1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Snapchat: Sicherheitslücke ermöglicht…

sollbruchstelle

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. sollbruchstelle

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.13 - 15:09

    ...für pedophile als sicherheitslücke getarnt.

    Diese und andere apps sind der grund wieso mein kind nie ein smartphone haben wird.

  2. Re: sollbruchstelle

    Autor: Poly 25.12.13 - 17:03

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...für pedophile als sicherheitslücke getarnt.
    >
    > Diese und andere apps sind der grund wieso mein kind nie ein smartphone
    > haben wird.


    Oh weia mach dich darauf gefasst das dein Kind gemobbt wird. So läuft das heute nämlich in Schulen!

  3. Re: sollbruchstelle

    Autor: trolling3r 25.12.13 - 17:39

    Verbot statt Aufklärung.
    Bist ja ein super Vater.
    Und informiere dich doch erstmal, was pädophil überhaupt bedeutet.
    Ich kenne kein Kind in entsprechendem Alter, das ein Smartphone mit Internetverbindung hat.

  4. Re: sollbruchstelle

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.13 - 19:05

    Na wieder klugscheisser unterwegs?
    Dann eben hebephil. So besser?

    Und über was soll ich mein kind aufklären? Das apps grundsätzlich nicht sicher sind? Das es krankes gesindel gibt? Das mein kind keine fotos von sich verschicken soll?

    Kann ich dem kind erzählen und wird es dies dann immer bedenken? Nö.

  5. Re: sollbruchstelle

    Autor: Anonymer Nutzer 25.12.13 - 19:43

    Poly schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...für pedophile als sicherheitslücke getarnt.
    > >
    > > Diese und andere apps sind der grund wieso mein kind nie ein smartphone
    > > haben wird.
    >
    > Oh weia mach dich darauf gefasst das dein Kind gemobbt wird. So läuft das
    > heute nämlich in Schulen!

    Kommt darauf an wie das Kind erzogen wurde und wie es um die restliche Erziehung im Klassen Umfeld bestellt ist.
    Ein Kind davor zu bewahren ein Mobbingopfer zu werden ist auch ein Teil der Elterlichen Pflichten und die ist nicht automatisch mit dem Kauf eines Smartphones erfüllt.
    Meine Nichte hat mit 14 ein 5 Jahre altes,aber gepflegtes Cybershot von mir geerbt und nutzt es jetzt seit über einem Jahr und ist damit auch zufrieden.
    Es gibt auch einfach genung Kinder die,wenn sie die Wahl haben,zwischen einem 250~ Euro Smartphone und etwas anderem,eher auf das Smartphone verzichten.
    Wenn das Smartphone aber ne höhere Priorität hat muss man gucken wie weit das auch finanziell drin sitzt.
    Also ich hab zwar selber noch keine eigenen Kinder,aber ein 500~ Euro Gerät,vollkommen egal welcher Hersteller, wird es ohne eine große Selbstbeteiligung nicht geben.
    150 Euro würde ich durchaus dazu geben und wenn es unbedingt ein kostspieligeres Teil sein muss,muss eben Taschengeld gespart werden.
    IdR erzieht man damit automatisch die Vernunft, so kenne ich das aufjedenfall von mir selbst.

  6. Re: sollbruchstelle

    Autor: DerAcoDa 25.12.13 - 19:59

    Ich stimme Tzven vollkommen zu. Eine komplette isolation ist total sinnlos. Im schlimmsten Fall wird dein Kind dann mit 18 (oder schon früher...) ein smartphone kaufen und dann in die ganzen Fettnäpfchen treten die es gibt. So etwas kann mit Aufklärung von deiner Seite verhindert werden. Denk darüber nach.

  7. Re: sollbruchstelle

    Autor: vol1 25.12.13 - 20:42

    DerAcoDa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich stimme Tzven vollkommen zu. Eine komplette isolation ist total sinnlos.
    > Im schlimmsten Fall wird dein Kind dann mit 18 (oder schon früher...) ein
    > smartphone kaufen und dann in die ganzen Fettnäpfchen treten die es gibt.
    > So etwas kann mit Aufklärung von deiner Seite verhindert werden. Denk
    > darüber nach.

    Die Fettnäpfchen gibt es auch mit PC/Internet/irgendeiner Art von Kamera. Aufklärung all the way...

  8. Re: sollbruchstelle

    Autor: nmSteven 25.12.13 - 22:31

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na wieder klugscheisser unterwegs?
    > Dann eben hebephil. So besser?
    >
    > Und über was soll ich mein kind aufklären? Das apps grundsätzlich nicht
    > sicher sind? Das es krankes gesindel gibt? Das mein kind keine fotos von
    > sich verschicken soll?
    >
    > Kann ich dem kind erzählen und wird es dies dann immer bedenken? Nö.


    Du sollst dem Kind nix "erzählen" du sollst es vorher eindringlich darauf aufmerksam machen, was für Gefahren es birgt und wie man diese aus dem weg gehen kann. Du sollst das Kind dann aber nicht kontrollieren oder etwas verbieten sondern darauf vertrauen, dass das Kind dich verstanden hat.

    Keine Aufklärung, Mahnung und Erklärung ist FAULHEIT von dir! Ab dem Alter von etwa 13 Jahren sollte das Kind selbst in der Lage sein,dass zu verstehen und auch entsprechend aus selbst Schutz es nicht tun.

