1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sonic Spy: Forscher finden über 4.000…
  6. Thema

warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Lapje 14.08.17 - 17:03

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So Musik, Video, Internet funktioniert Android problemlos. Wenn man mehr
    > will, endet das aber leider nach wie vor in ziemlichen Frickeln. Geht ja
    > schon mit root-Rechte beschaffen los.

    Und was wäre das? Ich hab früher auch immer gerootet - hab aber irgendwann gemerkt, dass Android all das, was ich brauchte, selbst hatte

    > Ist auch nicht alles Schuld von Google. Die Tatsache z.B. dass jeder
    > Android-Fork auf jedes Gerät einzeln gefrickelt werden muss ist wohl Schuld
    > der Chip-Hersteller.

    Und hier liegt auch das Problem mit vielen Updates: Wenn die hersteller keine Treiber mehr anbieten, geht nix mehr. Hier müsste Google mehr seine Marktmacht ausspielen.

  2. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.17 - 17:06

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @DetlevCM
    > Hey, schau dir doch mal das Heise-Forum an!
    >
    > Auch wenn ich von Heise-Artikeln nicht viel halte - solches ewig langen
    > Diskussionen ohne wirklich viel Inhalt und Sinn (manche mögen es auch
    > Trollen nennen) funktionieren da viel besser. Glaub mir.

    Nur lese ich "Heise" nicht - das wird hier immer wieder genannt, und ich glaube irgendwann habe ich das vermutlich auch mla gegoogelt, aber ich konnte da wohl nichts mir anfangen...

    Und Fakt ist, dass ich Android nach 18 Monaten immer noch nicht leiden kann...
    Vemutlich sollte ich aufhören ein "Smartphone" zu nutzen, aber die Dinger sind schon irgendwie praktisch - und so scheue ich bishwer den Schritt und rege mich regelmäßig über das gräßliche OS auf meinem Mobiltelefon auf...

  3. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Lapje 14.08.17 - 17:08

    Tuxgamer12 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein, es geht um die Tatsache, dass es Vienapps in Google Play geschafft
    > haben.

    Eben nicht. Zu eibner guten Berichterstattung gehört auch die Verhältnismäßigkeit. Wenn am Ende nur eine Handvoll von 4.000 betroffen sind, dann sollte man das auch direkt so schreiben - und nicht erst später.

    > Stell dir vor 50% der Nutzer würden jetzt heute mit XP surfen. NICHTS
    > anderes ist bei Android der Fall.

    Nein, falsch. Richtig wäre es, wenn Google auch die Play Dienste für die alten Versionen nicht mehr supporten würde. So gibt es immer noch Updates, wenn auch nur wenige.

    > Du kannst auch auf XP viele Lücken z.B. über den Browser Updater schließen.
    > Machts das wirklich besser? Ne.

    Weil ich damit nur ein Programm sichere. Die Play Dienste funzen aber Systemweit und sind eben genau aus diesem Grund ausgebaut worden.

  4. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Lapje 14.08.17 - 17:16

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > So ziemlich jeder braucht diesen irgendwann - auch wenn man nur Bilder
    > löschen möchte. (Oder ähnliches.)

    Und dafür reicht die vorher genannte Lösung voll aus.

    > Einen Dateibrowser gibt es auch unter DOS - da dann per Befehlszeile. Das
    > ist eine ziemlich fundamentale Funktion.
    > (Zumindest für die lokale Verwaltung von Dateien.)

    Und was hat das damit zu tun?


    > Es sollte eine Standardanwendung mit den Grundfunktionen vorhanden sein.
    > Man kann unter Windows Notepad nutzen oder diese unsägliche Software durch
    > einen brauchbaren Editor ersetzen. (Ich nutze unter Windows gerne Notepad++
    > ist aber auch nicht immer ideal.)

    Mit Wordpad kann ich keine Tabellen öffnen. Also bietet Windows auch nicht das, was Du von Android verlangst...


