, die
    > Uhr schnell auf den Ladestecker zu legen.
    >
    > Wenn es von Apple noch Produkte gibt, die absolut konkurrenzlos sind, dann
    > sind es die Apple Watch, das iPad, und vermutlich auch die neuen Air Pod
    > Pros.

    Heee es geht nicht um die Schw..... länge sondern um die Schadstoffe. Das ist doch wohl wichtiger.

  4. Re: Tjo...

    Autor: Niaxa 20.11.19 - 16:00

    Ich hab die Watch 2 und die Gear S3 Frontier und bin von beiden nicht sehr angetan.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Rabobank International Frankfurt Branch, Frankfurt am Main
  4. Amprion GmbH, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 69,99€ (Vergleichspreis 103,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Disney+ Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
  2. Unterhaltung Plex startet kostenloses Streaming von Filmen und Serien
  3. Generalstaatsanwaltschaft Dresden Zwei mutmaßliche Betreiber von Movie2k.to verhaftet

  1. VPN-Technik: Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Hauptzweig des Linux-Kernels eingepflegt

    Nach mehreren Jahren Arbeit und vielen Diskussionen ist die freie VPN-Technik Wireguard nun endgültig im Hauptzweig des Linux-Kernels gelandet. Die stabile Veröffentlichung mit dem kommenden Linux 5.6 gilt damit als sicher.

  2. Recycling: Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren
    Recycling
    Roboter sollen E-Antriebe und Akkus demontieren

    Neue Akkus aus alten: In Baden-Württemberg soll eine Fabrik gebaut werden, in der die automatisierte Demontage von elektrischen Antriebssträngen im industriellen Maßstab getestet werden soll. Die recycelten Rohstoffe sollen für den Bau neuer Elektroautos und Akkus verwendet werden.

  3. Apple TV+: Abozahlen bleiben geheim
    Apple TV+
    Abozahlen bleiben geheim

    Es bleibt ein Mysterium, wie viele Abonnenten Apple mit Apple TV+ gewinnen konnte. In den aktuellen Quartalszahlen räumte das Unternehmen lediglich ein, dass zahlende Abonnenten keinen wesentlichen Einfluss auf das Geschäftsergebnis gehabt hätten.


  1. 11:52

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 10:55

  5. 10:43

  6. 10:21

  7. 10:10

  8. 09:23