  9. Re: sollbruchstelle

    Autor: violator 26.12.13 - 00:19

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt darauf an wie das Kind erzogen wurde

    Du kannst dein Kind erziehen wie du willst, wenn andere das mobben wollen, dann wird das auch gemobbt.

  10. Re: sollbruchstelle

    Autor: kikimi 26.12.13 - 01:26

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...für pedophile als sicherheitslücke getarnt.
    >
    > Diese und andere apps sind der grund wieso mein kind nie ein smartphone
    > haben wird.

    Und lässt du es auch allein auf die Straße, sei es um einzukaufen oder um zu Freunden zu gehen? Oder hält dich die Tatsache ab, dass ja in Läden auch Alkohol und Zigaretten verkauft wird und auf den Straßen irgendwelches pädophiles Gesocks herum läuft davon ab?

    Von all den Gründen, seinem eigenen Kind kein Smartphone zukommen zu lassen, ist so ziemlich mit der unüberzeugendste.

    Man könnte ja auch Regeln aufstellen, welche Apps OK sind oder -- wasnkonzept -- dem Kind/Jugendlichen im Gespräch mitgeben, welches Verhalten es im Umgang mit Apps und den eigenen Daten pflegen sollte und warum Sexting blöde Konsequenzen haben kann.

    Ich wünsche mir von Eltern, dass sie Kinder auf das Leben vorbereiten und nicht, dass sie von vermeidlich schädigendem Dingen fern gehalten werden.

  11. Re: sollbruchstelle

    Autor: Anonymer Nutzer 26.12.13 - 11:44

    Bei deiner Einstellung wollen wir doch einfach mal offen, dass du dich niemals Fortpflanzen wirst. Dein Kind wäre alleine durch Nichtkauf eines Smartphones in der Schule ein sozialer Aussenseiter.

    Aber Hauptsache du hast deine Sturheit durchgesetzt.

  12. Re: sollbruchstelle

    Autor: Elgareth 27.12.13 - 11:01

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt darauf an wie das Kind erzogen wurde und wie es um die restliche
    > Erziehung im Klassen Umfeld bestellt ist.
    > Ein Kind davor zu bewahren ein Mobbingopfer zu werden ist auch ein Teil der
    > Elterlichen Pflichten und die ist nicht automatisch mit dem Kauf eines
    > Smartphones erfüllt.

    :D Dann bewahr dein Kind mal davor ein Mobbingopfer zu werden, viel Erfolg ^_^

    Was willst du machen? Beim Lehrer meckern? Führt nur zu noch mehr Mobbing, weil dein Kind dann als Petze dasteht. Und das geht überhaupt nur, wenn dir dein Kind das erzählt, was die meisten Teenager, ganz egal wie erzogen, nicht machen werden.

    Das beste was mein Vater damals gemacht hatte, war mir ein schickes, recht großes Messer zu kaufen (damals zum schnitzen, für Pakete und so... "Ein Junge/Mann braucht auch n gutes Messer")... das hab ich dann, natürlich ohne den Eltern was zu sagen, in die Schule mitgenommen, und es in den Pausen, wo typischerweise das Mobbing stattfindet, da keine Lehrer anwesend, rausgeholt und geschärft, während ich den Anführer der Mobber emotionslos angeschaut habe.
    Keiner hat sich getraut, mich zu mobben :-P Allerdings zählten die meisten mit-mobber auch eh zu meinen Freunden, die, abseits der Schule und irgendwelchen Mädchen, denen man mit dem Mobbing wohl imponieren wollte, ganz umgängliche Leute waren.

    Gerade bei Mädels ist das Problem, einmal in n Fettnäpfchen getreten, oder schlicht dick und/oder hässlich, und du kannst mobbing einfach nicht verhindern, außer durch Umzug/Wechsel der Schule. Ein Mitschüler war einfach sehr schmächtig, und das reichte als Grund ihn ständig Kopfüber in den Mülleimer zu stecken, Erziehung hin oder her...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  2. IT Consultant Business Automation (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  3. Cloud Security Consult / Cloud Sicherheitsarchitekt (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  4. Systemadministrator (m/w/d)
    Ruhrbahn GmbH, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  2. (u. a. G923 Rennlenkrad und Pedale für PC, PS4, PS5 für 254,99€, G923 für Xbox X/S, Xbox One...
  3. 569,99
  4. 166,59€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  2. Grafikkarte: Nvidia soll mehr Geforce RTX 3060 produzieren
    Grafikkarte
    Nvidia soll mehr Geforce RTX 3060 produzieren

    Offenbar hat Nvidia die Kapazität für die günstigste Ampere-Karte gesteigert, im Juli 2021 soll die Auslieferung der RTX 3060 beginnen.

  3. PC-Gaming: Valve erschwert Länderwechsel in Steam
    PC-Gaming
    Valve erschwert Länderwechsel in Steam

    Auch mit VPN wird es schwieriger, durch Länderwechsel an günstige Preise auf Steam zu kommen. Nun hat Valve eine weitere Hürde aufgelegt.


  1. 10:42

  2. 10:27

  3. 09:49

  4. 09:34

  5. 09:01

  6. 07:58

  7. 07:31

  8. 07:16