    > Ein reiner Streamingdienst der kostenpflichtig ist, aber keine
    > Möglichkeiten Lokale Musik abzuspielen - ja, das ist Müll.

    Dann nenn mir mal die, die es sonst können? Man, auch wenn ich Dein Weltbild zerstöre: Du bist nicht der Mittelpunkt des Universums. Kapier das endlich.

    > Das kann man als Option anbieten - so wie es Streamingdienste für den PC
    > gibt, aber als aufgezwungene Google-Anwendung ist es nutzloser Bloat.

    Und wieder: Für Dich.


    > Unter "Permissions" habe ich nur "Storage" und "Telephone" - das Telefon
    > ist auf "aus" gestellt.
    > Aber wozu es die Berechtigung für das Telefon gibt ist da spontan schon
    > fraglich...

    Dann frag den Entwickler.


    > Das wäre tatsächlich zu befürworten. Eine Verringerung der Fahrzeugdichte
    > auf Europas Straßen wäre sehr erfreulich.

    Man gebe mir etwas festes, gegen das ich meinen Kopf stoßen kann!


    > Man kauft bei Android aber im Allgemeinen die Katze im Sack.
    > Und auch bezahlt habe ich keine wirklich interessanten Spiele gesehen - im
    > Gegenzug zu GOG, das ist dann aber für einen vollwertigen Computer.

    Noch mal: Für Dich. Wie kann man sich nur so wichtig nehmen.


    > Nein, aber wenn man keine spezifische Anwendung sucht bekommt man eine
    > Haufen Müll, dazu noch Werbung und muss versuchen irgendwie die Spreu vom
    > Weizen zu trennen.

    Ja, wenn ich durch den Supermarkt bummele sehe ich auch jede Menge Zeugs, welches ich nicht brauche. Wenn ich aber frage wo ich was finde, dann finde ich das recht schnell.

    > Vernünftig suchen kann man nur, wenn man eine spezifische Anwendung sucht
    > deren Namen man kennt.

    Ich schaffe es in dem ich angebe, was ich machenwill. Seltsam.


    > Ich weiß, nur funktioniert das auch? Manche Anwendungen wollen nicht laufen
    > wenn diese nicht alle Berechtigungen haben...
    > Man kann es tun - aber einfacher ist es diese Anwendungen von vornherein zu
    > meide.

    Vorsicht: Dein Telefon versucht Dich unter Vortäuschung falscher Tatsachen in den Wahnsinn zu treiben.


    > Bei Spielen sind Geschmäcker sehr schnell verschieden.

    Oh, wirklich? Ich dachte bis jetzt es gibt nur einen Geschmack: Deinen.

  5. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: token 14.08.17 - 17:20

    Es war klar, dass du damit kommst :D dann schreib doch nächstes mal einfach direkt, dass für dich die freeware von Google aus Datenschutz gründen nicht in Frage kommt, anstatt die lüge in die Welt zu setzen, es gäbe kein free office.
    Und egal wie oft du es hier noch wiederholst, Android besitzt einen integrierten Dateimanager^^

  6. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.17 - 17:22

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > So ziemlich jeder braucht diesen irgendwann - auch wenn man nur Bilder
    > > löschen möchte. (Oder ähnliches.)
    >
    > Und dafür reicht die vorher genannte Lösung voll aus.
    >
    > > Einen Dateibrowser gibt es auch unter DOS - da dann per Befehlszeile.
    > Das
    > > ist eine ziemlich fundamentale Funktion.
    > > (Zumindest für die lokale Verwaltung von Dateien.)
    >
    > Und was hat das damit zu tun?
    >
    > > Es sollte eine Standardanwendung mit den Grundfunktionen vorhanden sein.
    > > Man kann unter Windows Notepad nutzen oder diese unsägliche Software
    > durch
    > > einen brauchbaren Editor ersetzen. (Ich nutze unter Windows gerne
    > Notepad++
    > > ist aber auch nicht immer ideal.)
    >
    > Mit Wordpad kann ich keine Tabellen öffnen. Also bietet Windows auch nicht
    > das, was Du von Android verlangst...
    >
    >

    Wenn es eine CSV-Datei ist, ist das ohne Probleme möglich.
    Ebenso bei "Tab-Delimited".

