Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Software-Entwickler: Krypto-Fehler…

Die Idee ist super

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Idee ist super

    Autor: andy848484 31.05.19 - 15:50

    Ich habe es mir angesehen und das Projekt an sich ist wirklich super.

    Jedoch muss man um den generierten Code zu verstehen bzw die Templates verwenden zu können, kryptographische Kenntnisse haben, da der Code keine Kommentare enthält.

    Für mich kein Problem, da ich entsprechenden bereits mühsam Code integriert habe, jedoch würde es gerade für "Einsteiger" die Verwendung immens vereinfachen.
    Oder übersehe ich etwas?

    Klickt euch einfach mal durch den Wizard für die Verschlüsselung von Strings unter Verwendung eines ungeschützten digitalen Kanals (z.B. Email)
    Für mich ist der dabei generierte Code ohne entsprechende Kenntnisse nicht unmittelbar nutzbar.

    Ich muss wissen, dass ich vom generierten Schlüsselpaar den öffentlichen Teil irgendwo ablegen muss (idealerweise öffentlich zugänglich) und den privaten Teil sicher auf dem Endgerät speichern muss, usw.

    Auch wird kein Beispielcode für die Entschlüsselung generiert.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.05.19 15:53 durch andy848484.

  2. Re: Die Idee ist super

    Autor: JohSpaeth 06.06.19 - 22:54

    Hallo,

    ich bin ein Mitarbeiter der Gruppe von Eric Bodden und bin an der Entwicklung rund um CogniCrypt beteiligt.

    andy848484 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe es mir angesehen und das Projekt an sich ist wirklich super.

    Das freut uns zu hören.

    >
    > Jedoch muss man um den generierten Code zu verstehen bzw die Templates
    > verwenden zu können, kryptographische Kenntnisse haben, da der Code keine
    > Kommentare enthält.
    >
    > Für mich kein Problem, da ich entsprechenden bereits mühsam Code integriert
    > habe, jedoch würde es gerade für "Einsteiger" die Verwendung immens
    > vereinfachen.
    > Oder übersehe ich etwas?
    >
    > Klickt euch einfach mal durch den Wizard für die Verschlüsselung von
    > Strings unter Verwendung eines ungeschützten digitalen Kanals (z.B. Email)
    > Für mich ist der dabei generierte Code ohne entsprechende Kenntnisse nicht
    > unmittelbar nutzbar.
    >
    > Ich muss wissen, dass ich vom generierten Schlüsselpaar den öffentlichen
    > Teil irgendwo ablegen muss (idealerweise öffentlich zugänglich) und den
    > privaten Teil sicher auf dem Endgerät speichern muss, usw.
    >
    > Auch wird kein Beispielcode für die Entschlüsselung generiert.

    Danke für das konstruktive Feedback! Ich habe das in GitHub in unserem Issue-Tracker aufgenommen und den Kommentar referenziert (https://github.com/eclipse-cognicrypt/CogniCrypt/issues/296). Wir werden uns um entsprechende Verbesserung kümmern.

    Viele Grüße,

    Johannes Späth

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SIZ Informatikzentrum der Sparkassenorganisation GmbH, Bonn
  2. VRmagic Imaging GmbH, Mannheim
  3. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  4. MicroNova AG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 769,00€
  2. 239,90€ (Bestpreis!)
  3. 58,90€
  4. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11