Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sony-Hack: Server-Einbruch war Sony…

Schade: irgendwie ist mir Sony immer sympathisch gewesen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade: irgendwie ist mir Sony immer sympathisch gewesen

    Autor: carsti 16.12.14 - 09:54

    Insgesamt wenn man sich Produkte und Firmengebaeren angeht, war mir Sony immer sympathischer als die meisten Konkurrenten.

    Gut hat jetzt nix mit dem Thema zu tun!

    Trotzdem. Waere sehr schade wenn Sony wegen diesem Hack noch weiter an Bedeutung einbuesst. Im Moment kommt es mir so vor als waere Sony ohne die Playstation 4 fast schon irrelevant. Gut, dass die PS4 sehr gut laeuft. Druecke fuer das Weihnachtsgeschaeft beide Daumen!

  2. Re: Schade: irgendwie ist mir Sony immer sympathisch gewesen

    Autor: Peter Später 16.12.14 - 10:24

    carsti schrieb:
    > Im Moment kommt es mir so vor als waere Sony ohne die
    > Playstation 4 fast schon irrelevant.

    Weil es so ist.

  3. Sony sind sie schlimmsten!

    Autor: xmaniac 16.12.14 - 11:27

    Erinnerst dich nicht mehr daran, dass sie vorsätzlich millionenfach Privat-PCs mit Rootkits infizierten, wenn man eine Ihrer teuren Musik-CDs einlegte? Verstehe nicht wie so jemand Sympathien bekommt...

    http://en.wikipedia.org/wiki/Sony_BMG_copy_protection_rootkit_scandal

    Das war ja wohl die Spitze des ungehörigen Verhaltens. Jede Privatperson wäre dafür in den Knast gegangen.

  4. Re: Sony sind sie schlimmsten!

    Autor: elgooG 16.12.14 - 11:39

    Die dezentrale Struktur des Unternehmens erlaubt allerdings gar nicht, Sony BMG, Sony Pictures oder Sony Electronics u.a. einfach gleichzusetzen. Um so mehr überrascht es, das Golem immer wieder die selben Fehler macht und einfach "Sony" schreibt. Dabei ist Sony Pictures sogar ein amerikanisches Unternehmen.

    Offenbar hat nur Sony Electronics etwas gelernt und tatsächlich auch geändert, denn inzwischen würde ich das Unternehmen durchaus als sehr sympatisch bezeichnen.

    Einige der anderen Sony-Unternehmen scheinen allerdings noch immer in den alten Strukturen zu stecken. Scheint wohl einfach daran zu liegen, dass sie Teil der US-Content-Mafia sind. Deren Lernresistenz ist ja nicht unbedingt neu.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.14 11:41 durch elgooG.

  5. Re: Schade: irgendwie ist mir Sony immer sympathisch gewesen

    Autor: luzipha 17.12.14 - 11:35

    Als ich vor Jahren mein erstes eigenes Auto mit Unterhaltungselektronik ausrüstete waren die Produkte von Sony tatsächlich meine erste Wahl. Zum einen wegen der Technik die einfach funktionierte und zum anderen weil sie mir damals ebenfalls sympathisch waren.

    Seither hat sich eine Menge getan. Ich wurde reifer und informierter und Sony abgebrühter. Sympathisch wäre mir ein Unternehmen welches Produkte herstellen möchte auf das es stolz sein könnte, sowohl was die Qualität als auch die Funktionalität anbelangt. Doch sowas sucht man bei den Konzernen mitlerweile vergebens. Der Stolz der Großunternehmen basiert, meiner Meinung nach, nur noch darauf wieviel Geld sie scheffeln. Dazu gehört nunmal ein maximaler Verkaufspreis bei minimalem Einsatz. Sympathie ist somit kein Wort mehr das mir einfällt, wenn ich an irgend einen Konzern denke.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SPANGLER GMBH, Dietfurt an der Altmühl
  2. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund
  3. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken
  4. WKW.group, Velbert-Neviges

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 76,57€
  2. 59,99€ (bei otto.de)
  3. 125,99€
  4. (u. a. Ni No Kuni 2 29,99€, Dark Souls 3 25,49€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Tom Clancy's The Division 2 im Test: Richtig guter Loot-Shooter
Tom Clancy's The Division 2 im Test
Richtig guter Loot-Shooter

Ubisofts neuer Online-Shooter beweist, dass komplexe Live-Spiele durchaus von Anfang an überzeugen können. Bis auf die schwache Geschichte und Gegner, denen selbst Dauerbeschuss kaum etwas anhaben kann, ist The Division 2 ein spektakuläres Spiel.
Von Jan Bojaryn

  1. Netztest Connect Netztest urteilt trotz Funklöchern zweimal sehr gut
  2. Netztest Chip verteilt viel Lob trotz Funklöchern

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform

  1. Kuhhandel zu Nord Stream?: Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte
    Kuhhandel zu Nord Stream?
    Was eine Gaspipeline mit Uploadfiltern zu tun haben könnte

    Schon seit Wochen gibt es Spekulationen, dass die Einigung zu Uploadfiltern zwischen Deutschland und Frankreich nicht nur etwas mit dem Urheberrecht zu tun haben könnte. Nun soll es dazu konkrete Hinweise geben.

  2. Mobiles Betriebssystem: Apple veröffentlicht iOS 12.2
    Mobiles Betriebssystem
    Apple veröffentlicht iOS 12.2

    Apple hat nach einer längeren Betaphase die finale Version von iOS 12.2 für iPhones, iPads und den iPod touch veröffentlicht. Unterstützt werden Apples Videostreamingdienst TV Plus, Apple TV Channels und Apple News Plus.

  3. Apple TV+: Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien
    Apple TV+
    Apple bringt Streamingdienst mit eigenen Filmen und Serien

    Apple steigt in den Streamingmarkt ein und will eigene Filme und Serien produzieren. Die Inhalte werden als eigenes Abomodell vermarktet. Zudem wird die TV-App von Apple überarbeitet, um Dienste der Konkurrenz einzubinden.


  1. 23:12

  2. 20:47

  3. 20:10

  4. 19:41

  5. 19:03

  6. 19:00

  7. 18:18

  8. 17:45