    > > Ein reiner Streamingdienst der kostenpflichtig ist, aber keine
    > > Möglichkeiten Lokale Musik abzuspielen - ja, das ist Müll.
    >
    > Dann nenn mir mal die, die es sonst können? Man, auch wenn ich Dein
    > Weltbild zerstöre: Du bist nicht der Mittelpunkt des Universums. Kapier das
    > endlich.
    >

    BlackBerry OS und BlackBerry 10 kamen bei mit einem funktionstüchtigen lokalen Mediaplayer. Windows hat den Windows Media Player - und ich meine unter KDE wird Amarok als Default mitgeliefert.

    > > Das kann man als Option anbieten - so wie es Streamingdienste für den PC
    > > gibt, aber als aufgezwungene Google-Anwendung ist es nutzloser Bloat.
    >
    > Und wieder: Für Dich.
    >
    > > Unter "Permissions" habe ich nur "Storage" und "Telephone" - das Telefon
    > > ist auf "aus" gestellt.
    > > Aber wozu es die Berechtigung für das Telefon gibt ist da spontan schon
    > > fraglich...
    >
    > Dann frag den Entwickler.
    >
    > > Das wäre tatsächlich zu befürworten. Eine Verringerung der
    > Fahrzeugdichte
    > > auf Europas Straßen wäre sehr erfreulich.
    >
    > Man gebe mir etwas festes, gegen das ich meinen Kopf stoßen kann!
    >
    >

    Es gibt zu viele PKWs in unseren Städten/Europa - das kann man nicht leugnen.

    > > Man kauft bei Android aber im Allgemeinen die Katze im Sack.
    > > Und auch bezahlt habe ich keine wirklich interessanten Spiele gesehen -
    > im
    > > Gegenzug zu GOG, das ist dann aber für einen vollwertigen Computer.
    >
    > Noch mal: Für Dich. Wie kann man sich nur so wichtig nehmen.
    >
    > > Nein, aber wenn man keine spezifische Anwendung sucht bekommt man eine
    > > Haufen Müll, dazu noch Werbung und muss versuchen irgendwie die Spreu
    > vom
    > > Weizen zu trennen.
    >
    > Ja, wenn ich durch den Supermarkt bummele sehe ich auch jede Menge Zeugs,
    > welches ich nicht brauche. Wenn ich aber frage wo ich was finde, dann finde
    > ich das recht schnell.
    >

    Wo ist denn der Mitarbeiterin beim "Play Store"?
    (Und nein, die Suche ist nicht immer die Lösung.)

    > > Vernünftig suchen kann man nur, wenn man eine spezifische Anwendung
    > sucht
    > > deren Namen man kennt.
    >
    > Ich schaffe es in dem ich angebe, was ich machenwill. Seltsam.
    >
    > > Ich weiß, nur funktioniert das auch? Manche Anwendungen wollen nicht
    > laufen
    > > wenn diese nicht alle Berechtigungen haben...
    > > Man kann es tun - aber einfacher ist es diese Anwendungen von vornherein
    > zu
    > > meide.
    >
    > Vorsicht: Dein Telefon versucht Dich unter Vortäuschung falscher Tatsachen
    > in den Wahnsinn zu treiben.
    >
    > > Bei Spielen sind Geschmäcker sehr schnell verschieden.
    >
    > Oh, wirklich? Ich dachte bis jetzt es gibt nur einen Geschmack: Deinen.

