Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › SMS-Ersatz: Whatsapp derzeit…

Da hat wohl der Facebook-Messenger

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da hat wohl der Facebook-Messenger

    Autor: dabbes 20.12.12 - 11:30

    die Downloadzahlen beeinträchtigt ?

    Der verzicht auf einnahmen hat jedenfalls nichts mit "Fehlern der Vergangenheit" zu tun, sonst würde das Unternehmen anders kommunizieren.

  2. Re: Da hat wohl der Facebook-Messenger

    Autor: __destruct() 20.12.12 - 14:54

    Ich wollte ihn mir vorhin installieren, aber weil ich bei FB einen falschen Namen verwende und mir die Berechtigungen der App zu weit gehen, wurde daraus nichts.

  3. Re: Da hat wohl der Facebook-Messenger

    Autor: McCoother 20.12.12 - 20:19

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte ihn mir vorhin installieren, aber weil ich bei FB einen falschen
    > Namen verwende und mir die Berechtigungen der App zu weit gehen, wurde
    > daraus nichts.


    Android fehlt eindeutig eine Steuerung für Zugriffe auf Systemfunktionen wie sie Apple bei iOS6 eingebaut hat. Ohne Zugriff auf Ortungsfunktion und Adressbuch kann man Facebook deutlich beruhigter benutzen!

  4. Re: Da hat wohl der Facebook-Messenger

    Autor: __destruct() 23.12.12 - 20:32

    Das sehe ich beides auch so. Wenn man das Gerät gerootet hat, kann man es ja machen, wie man will. Meines ist aber (noch) nicht gerootet. Ich bin mir da noch nicht so sicher, denn ich habe es noch nicht lang, ich hatte zuvor noch kein Smartphone und ich will auch keine 350 Euro in den Sand setzen. Zumindest nicht, ohne vorher Spaß damit gehabt zu haben. ^^

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin-Karlshorst
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. über Hanseatisches Personalkontor München, Großraum München
  4. Software AG, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. UFC 2 für 19,99€ u. Der Hobbit 1, 2 & 3 Steelbook für...
  2. 368,99€
  3. 680,54€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Digitale Assistenten: LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt
    Digitale Assistenten
    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

    LGs G6 wird wohl mit einem digitalen Assistenten erscheinen. Welcher es sein wird, ist noch unklar. Im Vorfeld soll LG sowohl mit Google als auch mit Amazon verhandelt haben. Für LG gab es einen klaren Favoriten.

  2. Instant Tethering: Googles automatischer WLAN-Hotspot
    Instant Tethering
    Googles automatischer WLAN-Hotspot

    Google will WLAN-Tethering mit einem Android-Smartphone komfortabler machen. Ein Smartphone kann automatisch einen WLAN-Hotspot für andere Geräte bereitstellen. Dabei soll keine lästige Kennworteingabe erforderlich sein.

  3. 5G-Mobilfunk: Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen
    5G-Mobilfunk
    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

    Das Bundesland Baden-Württemberg will den Aufbau neuer Mobilfunkmasten unterstützen. Mobilfunkunternehmen sollen Unterstützung bei der Suche nach Standorten für die Antennen erhalten. Damit sollen zügig Funklöcher geschlossen werden.


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02