  7. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Lapje 14.08.17 - 17:23

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ja, es gibt tatsächlich ein paar Earbuds die wohl nicht schlecht klingen
    > sollen - so im 200¤-Bereich.

    Wie ich sagte, der Fachmann eben. Hat natürlich alle Kopfhörer der Welt ausprobiert.

    > Mit In-Ears bekommt man die gleiche Klangqualität wesentlich günstiger.

    Ich habe noch KEINEN In-Ear gefunden, der bei gleichem Preis den gleichen Klang wie ein normaler Kopfhörer hatte.

    > Sie haben ein OS kostenlos angeboten - und Ihre Marktmacht fur Werbung
    > benutzt.
    > Die meisten Hersteller haben Android als Sparmaßnahme gesehen - Google
    > liefert das OS, also ein Entwicklungsposten weniger. Darum auch das
    > Trauerspiel mit den Updates...
    > (Welches sich vielleicht endlich langsam bessert.)

    Dann nimm ein anderes System. Noch mal: Es zwingt Dich keiner dazu!

    > Android-Mediaplayer haben oft 4-10 Stunden Spielzeit und sind groß.

    Scheint sich um eine Naturkonstante zu handeln.

    > (Ich
    > weiß dass keiner eine akzeptable Laufzeit geboten hat als ich Anfang des
    > Jahres nach einem neuen MP3-Player gesucht habe.)
    > Ein kleiner Sony NW-A35 schafft 40 Stunden (der gleich kleine X1060 von
    > 2009 ebenso). Cowon gibt für den Plenue D 100 Stunden an.

    Mein Cowon D2+ schafft locker 40-50 Stunden.


    > Bevor die Google App runterflog konnte ich mein Gerät etwa einmal in der
    > Woche neu starten weil es immer langsamer wurde...

    Schön, trifft auf Dein Gerät zu, nicht auf andere. Auch hier: NIcht der Mittelpunkt!

    > Firefox zu öffnen dauert - und auch sonst fühlt sich das ganze OS in der
    > Benutzung eher hackelig an.

    Bei Dir

    > Ich würde sagen, einfach mal jemandem mit einem BlackBerry 10 Gerät finden
    > und Vergleichen. Wobei Android durch das konsequente Entfernen von
    > Anwendungen etwas besser geworden ist... (War zu Beginn mit dem ganzen
    > Google-Bloat schlimmer.)

    Woher willst Du wissen, dass ich da noch nicht probiert habe? Nur weil ich Deine Meinung nicht teile?


    > Na ja, wenn man mal den BlackBerry 10 Dateibrowser benutzt hat, ist ES in
    > Sachen Benutzbarkeit ziemlicher schrecklich... mit einem "Theme" verbesser
    > sich das bisschen - ist aber trotzdem nicht toll.

    Jaja, BlackBerry blablabla...wir haben es kapiert...

  8. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Lapje 14.08.17 - 17:23

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und Fakt ist, dass ich Android nach 18 Monaten immer noch nicht leiden
    > kann...

    Auch das haben wir mittlerweile kapiert.

  9. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.17 - 17:26

    token schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es war klar, dass du damit kommst :D dann schreib doch nächstes mal einfach
    > direkt, dass für dich die freeware von Google aus Datenschutz gründen nicht
    > in Frage kommt, anstatt die lüge in die Welt zu setzen, es gäbe kein free
    > office.
    > Und egal wie oft du es hier noch wiederholst, Android besitzt einen
    > integrierten Dateimanager^^

    Einen Dateimanager der ein unbenutzbares Stück Software ist weil man nur kopieren und löschen kann nachdem man diesen im Settings-Chaos gefunden hat...
    Das kann man nicht ernst nehmen.

    Zum Thema Ofice: Es gibt auch die Microsoft Software - gleiche Problematik dass diese mit einem Microsoft-Konto verbunden wird.

    Bei BlackBerry 10 gab es ein lokales Office Paket ohne irgendwelche Synchronisation, Konten etc.

  10. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Lapje 14.08.17 - 17:27

    DetlevCM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn es eine CSV-Datei ist, ist das ohne Probleme möglich.
    > Ebenso bei "Tab-Delimited".

    Oh, kommen schon wieder die eigenen Einschränkungen, damit die eigene Argumentation funktioniert? Du hast von einem Office-Paket gesprochen...


    > BlackBerry OS und BlackBerry 10 kamen bei mit einem funktionstüchtigen
    > lokalen Mediaplayer. Windows hat den Windows Media Player - und ich meine
    > unter KDE wird Amarok als Default mitgeliefert.

    Auch hier stimmt es nicht: Verschiedene Android-Versionen mancher Hersteller bringen eben einen Medienplayer mit. Und WMP als "Beispiel" zu nehmen. Ich glaube, ich habe noch nie ein Programm weniger genutzt als das.

    > Es gibt zu viele PKWs in unseren Städten/Europa - das kann man nicht
    > leugnen.

    Und weitere Nebenschauplätze um vom eigenen abzulenken...

  11. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.17 - 17:32

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ja, es gibt tatsächlich ein paar Earbuds die wohl nicht schlecht klingen
    > > sollen - so im 200¤-Bereich.
    >
    > Wie ich sagte, der Fachmann eben. Hat natürlich alle Kopfhörer der Welt
    > ausprobiert.
    >
    > > Mit In-Ears bekommt man die gleiche Klangqualität wesentlich günstiger.
    >
    > Ich habe noch KEINEN In-Ear gefunden, der bei gleichem Preis den gleichen
    > Klang wie ein normaler Kopfhörer hatte.
    >

    Den Unterschied zwischen Earbud, In-Ear (dynamic, balanced), On-Ear und Over-Ear kennen Sie?

    Ich nutze übrigens selbst In-Ears, On-Ears und Over-Ears.
    (Je nach Anwendungsgebiet.)

    > > Sie haben ein OS kostenlos angeboten - und Ihre Marktmacht fur Werbung
    > > benutzt.
    > > Die meisten Hersteller haben Android als Sparmaßnahme gesehen - Google
    > > liefert das OS, also ein Entwicklungsposten weniger. Darum auch das
    > > Trauerspiel mit den Updates...
    > > (Welches sich vielleicht endlich langsam bessert.)
    >
    > Dann nimm ein anderes System. Noch mal: Es zwingt Dich keiner dazu!
    >

    Ja und welches denn? Oh, gibt keines...

    > > Android-Mediaplayer haben oft 4-10 Stunden Spielzeit und sind groß.
    >
    > Scheint sich um eine Naturkonstante zu handeln.
    >
    > > (Ich
    > > weiß dass keiner eine akzeptable Laufzeit geboten hat als ich Anfang des
    > > Jahres nach einem neuen MP3-Player gesucht habe.)
    > > Ein kleiner Sony NW-A35 schafft 40 Stunden (der gleich kleine X1060 von
    > > 2009 ebenso). Cowon gibt für den Plenue D 100 Stunden an.
    >
    > Mein Cowon D2+ schafft locker 40-50 Stunden.
    >
    > > Bevor die Google App runterflog konnte ich mein Gerät etwa einmal in der
    > > Woche neu starten weil es immer langsamer wurde...
    >
    > Schön, trifft auf Dein Gerät zu, nicht auf andere. Auch hier: NIcht der
    > Mittelpunkt!
    >

    Soweit ich weis war ich nicht der einzige der mit der Leistung unzufrieden ist/war...
    Und das ein Mobiltelefon mit 3GB RAM und einem 6-Kerner (keine Ahnung welcher genau) eine schlechtere Nutzererfahrung bietet als das ältere Z10 mit 2GB RAM und einem 1.6GHz Dual Core zeigt eigentlich nur wie erbärmlich ineffizient Android ist.

    (BlackBerry Priv vs BlackBerry Z10)

    > > Firefox zu öffnen dauert - und auch sonst fühlt sich das ganze OS in der
    > > Benutzung eher hackelig an.
    >
    > Bei Dir
    >
    > > Ich würde sagen, einfach mal jemandem mit einem BlackBerry 10 Gerät
    > finden
    > > und Vergleichen. Wobei Android durch das konsequente Entfernen von
    > > Anwendungen etwas besser geworden ist... (War zu Beginn mit dem ganzen
    > > Google-Bloat schlimmer.)
    >
    > Woher willst Du wissen, dass ich da noch nicht probiert habe? Nur weil ich
    > Deine Meinung nicht teile?
    >
    > > Na ja, wenn man mal den BlackBerry 10 Dateibrowser benutzt hat, ist ES
    > in
    > > Sachen Benutzbarkeit ziemlicher schrecklich... mit einem "Theme"
    > verbesser
    > > sich das bisschen - ist aber trotzdem nicht toll.
    >
    > Jaja, BlackBerry blablabla...wir haben es kapiert...

    Ja, es hat dich bei BlackBerry jemand hingesetz und eine konsitente Designphilosophie entwickelt.
    Unter Android habe ich eine komplett unterschiedliche Menüführung zwischen Firefox, Osmand, der Bank-Anwendung und RATP für den öffentlichen Nahverkehr. Es ist ein einziges Chaos.

  12. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Anonymer Nutzer 14.08.17 - 17:37

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > DetlevCM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wenn es eine CSV-Datei ist, ist das ohne Probleme möglich.
    > > Ebenso bei "Tab-Delimited".
    >
    > Oh, kommen schon wieder die eigenen Einschränkungen, damit die eigene
    > Argumentation funktioniert? Du hast von einem Office-Paket gesprochen...
    >
    >

    Ja, nur sollte man keine proprietären Formate nutzen - odt gäbe es auch noch ;).
    Der Vorteil von CSV oder Tab-Delimited ist dass man nicht auf eine spezifische Anwendung beschränkt ist. Man kann Excel, LibreOffice CalcCalc, R, Matlab oder gleich eine dedizierten Code nutzen.

    > > BlackBerry OS und BlackBerry 10 kamen bei mit einem funktionstüchtigen
    > > lokalen Mediaplayer. Windows hat den Windows Media Player - und ich
    > meine
    > > unter KDE wird Amarok als Default mitgeliefert.
    >
    > Auch hier stimmt es nicht: Verschiedene Android-Versionen mancher
    > Hersteller bringen eben einen Medienplayer mit. Und WMP als "Beispiel" zu
    > nehmen. Ich glaube, ich habe noch nie ein Programm weniger genutzt als das.
    >
    >

    Ich mag Windows Media Player auch nicht so sehr weil er bei einer grosen Bibliothek ungeeignet ist - Foobar2000 ist am PC die Lösung für Musik. (Die Android Version finde ich aber gräßlich...)
    Aber die Funktion ist da - und für Videos ist der Windows Media Player ganz praktisch.

    Und in "Stock Android" gibt es eben keinen Medienplayer...
    (Oder einem Android da sehr and "Stock Android" angelehnt ist.)

    > > Es gibt zu viele PKWs in unseren Städten/Europa - das kann man nicht
    > > leugnen.
    >
    > Und weitere Nebenschauplätze um vom eigenen abzulenken...

    Ich habe nicht mit PKWs angefangen.

  13. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: Tuxgamer12 14.08.17 - 17:59

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, es geht um die Tatsache, dass es Vienapps in Google Play geschafft
    > > haben.
    >
    > Eben nicht. Zu eibner guten Berichterstattung gehört auch die
    > Verhältnismäßigkeit. Wenn am Ende nur eine Handvoll von 4.000 betroffen
    > sind, dann sollte man das auch direkt so schreiben - und nicht erst später.
    >
    > > Stell dir vor 50% der Nutzer würden jetzt heute mit XP surfen. NICHTS
    > > anderes ist bei Android der Fall.
    >
    > Nein, falsch. Richtig wäre es, wenn Google auch die Play Dienste für die
    > alten Versionen nicht mehr supporten würde. So gibt es immer noch Updates,
    > wenn auch nur wenige.
    >
    > > Du kannst auch auf XP viele Lücken z.B. über den Browser Updater
    > schließen.
    > > Machts das wirklich besser? Ne.
    >
    > Weil ich damit nur ein Programm sichere. Die Play Dienste funzen aber
    > Systemweit und sind eben genau aus diesem Grund ausgebaut worden.


    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tuxgamer12 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Nein, es geht um die Tatsache, dass es Vienapps in Google Play geschafft
    > > haben.
    >
    > Eben nicht. Zu eibner guten Berichterstattung gehört auch die
    > Verhältnismäßigkeit. Wenn am Ende nur eine Handvoll von 4.000 betroffen
    > sind, dann sollte man das auch direkt so schreiben - und nicht erst später.

    Und es sind 4000 Apps betroffen. Ein paar davon sind im App Store. So einfach ;).

    > > Stell dir vor 50% der Nutzer würden jetzt heute mit XP surfen. NICHTS
    > > anderes ist bei Android der Fall.
    >
    > Nein, falsch. Richtig wäre es, wenn Google auch die Play Dienste für die
    > alten Versionen nicht mehr supporten würde. So gibt es immer noch Updates,
    > wenn auch nur wenige.
    >
    > > Du kannst auch auf XP viele Lücken z.B. über den Browser Updater
    > schließen.
    > > Machts das wirklich besser? Ne.
    >
    > Weil ich damit nur ein Programm sichere. Die Play Dienste funzen aber
    > Systemweit und sind eben genau aus diesem Grund ausgebaut worden.

    Mach dich bitte nicht lächerlich.

    Oder erkläre mir, wie Google Play Dienste Lücken im Betreibssystem schließen können. Und nicht nur in Apps bzw. in Google Play Diensten.

    Ich habe nebenbei noch nicht mal Google Play Dienste auf meinem Handy - aber das ist andere Geschichte...

  14. Re: warum bekommt android immer nur diese negative kritik in medien?

    Autor: redmord 14.08.17 - 20:42

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch hier: Wenn ich mein Auto nicht abschieße, nur weil es mir die
    > Möglichkeit bietet, ist nicht der Hersteller drann schuld. Das hat nichts
    > mit "schönreden" zu tun.

    Wenn der Hersteller dagegen das Schloss mit einer besonders lockeren API ausstattet, weil er unbedingt will, dass jeder Händler das Ding integrieren kann wie er will, weil sie's sonst nicht verkaufen und dadurch 1 Milliarde Kunden mit potenziell knackbaren Schlössern rumgurken, doch wohl schon, oder nicht?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
  2. Software Product Owner Mechatronic Chassis Systems (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. IT Professional Consulting Network (m/w/d)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, Oerlinghausen
  4. Informatiker als Fachreferent Informationssicherheitsbeauf- tragter (m/w/d)
    Kassenärztliche Vereinigung Bayerns Stabsstelle Personal, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 29,99€
  3. gratis
  4. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Kryptominer in Anti-Virensoftware: Norton 360 jetzt noch sinnloser
    Kryptominer in Anti-Virensoftware
    Norton 360 jetzt noch sinnloser

    Als wäre Antiviren-Software wie Norton 360 nicht schon sinnlos genug, preist diese nun auch Kryptomining an. Sicherheit bringt das nicht.
    Ein IMHO von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

    1. Kryptowährungen 69 Millionen US-Dollar für NFT eines digitalen Kunstwerks
    2. Kryptokunst Schlechte Idee, NFT

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6